Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Regionalsport

Zwei Strecken bei der Jedermann Tour

Ein flacher Kurs über 64 Kilometer oder eine sehr anspruchsvolle Schleife über 113 Kilometer bis nach Oberhof und wieder zurück nach Erfurt: Das Angebot für die Hobbyradler am Abschlusstag der Deutschlandtour am 1. September ist differenziert.



Kapitäne vom "Team Thüringen" bei der Jedermann Tour: Frank Ullrich und Dajana Eitberger.
Kapitäne vom "Team Thüringen" bei der Jedermann Tour: Frank Ullrich und Dajana Eitberger.   » zu den Bildern

Erfurt - Nur wenige Stunden bevor die Profis am 1. September das Finale der Deutschland Tour der Radfahrer in Thüringen austragen, kommen auch die Hobby-Radsportler in den Genuss echter Rennatmosphäre. Während sich die Route für die Profis zwischen den Etappenstationen Eisenach und Erfurt noch in Abstimmung befindet, stehen die beiden Strecken für die Jedermann Tour mit Start und Ziel in Erfurt bereits fest: ein kürzerer Kurs (64 Kilometer) über Neudietendorf rund um die Drei Gleichen sowie eine ziemlich anspruchsvolle Schleife mit 113 Kilometern Länge über Arnstadt inklusive Anstieg im Thüringer Wald hinauf nach Oberhof und zurück. Mit dabei sein wird auch das "Team Thüringen" mit den Wintersportlern Erik Lesser, Dajana Eitberger und Frank Ullrich als Teamkapitäne.

Egal für welche Distanz die Entscheidung fällt, alle Teilnehmer der Jedermann Tour starten auf dem Erfurter Domplatz. Die ma-lerische Kulisse des Doms und der benachbarten Kirche St. Severi geben einen Vorgeschmack auf einen erlebnisreichen Rennrad-Tag. Das Ziel beider Touren befindet sich an der Erfurter Messe. Jeder Teilnehmer erhält ein kostenfreies Trikot im Design der Deutschland Tour vom offiziellen Ausstatter der Rundfahrt. Bis 19. Juni gilt der vergünstigte Frühlingstarif, mit dem der Start an der Jedermann Tour ab 75 Euro möglich ist. Die Organisatoren rechnen mit rund 3 000 Teilnehmern.

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee warb für eine Teilnahme möglichst vieler Thüringerinnen und Thüringer am Jedermann Rennen. "Die Deutschland Tour ist nicht nur eine hervorragende Chance, bei Radsportfans und TV-Zuschauern europaweit für Thüringen zu werben. Mit der Jedermann Tour bietet sie vor Ort ein wahres Fahrrad-Festival mit reizvollen Strecken für Hobbyfahrer, aber auch mit Veranstaltungshighlights an der Strecke und in den Etappenstationen", betonte Tiefensee.

Für den Ex-Profi und sportlichen Leiter des Profi-Rennens der Deutschland-Tour, Fabian Wegmann, steht fest: "Mit diesen beiden Strecken ist die Jedermann Tour eines der schönsten Jedermannrennen in Deutschland. Mit dem Anstieg in Oberhof haben wir den ehrgeizigen Hobbyfahrern ein Highlight auf Profi-Niveau inklusive 50 Kilometer Finalfahrt auf der Profi-Strecke eingebaut."

Die Deutschland Tour führt dieses Jahr durch Thüringen und endet in Erfurt. Von Göttingen kommend, fährt das Feld am Finalwochenende (31. August und 1. September) zunächst durch das Eichsfeld zum Etappenort Eisenach. Von dort geht es am Sonntag auf der Schlussetappe über den Thüringer Wald - mit Bergwertung in Oberhof - in die Landeshauptstadt Erfurt, die damit zum Zielort der Tour wird. Mit dieser Streckenführung steht Thüringen für rund ein Drittel der Gesamtstrecke und ist im Zentrum der bundesweiten Berichterstattung. ARD und ZDF übertragen alle vier Etappen der Deutschland-Tour live. rd

—————

www.Deutschland-Tour.com

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 06. 2019
16:57 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ARD Dajana Eitberger Erik Lesser Frank Ullrich Wolfgang Tiefensee ZDF
Erfurt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der nächste Schritt: Der Thüringer Schlitten- und Bobsportverband hat bei der Ehrungsveranstaltung auch seine Kader für die Saison 2019/2020 berufen. Fotos: Karsten Tischer

22.05.2019

Das Ende soll ein Anfang sein

Gemeinsam geht alles besser: Vier Jahre vor der möglichen Doppel-WM in Oberhof zeichnen Ski- und Kufensportverband ihre Saisonbesten zusammen aus. Der erste Akt der Ehrungs-Premiere tut aber auch ein bisschen weh. » mehr

Omnipräsent bei der WM in Östersund: ARD-Expertin Kati Wilhelm. Foto: Thomas Sprafke

12.03.2019

"Ich wäre mit viel Herz dabei"

Kati Wilhelm hat in Östersund Zeit für ein Interview mit der Heimatzeitung. Dabei zeigt sich die einstige Weltklasse-Biathletin und heutige Gastronomin enttäuscht, dass sie nicht in die WM-Organisation in Oberhof für die... » mehr

In Rot und Gold: Die Olympiasiegerinnen Mariama Jamanka und ihre Anschieberin Lisa Buckwitz bei der Gala zur Wahl der Sportler des Jahres in Deutschland am vergangenen Sonntag in Baden-Baden.	Foto: Hansjürgen Britsch/Imago

21.12.2018

"Ein bisschen rausputzen, das mache ich ganz gern"

Schönes Weihnachtsgeschenk: Thomas Röhler, Kristina Vogel und das Bobteam Jamanka sind Thüringens Sportler des Jahres. 9200 Fans haben sich an der Wahl beteiligt. » mehr

Biathlon Weltcup Oberhof

13.01.2019

Biathlon: Frauen-Staffel vergibt Platz eins, Männer schaffen nur Rang acht

Oberhof - Die deutschen Biathleten haben zum Abschluss des Heim-Weltcups in Oberhof aufgrund einer schwachen Schießleistung keinen Podestplatz erzielen können. Die Biathletinnen haben zuvor den ersten Staffelsieg seit ei... » mehr

Und die Fahnen wehen im Wind: Oberhof rüstet sich für den Ansturm von rund 60 000 Biathlon-Fans.

07.01.2019

Drei Wetterberichte für Oberhof und hoffen auf Frau Holle

In Oberhof beginnt die Weltcup-Woche. Während die Biathleten bereits eifrig ihre Trainingsrunden drehen, schauen die Verantwortlichen in regelmäßigen Abständen auf den Wetterbericht. » mehr

Weltklasse kompakt: Top-Biathleten plädieren für Oberhof als WM-Gastgeber.

04.09.2018

Starke Botschaften der Athleten für Oberhof 2023

Dürften Deutschlands erfolgreiche Biathleten um Frontfrau Laura Dahlmeier abstimmen, würde Oberhof 2023 WM-Gastgeber werden. Insgesamt 15 Weltklasse-Biathleten von einst und heute plädieren für Oberhof als Gastgeber. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Festumzug zum Meininger Stadt- und Hütesfes Meiningen

Festumzug zum Meininger Stadt- und Hütesfest | 16.06.2019 Meiningen
» 71 Bilder ansehen

Gestohlene Kunstgegenstände Bad Liebenstein

Gestohlene Kunstgegenstände Bad Liebenstein | 17.06.2019 Bad Liebenstein
» 7 Bilder ansehen

Schaumburgfest Schalkau Schalkau

Schaumburgfest | 16.06.2019 Schalkau
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 06. 2019
16:57 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".