Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Spielberichte

Pfiffe von den Fans: Erneute Hertha-Pleite - VfB jubelt

Hertha BSC kassiert eine Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart. Labbadias Ex-Club setzt den starken Saisonstart nach der Rückkehr in die Bundesliga fort. Die Berliner rutschen noch weiter ab.



Hertha BSC - VfB Stuttgart
Marc Oliver Kempf (r) brachte den VfB Stuttgart bei Hertha BSC auf die Siegerstraße.   Foto: Andreas Gora/dpa

Das Pfeifkonzert der 4000 Zuschauer im Olympiastadion fiel kurz aus, war aber unüberhörbar. Nach der dritten Niederlage nacheinander und der vierten im fünften Pflichtspiel macht sich bei Hertha BSC erste Missstimmung breit.

Gegen seinen Ex-Club VfB Stuttgart kassierten Trainer Bruno Labbadia mit seiner Berliner Mannschaft eine 0:2 (0:1)-Niederlage. «Wir haben uns das komplett anders vorgestellt», meinte Labbadia und sprach von einer billigen Niederlage: «Es war nicht so, dass der VfB so stark war, dass wir hier 0:2 verlieren müssen.»

Während Stuttgart nach der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga zunächst ins obere Tabellendrittel kletterte, rutschte Hertha noch weiter in die hinteren Regionen mit gerade einmal drei Punkten. «Es ist sehr ärgerlich, wir hätten heute drei Punkte gebraucht», konstatierte Hertha-Profi Maximilian Mittelstädt.

Ratlos verharrten einige Berliner Profis auf dem Rasen, ehe sie sich in die Kurve schleppten, wo ein paar der zugelassenen Fans auf sie warteten. «Das Spiel schmerzt», meinte Vladimir Darida. Nur wenige Minuten währte die Hoffnungen auf den ersten Saison-Heimsieg. Nach einem vielversprechenden Start ging bei den Herthanern nach dem Rückstand aber nichts mehr.

«Wir haben den Faden verloren», meinte Mittelstädt. Das allerdings früh durch den Gegentreffer von Marc-Oliver Kempf in der neunten Minute. Gonzalo Castro (68.) erhöhte nach der Pause. Sieben Punkte aus vier Spielen bedeutet für die Stuttgarter die beste Ausbeute seit der Saison 2008/09. «Heute war es ein Arbeitssieg für uns», meinte der VfB-Coach Pellegrino Matarazzo: «Die Jungs haben heute alles gegeben, sie haben ihr Herz auf dem Platz gelassen.»

Trotz personeller Probleme zeigte Rückkehrer Stuttgart eine überzeugende Leistung, taktisch klug und mit viel Disziplin. Hinzu kam, dass Startelf-Debütant Tanguy Coulibaly gut drauf war und die erste VfB-Chance in der achten Minute vorbereitete. Nach seiner Flanke traf Sasa Kalajdzic per Kopfball aber nur den Posten. Gut eine Minute später landete der Ball im Netz: Nach einem Freistoß von Daniel Didavi zielte Kempf unbedrängt genauer.

Labbadia, von Dezember 2010 bis August 2013 VfB-Trainer, drehte sich fluchend weg. Auf seinem 100. Sieg als Bundesliga-Coach muss der 54-Jährige weiter warten. Er hatte die beiden Südamerikareisenden Jhon Córdoba (Kolumbien) und Matheus Cunha (Brasilien) nach deren später Rückkehr von den Länderspielen von Beginn an gebracht, mit zunehmender Spielzeit wirkten sie aber etwas müde.

Die Zahl der Hertha-Chancen in der ersten Halbzeit blieb überschaubar, ihre Qualität unterer Durchschnitt. Zu allem Überfluss musste Hertha-Verteidiger Peter Pekarik nach rund 20 Minuten humpelnd und gestützt vom Platz, er hatte einen Schlag in der Hüftgegend abbekommen. Rund fünf Minuten nach dem Seitenwechsel setzte eine Berliner Drangphase ein. Angetrieben vom eingewechselten Dodi Lukebakio kamen die Gastgeber zu einigen Chancen, nutzten aber keine. Das Aufbegehren der Herthaner beendete Castro mit einem Distanzschuss.

© dpa-infocom, dpa:201017-99-980638/3

Veröffentlicht am:
17. 10. 2020
18:47 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bruno Labbadia Daniel Didavi Fußball-Bundesliga Gonzalo Castro Gregor Kobel Hertha BSC Marc Oliver Kempf Matheus Cunha Maximilian Mittelstädt Möbel Kempf Aschaffenburg Peter Pekarík VfB Stuttgart Vladimir Darida
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Werder Bremen - Hertha BSC

19.09.2020

Werder macht einfach so weiter: Heimpleite gegen Hertha BSC

Die neue Saison ist gerade einmal 90 Minuten alt, doch bei Werder Bremen ist die Ernüchterung schon wieder groß. Vom so viel propagierten Neuanfang ist gegen Hertha BSC nichts zu sehen. Es wartet noch viel Arbeit auf Tra... » mehr

Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen

20.06.2020

Niederlage bei Hertha: Leverkusen stolpert im Endspurt

Bayer Leverkusen verspielt seine gute Ausgangslage für eine erneute Champions-League-Teilnahme. Gegen die körperliche Präsenz von Hertha BSC hat die Werkself keine Mittel. Für die Königsklasse braucht Bayer nun ausgerech... » mehr

VfB Stuttgart - Bayer Leverkusen

03.10.2020

Bosz gefrustet nach drittem Remis - Kritik an Bellarabi

Bayer 04 Leverkusen findet auch beim VfB Stuttgart nicht in die Spur. Nach dem 1:1 wirkt Trainer Bosz gefrustet. Ihn nervt nicht nur das Ergebnis, sondern auch die unnötige Aktion von einem seiner Spieler. » mehr

FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart

26.09.2020

Mainz nach Niederlage gegen VfB tief in der Krise

Der FSV Mainz 05 steckt nach dem 1:4 gegen Aufsteiger VfB Stuttgart tief in der Krise. Nach dem Trainings-Boykott erschwert die zweite Niederlage zum Bundesliga-Start die Aufarbeitung und ein Ende des Chaos. » mehr

VfB Stuttgart - SC Freiburg

19.09.2020

Bitteres Bundesliga-Comeback: VfB verliert gegen Freiburg

Rückkehrer VfB Stuttgart präsentiert sich gegen den SC Freiburg erst naiv, dann kämpferisch. Trainer Pellegrino Matarazzo nimmt trotz Premieren-Pleite Positives mit, SC-Coach Christian Streich freut sich über das «glückl... » mehr

Hertha BSC - FC Augsburg

30.05.2020

Der Labbadia-Effekt: Hertha setzt Serie fort

Die einstigen Abstiegskämpfer von Hertha BSC werden zu Europacup-Kandidaten. Die Berliner feiern den nächsten Erfolg unter ihrem neuen Trainer Bruno Labbadia. Ein Zittersieg, aber ein Sieg. Auch weil Labbadias Personalen... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Flugzeugabsturz Kühndorf Dolmar

Flugzeugabsturz Dolmar | 19.10.2020 Dolmar
» 17 Bilder ansehen

Unfall Tunnel Hochwald

Unfall A71 Tunnel Hochwald |
» 25 Bilder ansehen

Unfall Reichmannsdorf

Unfall Reichmannsdorf |
» 9 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
17. 10. 2020
18:47 Uhr



^