Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Regionalsport

Weltpremiere und Weltrekord zum Jubiläum

Der 10. Geburtstag der Oberhofer Skihalle wird am letzten September-Wochenende groß gefeiert.



Oberhof - Das letzte September-Wochenende sollten sich alle Wintersport- und allen voran Skilanglauf-Fans ganz dick im Kalender anstreichen und frei halten. Der Grund: Das 10-jährige Jubiläum der Skihalle lockt mit einem vielseitigen Programm nach Oberhof. Vom 27. bis 29. September kann dabei sowohl die internationale Langlauf-Elite bestaunt und sogar im direkten Duell herausgefordert werden. Ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein, Mitmach-Aktionen In- und Outdoor, Wintersport-Stars zum Anfassen, spannende Blicke hinter die Kulissen, Live-Musik und vieles mehr lassen zusätzlich jedes Sportlerherz höherschlagen.

"Die Lotto-Skisport-Halle ist für uns, die Region und den Freistaat ein absoluter Glücksfall", sagt Hartmut Schubert, Vorsitzender des Zweckverbandes Thüringer Wintersportzentrum und zugleich Oberhofbeauftragter der Landesregierung. "Es muss unser Anspruch sein, die Attraktivität und Bedeutung der Anlage für den Leistungs- und Breitensport gleichermaßen hoch zu halten. Ein solches Event, das die internationale Langlauf-Elite, Volksläufer und Hobbysportler bewusst zusammenführt, ist dabei nicht nur ein Schritt in die richtige Richtung", so der Oberhofer Sportstättenchef weiter.

Der offizielle Startschuss fällt am Freitag, dem 27. September, um 16 Uhr. Beim Internationalen Skihallen-Sprint werden neben der gesamten deutschen Skilanglauf-Nationalmannschaft auch internationale Topstars - unter anderem aus Frankreich, Norwegen und Russland - an den Start gehen. Um die Strecke noch anspruchsvoller und zuschauerfreundlicher zu gestalten, wird dafür ein fast 120 Meter langes Outdoor-Schneeband zwischen Nordostschleife und Schnellkraftrunde gelegt. "Einen Wettkampf im September auszutragen, der sowohl indoor, als auch outdoor stattfindet, ist in dieser Form natürlich eine absolute Premiere", sagt Andreas Schlütter, Sportlicher Leiter des Deutschen Skiverbandes. Moderiert werden der Prolog sowie die ab 17 Uhr startenden Finalläufe von den einstigen Langlauf-Stars Peter Schlickenrieder und Jens Filbrich.

Tag der Familie

Am Freitagabend blickt der Zweckverband Thüringer Wintersportzentrum im Jubiläums-Festzelt zurück auf eine Sportstätte, die in Mitteleuropa - auch zehn Jahren später - nach wie vor ihresgleichen sucht. Auf die Ehrengäste aus Sport, Wirtschaft und Politik warten spannende Einblicke in die kurze, aber nicht minder bewegte Geschichte der Skisporthalle. Moderiert wird die Abend-Veranstaltung von Thüringens Biathlon-Ikonen Kati Wilhelm und Sven Fischer.

Der Jubiläums-Samstag wartet indes mit einem ganz besonderen Tag der Familie auf. Die Skihalle wird dabei von 11 bis 20 Uhr für Jedermann frei zugänglich sein und bietet jede Menge Action in als auch außerhalb der Anlage. "Wir wollen diesen Tag nutzen, um den Langlauf wieder bewusst zu den Menschen zu bringen. Unser Ziel muss es sein, den Stützpunkt zu stärken sowie die Vereine und das Ehrenamt zu beleben", sagt Andreas Schlütter.

Neben zahlreichen Mitmach-Aktionen können sich Besucher unter anderem bei Ski- und Technikschulungen des DSV, beim Biathlon-Schießen oder gar als Hundeschlittenführer (Musher) versuchen. Spannende Einblicke in den original DSV-Wachstruck sowie die Technik-Abteilung der Halle warten zudem auf kleine und große Forscherinnen und Forscher.

Rollskilauf über 21 km

Mit dem Indoor-Weltrekord über 100 Meter steht ab 15.30 Uhr ein absoluter Höhepunkt des Jubiläums-Wochenendes an. Leistungs- sowie Breitensportler können sich dann für das große Finale qualifizieren, um ab 17 Uhr den neuen Indoor-Weltrekordler sowie die neue Indoor- Weltrekordlerin auszusprinten. Mit dem Norweger Ludvig Sögnen Jensen hat sich dabei am Grenzadler kein Geringerer angekündigt als der amtierende Weltrekord-Inhaber im Freien (11,03 Sekunden). Moderiert wird das packende Highlight von Tobias Angerer. Am Abend wartet auf alle Aktiven, Helfer und Besucher ein stimmungsvoller Ausklang bei Live-Musik im Jubiläums-Festzelt.

Für alle Langlauf-Fans, die den langen "Kanten" bevorzugen, wartet zum Abschluss des Wochenendes eine ganz besondere Herausforderung. Beim 1. Rennsteig-Rollerskilauf werden über die Halbmarathon-Distanz von 21 Kilometern drei Landkreise in der klassischen Technik durchquert. Beim Lauf von Gräfenroda nach Oberhof werden dabei knapp 500 Höhenmeter überwunden. "Auch hier können sich Volksläufer mit der Elite messen. Wer nach dem ohnehin schon sportlichen Wochenende Kraft und Lust hat, sich dieser Herausforderung zu stellen, kann sich über die Homepage des Deutschen Skiverbandes über den Lauf informieren und sehr gerne anmelden", sagt Andreas Schlütter, der mit einem Starterfeld von bis zu 150 Läuferinnen und Läufern rechnet.

Autor

Ronny Knoll
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 09. 2019
09:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Geburtstage Hartmut Schubert Internationalität und Globalität Jens Filbrich Jubiläen Kati Wilhelm Skisport Skiverbände Sportliche Leiter Sven Fischer Tobias Angerer Weltrekorde Weltrekordlerinnen Wilhelm Wintersport
Oberhof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sergej Ustjugow bei der WM in Seefeld.

25.09.2019

Ustjugow und Manificat als Zugpferde

Oberhof - Der amtierende 100-Meter-Weltrekordler Ludvig Søgnen Jensen aus Norwegen musste wegen eines Muskelfaserrisses zwar kurzfristig absagen, dennoch verspricht das Skihallen-Jubiläum am Wochenende in Oberhof Langlau... » mehr

Mit Mütze und Handschuhen bei minus vier Grad im Hochsommer: Die Teilnehmer des KatiCamps beim Üben in der Oberhofer Skihalle unter Anleitung von Kati Wilhelm (rechts).

02.07.2019

Abkühlung beim KatiCamp in der Skihalle

Kati Wilhelm bittet bereits zum siebten Mal die besten deutschen Biathlon-Talente der Altersklassen 13 bis 15 zum KatiCamp nach Oberhof. Gut möglich, dass das schöne Projekt künftig ausgeweitet wird. Auch der DSV zeigt I... » mehr

Nach längerer Verletzungspause auf gutem Weg zurück nach oben: Deutschlands beste Skilangläufer, Victoria Carl und Thomas Bing, beim Treppentraining an der Schanzen im Kanzlersgrund.

25.09.2019

Vor dem Zeitplan

Victoria Carl, so sagt die WM-Fünfte im Sprint, ist nach einer Operation "wieder voll einsatzfähig". Für Langlaufkollege Thomas Bing ist der Weg zurück noch ein weiter. » mehr

Alles neu: Neben dem alten Regiegebäude (Mitte) werden das Technikgebäude (links davon mit Tribünen als Dach), das Sportgebäude (rechts davon ) sowie die Erhöhung der Tribünen und der neue Platz für die mobilen Tribünen (ganz rechts davon) entstehen. Neu im Stadion sind der zweite unterirdische Tunnel (rot), die Verlagerung der Strafrunde und die Umkehrung der Startrichtung. Grafik: Zweckverband Thüringer Wintersportzentrum

18.09.2019

Spatenstich und Schulterschluss

Die Thüringer Politikprominenz vollzieht den symbolischen Baustart für den Umbau des Oberhofer Biathlon-Stadions mit Blick auf die Weltmeisterschaft 2023. » mehr

Die symbolische Staffelstabübergabe im September 2019: Jay Hakkinen (Mitte) übernimmt von Hartmut Gollhardt (links) und Stephan Seidel.

08.08.2019

Zuckerbrot und Peitsche

Die langjährigen Biathlon-Trainer Hartmut Gollhardt und Stephan Seidel gehen in den verdienten Ruhestand. Jay Hakkinen übernimmt den Landestrainer-Posten. » mehr

"Eine Mannschaft kann nur gemeinsam gewinnen": TSBV-Präsident Andreas Minschke, Thüringens Sportminister Helmut Holter und TSV-Chef Frank Eismann (von links).

22.05.2019

Das Ende soll ein Anfang sein

Gemeinsam geht alles besser: Vier Jahre vor der möglichen Doppel-WM in Oberhof zeichnen Ski- und Kufensportverband ihre Saisonbesten zusammen aus. Der erste Akt der Ehrungs-Premiere tut aber auch ein bisschen weh. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Baustart Bratwursmuseum Mühlhausen

Spatenstich für Bratwurstmuseum | 22.11.2019 Mühlhausen
» 7 Bilder ansehen

Unfall Benshausen

Unfall Benshausen | 21.11.2019 Benshausen
» 4 Bilder ansehen

Unfall zwei Verletzte Schleusingen 19.11.19 Schleusingen/Hildburghausen

Unfall Schleusingen/Hildburghausen | 19.11.2019 Schleusingen/Hildburghausen
» 12 Bilder ansehen

Autor

Ronny Knoll

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
18. 09. 2019
09:44 Uhr



^