Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Spielberichte

Chancenwucher bestraft: Nur Poulsen trifft für Leipzig

Das war bei RB Leipzig anders geplant. Gegen den SC Freiburg ist das Team von Trainer Julian Nagelsmann drückend überlegen, gewinnt aber das erste Spiel der Clubgeschichte in der leeren Arena nicht.



RB Leipzig - SC Freiburg
Der Freiburger Christian Günter (l) schirmt den Ball gegen Tyler Adams ab.   Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Als der SC Freiburg die noch immer leere Red Bull Arena zum Auslaufen nutzte, hatten sich die Profis von RB Leipzig leicht frustriert in die Kabine zurückgezogen.

Das 1:1 (0:1) gegen die Breisgauer war für Leipzig ein Rückschlag im Meisterrennen - zumal Möglichkeiten in Hülle und Fülle da waren. «Wir haben viel zu viele Chancen liegengelassen. Ich selbst habe Chancen vergeben, die ich normalerweise machen muss. Es ist, als ob wir aus der Sommerpause gekommen wären. Da klappt nicht immer alles», sagte Stürmer Yussuf Poulsen.

Der dänische Nationalspieler (77.) rettete Leipzig mit seinem Kopfball-Tor immerhin einen Punkt. Was der am Ende wert ist, wird man erst sehen, wenn der 26. Spieltag der Fußball-Bundesliga abgeschlossen ist. Die Sofort-Reaktion von RB-Trainer Julian Nagelsmann: «Ich hake es nicht ab, aber wenn wir 1:1 spielen und in Freiburg verlieren, dann sind es zu wenig Punkte, um deutscher Meister zu werden.»

Dabei hatte es lange nach einem richtigen Schreckstart in die Geistersaison ausgesehen. Manuel Gulde (32. Minute) besorgte nach einer Ecke die Freiburger Führung. Aus dem Nichts, eher unfreiwillig per Hacke. «Ich berühre den Ball irgendwie. Das war nicht ganz koordiniert», gestand der Verteidiger.

Wie alle Beteiligten musste sich auch Freiburgs Trainer Christian Streich an die ungewohnte Atmosphäre gewöhnen. «Ich habe nie gedacht, dass ohne Zuschauer die Qualität leidet. Aber es war extrem komisch ohne Zuschauer. Die gehören eigentlich dazu wie ein Tor und wie ein Trainer», sagte der Coach.

Bei Freiburg überzeugte vor allem Torwart Alexander Schwolow: «Das Spiel war sehr eng. Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir Glück gehabt, da hat es Leipzig unfassbar schnell gespielt. Am Ende sind wir doch ein wenig unzufrieden, weil man wegen eins, zwei Zentimeter Abseits ein Tor abgepfiffen bekommt.»

Im Umfeld des Stadions blieb es bis zum Schlusspfiff ähnlich ruhig wie in der Arena, in der vieles anders war als gewöhnlich. Eine Flugzeug-Gangway im Innenraum sorgte dafür, dass die gut drei Meter Höhenunterschied zu den Zuschauerrängen überwunden werden konnten, falls zusätzlicher Platz benötigt wird. Aufgrund des Abstands war auf den Ersatzbänken weniger Raum als sonst.

RB baute für beide Clubs kleine Tribünen auf, auf denen die Ersatzspieler auf Stühlen saßen und über die Bande hinweg das Spiel verfolgen konnten. RB-Boss Oliver Mintzlaff und RB-Architekt Ralf Rangnick verfolgten das Spiel von der VIP-Tribüne aus, auf der auch statt wie sonst auf der Bank Sportdirektor Markus Krösche saß.

Dort sahen sie zunächst zwei Teams, die immens viel Laufarbeit verrichteten. Leipzig war trotzdem den Tick besser und kam zu einigen Abschlussmöglichkeiten - allerdings nur aus der Ferne. Konrad Laimer (2.) verfehlte mit seinem Schuss das Tor, den Versuch von Christopher Nkunku (8.) hielt SC-Keeper Schwolow.

Freiburg kam offensiv kaum zum Zuge. Wenn überhaupt, dann ging etwas über die Außenspieler und über Standards. So rutschte eine Ecke von Vincenzo Grifo irgendwie durch und Gulde lenkte den Ball per Hacke ins lange Eck. Freiburg war sehr überraschend vorn.

RB verlor sich zu oft im eigenen Passspiel, war in den entscheidenden Momenten zu unentschlossen. Nagelsmann brachte Sabitzer und stellte auf Viererkette um. RB bekam die nächste Großchance, aber Poulsen (74.) verzog völlig frei aus elf Metern. Drei Minuten später machte es der Däne besser, traf per Kopfball nach einer Kampl-Flanke. Einen letzten Schreckmoment für RB gab es in der Nachspielzeit. Das mögliche 2:1 durch Robin Koch für Freiburg zählte aber nach Videobeweis wegen einer knappen Abseitsposition nicht.

Veröffentlicht am:
16. 05. 2020
18:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Facebook Happy smiley Julian Nagelsmann Kevin Kampl Konrad Laimer Marcel Sabitzer Péter Gulácsi RB Leipzig Ralf Rangnick SC Freiburg Timo Werner Twitter Vincenzo Grifo Yussuf Poulsen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
FSV Mainz 05 - RB Leipzig

24.05.2020

Dreierpack von Werner: Leipzig schießt Mainz erneut ab

Mainz bleibt der Lieblingsgegner von Timo Werner. Wie schon im Hinspiel schießt Leipzigs Stürmer drei Tore und beendet seine Torflaute von über 300 Minuten. » mehr

RB Leipzig - Borussia Dortmund

20.06.2020

Haaland führt Dortmund mit Doppelpack zur Vize-Meisterschaft

Mit einem Sieg im Direktduell bei Leipzig hat sich Dortmund die Vizemeisterschaft gesichert. Den Borussen war aber der charakterstarke Auftritt viel wichtiger. Hummels sah «eine der besten Saisonleistungen». » mehr

RB Leipzig - Bayer 04 Leverkusen

01.03.2020

«Ein Spaziergang»: Leverkusen spottet über Leipzig

RB Leipzig verliert Rekordmeister München langsam aus den Augen. Gegen Leverkusen gibt es nur einen Punkt, der angesichts der aktuellen Form der Bayern wohl zu wenig ist im Meisterrennen. » mehr

TSG 1899 Hoffenheim - RB Leipzig

12.06.2020

Nagelsmann feiert mit RB erfolgreiche Hoffenheim-Rückkehr

Julian Nagelsmann darf bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte jubeln. Als Coach von RB Leipzig feiert er einen 2:0-Sieg bei der TSG 1899 Hoffenheim. Ein großer Schritt zur Champions League. Hoffnung auf den Verbl... » mehr

RB Leipzig - Fortuna Düsseldorf

17.06.2020

Leipzig kann Heimkomplex auch gegen Düsseldorf nicht ablegen

RB Leipzig kann im eigenen Stadion einfach nicht gewinnen. Auch gegen Düsseldorf reicht es nur zu einem Unentschieden. Wieder fällt der Ausgleich in der Nachspielzeit. Die Gäste holen einen ganz wichtigen Punkt im Abstie... » mehr

RB Leipzig - Hertha BSC

27.05.2020

Leipzig patzt erneut: Meisterträume gegen Hertha geplatzt

RB Leipzig kann die Bayern-Jagd abblasen. Die Sachsen gewinnen auch ihr zweites Geister-Heimspiel nicht und lassen gegen Hertha BSC die Schwächen der Konkurrenz um die Champions-League-Plätze ungenutzt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Linden

Motorradunfall Linden | 10.07.2020 Linden
» 7 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Oberhof Oberhof

Unfall Oberhof | Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
16. 05. 2020
18:43 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.