Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Spielberichte

Chancenwucher: Gladbach kassiert noch späten Ausgleich

Gegen am Ende nur zu zehnt spielende Augsburger hätte Borussia Mönchengladbach locker 4:0 oder 5:0 gewinnen können. Alleine Embolo vergibt vier Großchancen leichtfertig. Am Ende steht es nur 1:1.



Borussia Mönchengladbach - FC Augsburg
Der Gladbacher Lars Stindl (l) und Iago aus Augsburg im Kopfballduell.   Foto: Federico Gambarini/dpa

Für Borussia Mönchengladbach fühlte sich das bereits dritte Unentschieden im vierten Heimspiel an wie eine Niederlage. Das völlig unnötige 1:1 (1:0) am Samstag gegen zehn Augsburger war ein mehr als unbefriedigender Start in die Heimspiel-Serie zum Ende des Monats.

«Ja, da müssen wir nicht drüber reden. Das ist wirklich sehr ärgerlich», schimpfte Christoph Kramer nach dem zweiten Spiel in Folge, das die Borussen nach einer Führung noch aus der Hand gegeben haben. Schon beim 3:4-Spektakel in Leverkusen hatte der Champions-League-Teilnehmer Punkte hergeschenkt.

Am Samstag lag es gegen die Schwaben, die nach der Gelb-Roten Karte für den eingewechselten Raphael Framberger rund 25 Minuten in Unterzahl spielten, am Chancenwucher der Borussen. Lediglich Florian Neuhaus (5. Minute) mit seinem ersten Saisontreffer war für die Gladbacher erfolgreich - viel zu wenig angesichts etlicher ungenutzter Großchancen. Das rächte sich kurz vor dem Ende, als Daniel Caligiuri (88.) doch noch den Ausgleich für Augsburg schaffte.

«Verdienter Punkt würde ich sagen. Wir haben an uns geglaubt und Mentalität gezeigt», befand Caligiuri in seiner ersten Euphorie. Der 32 Jahre alte Routinier musste indes auch eingestehen, dass «Gladbach die ein oder andere Möglichkeit hatte, den Sack zu zuzumachen». Dies war stark untertrieben. Vor allem Breel Embolo agierte extrem unglücklich im Abschluss. Der Schweizer vergab gleich vier Großchancen (36./60. und zweimal 84.) leichtfertig. «Das Spiel kann 3:0, 4:0 oder 5:0 ausgehen», sagte Gladbachs Hannes Wolf.

Mit zwölf Punkten - vier weniger als zum selben Zeitpunkt der starken Vorsaison - aus acht Spielen verpassten die Borussen, die bereits am Mittwoch wieder in der Champions League gegen Schachtjor Donezk gefordert sind, die Rückkehr in die Europapokalränge.

Neben der mauen Chancenverwertung gibt nach dem ersten von vier Heimspielen binnen elf Tagen die Personalsituation etwas Anlass zur Sorge. Gegen Augsburg wurden in der Offensive Alassane Plea (positiver Corona-Test) und Jonas Hofmann (Oberschenkelverletzung) schmerzlich vermisst. Kurz vor dem Spiel kam ein weiterer Corona-Fall hinzu. Ramy Bensebaini war nach seiner Rückkehr vom algerischen Nationalteam positiv getestet worden und befindet sich wie auch Plea nun in häuslicher Quarantäne. Einziger Lichtblick für Gladbachs Trainer Marco Rose war das Bundesliga-Comeback von Denis Zakaria nach langer Leidenszeit. Der Schweizer hatte sich im März schwer am Knie verletzt und wurde gegen Augsburg erstmals wieder eingewechselt.

Den Schwaben droht zwar weiter ein siegloser November. Nur eines der vergangenen sechs Bundesliga-Spiele gewann das Team von Ex-Gladbach-Profi Heiko Herrlich - am 31. Oktober gegen Schlusslicht FSV Mainz 05 (3:1). Am Samstag erkämpften sie sich aber mit viel Moral und Willen ihren elften Saisonpunkt. Erstmals in seiner Bundesliga-Geschichte konnte der FCA in Unterzahl einen Rückstand aufholen. In dieser Saison war es zudem der erste Punkt nach Rückstand. Mit elf Punkten liegt Augsburg nur knapp hinter Champions-League-Teilnehmer Gladbach in der Tabelle. «Vor der Saison hätte niemand gedacht, dass Augsburg mit elf Punkten dasteht», sagte Torschütze Caligiuri.

© dpa-infocom, dpa:201121-99-416050/3

Veröffentlicht am:
21. 11. 2020
18:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
1. FSV Mainz 05 Borussia Mönchengladbach Breel Embolo Bundesligageschichte Champions League Daniel Caligiuri FC Augsburg Heiko Herrlich Lars Stindl Marco Rose Patrick Herrmann Rainer Bonhof Raphael Framberger
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bayer 04 Leverkusen - Borussia Mönchengladbach

08.11.2020

Spektakel in der BayArena: Leverkusen bezwingt Gladbach

Was für ein Klasse-Spiel! Sieben Tore, Spannung pur - und am Ende ein glücklicher, aber verdienter Sieger. Das 77. Duell zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach entschied die Werkself zu ihren Gunsten. Tol... » mehr

SC Paderborn - Borussia Mönchengladbach

20.06.2020

«Cooler Haufen»: Gladbach erobert Königsklassen-Platz

Besser hätte es für Mönchengladbach nicht laufen können: Die Borussia löst ihre Pflichtaufgabe in Paderborn und kann sich anschließend über die Niederlage des zuvor viertplatzierten Teams freuen. Nun soll der «ganz große... » mehr

Bayern München - Borussia Mönchengladbach

13.06.2020

Goretzka schießt Bayern gegen Gladbach spät zum Sieg

Nach dem späten Jubel beim 2:1-Sieg gegen Gladbach will der FC Bayern am Dienstag sein Meisterstück vollenden. Ohne die gelb-gesperrten Lewandowski und Müller tun sich die Münchner lange Zeit schwer. Vor allem ein Bayern... » mehr

FSV Mainz 05 - Bor. Mönchengladbach

24.10.2020

Mainz «brutal enttäuscht» - Gladbach sehnt Real herbei

Nicht einmal eine Führung, der beste Saisonauftritt und zwei Tore von Mateta bringen den Mainzern die ersten Liga-Punkte. Trainer Lichte hat einen echten Fehlstart hingelegt. Gladbach meistert trotz Rotation die Aufgabe ... » mehr

Borussia Mönchengladbach - Hertha BSC

27.06.2020

«Unzähmbar durch Europa» - Gladbach sichert Champions League

Borussia Mönchengladbach ist nach vier Jahren wieder in der Champions League dabei. Für Sportchef Eberl ist Trainer Rose «die Schlüsselfigur des Erfolgs». Rose vermisst bei der Party, die nach dem Schlusspfiff startete, ... » mehr

VfL Wolfsburg - FC Augsburg

04.10.2020

Unentschieden: FC Augsburg verpasst Sprung auf Platz eins

Der FC Augsburg stürmt zwar nicht an die Tabellenspitze, bleibt aber in dieser Saison ungeschlagen. Wolfsburg hat mehr vom Spiel, doch unverdient ist der Punktgewinn der bayerischen Schwaben nicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Demo Corona HBN Hildburghausen

Anti-Corona-Demo Hildburghausen | 25.11.2020 Hildburghausen
» 23 Bilder ansehen

Unfall_Lkw_Oberhof Oberhof

Lkw-Unfall Oberhof | 24.11.2020 Oberhof
» 11 Bilder ansehen

Schnee Steinhied

Der erste Schnee in der Region |
» 7 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
21. 11. 2020
18:57 Uhr



^