Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Sport

Auch Eishockey-Nationalspieler fordern Ausländerreduzierung

Die mögliche Ausländerreduzierung in der Liga bleibt ein viel diskutiertes Thema im deutschen Eishockey. Nationalspieler sind vehement dafür. Auch die Manager haben es eilig mit einer schnellen Lösung. Der Meister verbietet seinen Spielern, sich dazu zu äußern.



Nationalspieler
Auch Yasin Ehliz ist für eine Ausländerreduzierung in der DEL.   Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa

Führende Nationalspieler haben sich klar für eine Ausländerreduzierung in der Deutschen Eishockey Liga ausgesprochen.

«In jeder Mannschaft in der Liga wird so gedacht. Das würde nur helfen», sagte Stürmer Yasin Ehliz von Red Bull München der Deutschen Presse-Agentur. Auch Marcel Noebels von den Eisbären Berlin äußerte sich am Wochenende entsprechend. «Das ist natürlich gut für die Deutschen. Wenn man auf die nächste Generation sieht, die jetzt nachkommt, wäre das sicherlich ein Vorteil», sagte Noebels. Beide Stürmer gehören zum Olympia-Silberteam von Pyeongchang 2018.

Seit dem Deutschland Cup am vergangenen Wochenende in Krefeld gibt es eine Debatte über eine mögliche Reduzierung der Ausländerstellen schon zur neuen Saison. Stefan Schaidnagel, Sportdirektor des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), hatte die DEL aufgefordert, schneller als geplant das Kontingent von aktuell neun Spielern pro Team und Spiel zu reduzieren. Damit sollen mehr Deutsche früh auf hohem Niveau spielen. Dies soll langfristig dem Nationalteam helfen. «So wie das beim Deutschland Cup angesprochen wurde - so denken viele. Auch hier in München», sagte Ehliz nun.

Schaidnagel hatte den DEB-Wunsch vergangene Woche auch den Sportlichen Leitern der DEL-Clubs vorgetragen. Dort zeichnet sich eine Tendenz für eine Mehrheit zur Ausländerreduzierung ab. «Das ist richtig, dass der DEB-Sportdirektor so ein Thema anschiebt», sagte Nürnbergs Manager André Dietzsch. «Den Plan, die Nationalmannschaft besser zu machen, den haben DEL und DEB irgendwann mal gemeinsam verabschiedet. Da ist die letzten Jahre dann aber weniger passiert.»

Demnach sei eine Reduzierung von neun auf acht Ausländerlizenzen pro Spiel zur neuen Saison realistisch. «Es wurde laut darüber nachgedacht», meinte Dietzsch. In den folgenden Spielzeiten soll die Stellenanzahl dann weiter sinken. Der DEB wünscht sich spätestens bis 2026 eine Reduzierung auf sechs Stellen, eine schnelle Umsetzung sei aber wünschenswert. Ein Konzept soll zeitnah von DEL-Managern sowie Zweitliga- und DEB-Vertretern ausgearbeitet werden.

Einen entsprechenden Vorschlag müssten die Gesellschafter der Clubs beschließen. Auf dieser Ebene ist die Zurückhaltung zwar noch größer, doch folgen die Gesellschafter in der Regel den Empfehlungen der Manager. Augsburgs Haupt-Gesellschafter Lothar Sigl bezeichnete Schaidnagels Vorstoß als «populistisch». Bei MagentaSport meinte Sigl: «Ich glaube, die Konzepte, die gerade laufen, sind sehr gut. Da müssen wir ein bisschen Geduld haben und dann führt es zum Erfolg.»

Gerade die Club-Führungen fühlen sich vom DEB-Vorstoß überrollt. Meister Adler Mannheim untersagte seinen Spielern gar, sich zu dem Thema überhaupt zu äußern. Ein Sprecher blockte Fragen nach dem 3:0 am Sonntag gegen Bremerhaven ab.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 11. 2019
08:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Adler Mannheim Deutsche Presseagentur Deutscher Eishockey-Bund Eisbären Berlin Eishockey Managerinnen und Manager Olympische Winterspiele 2018
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kevin Gagne

20.10.2019

«Halle hat gebebt»: Haie gewinnen Derby - Mannheim verliert

Vor der Saison wurden die Kölner Haie als möglicher Meisterkandidat gehandelt. Der DEL-Saisonstart mit neuem Coach war aber schwach. Nach dem Derbysieg gegen Düsseldorf ist die Eishockey-Welt in Köln wieder in Ordnung. A... » mehr

DEL-Topfavorit

10.09.2019

Votum für Mannheim: Meister als DEL-Topfavorit vor München

Die Adler Mannheim werden in der DEL wieder vorneweg marschieren, wenn die Mehrzahl der Trainer Recht behält. Der Meister liegt klar vor den Münchnern bei den Titel-Prognosen. EHC-Trainer Don Jackson hat aber natürlich w... » mehr

Ken André Olimb

06.10.2019

München stellt mit Erfolg in Bremerhaven Startrekord ein

Die Eishockey-Profis des EHC Red Bull München egalisieren am neunten Spieltag in der DEL eine Rekordmarke. Auch die Adler Mannheim und die Düsseldorfer EG bauen ihre Siegesserien aus. » mehr

EHC Red Bull München - Eisbären Berlin

22.09.2019

Vizemeister München bleibt ungeschlagen Tabellenführer

Für München beginnt die DEL-Saison perfekt. Als einziges Team der Liga ist der Vizemeister auch nach dem Duell mit den Eisbären Berlin noch ungeschlagen und steht souverän an der Spitze der Tabelle. Der Titelverteidiger ... » mehr

Deutschland - Schweiz

09.11.2019

DEB-Team verpasst Prestigeerfolg - Grundsatzdebatte zur DEL

Das junge deutsche Eishockey-Nationalteam verliert das zweite Spiel beim diesjährigen Deutschland Cup knapp gegen die Schweiz. Das Ergebnis ist DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel nicht so wichtig wie ein grundsätzliche... » mehr

Toni Söderholm

06.11.2019

Beliebter als Sturm? DEL schwärmt von DEB-Coach Söderholm

Vor einem Jahr feierte Erfolgscoach Marco Sturm beim Deutschland Cup seinen emotionalen Abschied. Nun tritt das Eishockey-Nationalteam bei dem Vier-Nationen-Turnier erstmals mit Nachfolger Toni Söderholm an. Sein Verhält... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

WG: Brand Meiningen Meiningen

Brand Meiningen | 24.01.2020 Meiningen
» 13 Bilder ansehen

Auto überschlägt sich und landet auf Dach Suhl

Unfall Suhl | 23.01.2020 Suhl
» 6 Bilder ansehen

Schulbusunfall nahe Eisenach Berka vor dem Hainich

Schulbusunglück nahe Eisenach | 23.01.2020 Berka vor dem Hainich
» 9 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 11. 2019
08:01 Uhr



^