Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Regionalsport

VfB Suhl hat auch in Schwerin keine Chance

Nach dem klar verlorenen Spiel gegen den Dresdner SC vor einer Woche musste sich Volleyball-Bundesligist VfB Suhl auch beim Schweriner SC in dieser Höhe geschlagen geben.



 
Schwerin - Nach nur 67 Minuten war die Partie in der Schweriner Palmberg Arena vor 1768 Zuschauern für die Thüringerinnen, die diesmal 13:25, 20:25 und 16:25 verloren, beendet. Die Mannschaft von VfB-Trainer Mateusz Zarczynski tat sich gegen den frisch gebackenen Pokalfinalisten äußerst schwer, kam nur selten zu eigenen Aktionen, konnte im gesamten Spielverlauf nur auf das wesentlich druckvollere Spiel des SSC reagieren.
 
In allen Bereichen und Spielelementen bekamen die Suhlerinnen an diesem Abend ihre gegenwärtigen Grenzen aufgezeigt. Der Mittelblock wurde nur sporadisch eingesetzt, auch der Diagonalangriff konnte sich nur selten durchsetzen, die Annahme verdiente sich allenfalls das Prädikat mangelhaft - das Suhler Spiel war meilenweit entfernt vom Spielwitz und der Aggressivität des Gegners, der mit dem erneuten Sieg seine Tabellenführung festigte.
 
"Dass wir nicht kämpfen, ist momentan unser größtes Problem", sagte Zarczynski, der jedoch damit zurechtkommen musste, dass die Niederländerin Anniek Siebring (Fußverletzung) und die Tschechin Tereza Patockova (Erkältung) nicht zu hundert Prozent fit waren. "Und dann ist es natürlich schwer, gegen einen Gegner, der so clever agiert, zu bestehen", meinte er und fügte als mögliche Erklärung noch hinzu: "Vielleicht hatte meine Mannschaft auch die Erwartung, hier vielleicht einen Satz gewínnen zu können".
 
Deutliches Zeichen für die Überlegenheit des Gastgebers war auch die Tatsache, dass Schwerins Coach Felix Koslowski während der gesamten Partie keine einzige Auszeit nehmen musste. clf
Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 12. 2018
08:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Dresdner SC Schweriner SC VfB Suhl
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Volleyballerinnen

08.12.2018

Keine Chance für den VfB Suhl gegen stärkeren Dresdner SC

Keine Chancen für den Volleyball-Bundesligisten VfB Suhl, im Ostduell gegen den Dresdner SC für eine Überraschung zu sorgen oder wenigstens einen Satz zu gewinnen. » mehr

Einfach nur unglücklich: Die Suhlerinnen um Angreiferin Maiara Basso und Libera Rene Sain. Fotos: frankphoto.de

21.11.2018

Meilenstein oder ein denkwürdiges Spiel

Denkwürdiges Spiel in Suhl: Der VfB verliert gegen Schwarz-Weiß Erfurt. Mit 0:3. Und einer selten so schlecht gesehenen Leistung. » mehr

Zuspiel einmal anders: Taylor Bruns (links) und Kim Robitaille, hier beim Training am Montag, führen auf dem Feld das spielerische Kommando.	Foto: frankphoto.de

20.11.2018

Doppelpass

Taylor Bruns und Kim Robitaille sind neu im Team des VfB Suhl. Beide Zuspielerinnen erleben das Thüringen-Derby gegen Erfurt zum ersten Mal. » mehr

Blockbauweise: Suhls Tereza Patockova (vorn) und McKenzie Jacobson am Netz.	Foto: frankphoto.de

09.11.2018

Realitäten und Zustände

Im zweiten Saisonspiel möchte Volleyball-Bundesligist VfB Suhl am Samstag gegen Aufsteiger Straubing seine gegenwärtig gute Verfassung bestätigen - und nachlegen. » mehr

Steh-Auf-Volleyballerinnen: In dieser Saison wollen die Erfurterinnen den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen - und nicht nur, weil kein anderer Verein den Aufstieg wagt.

29.10.2018

In jedem Ende liegt ein neuer Anfang

Schwarz-Weiß Erfurt möchte nicht mehr auf andere angewiesen sein, um dauerhaft erstklassig zu spielen. » mehr

Nicht druckvoll genug: Die Suhlerinnen um die Niederländerin Marrit Jasper fanden gegen den Köpenicker SC einfach keine Mittel.	Foto: frankphoto.de

07.12.2016

Große Enttäuschung: VfB unterliegt Köpenick

Was für eine Enttäuschung: Mit 0:3 müssen sich die Bundesliga-Volleyballerinnen des VfB Suhl dem Köpenicker SC geschlagen geben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Grüne Woche

Grüne Woche |
» 14 Bilder ansehen

Auseinandersetzung Landeserstaufnahmestelle Suhl 19.01.19

Erstaufnahmeeinrichtung Suhl |
» 10 Bilder ansehen

Fallbachhang Oberhof Oberhof

Skiunfall Oberhof | 19.01.2019 Oberhof
» 6 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 12. 2018
08:39 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".