Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Regionalsport

Thüringer Fußball trauert um Hans Meschke

Meiningen - Hans Meschke ist tot. Der einstige Schiedsrichter-Lehrwart aus Meiningen verstarb am vergangenen Samstag im Alter von 90 Jahren.



Hans Meschke (†).
Hans Meschke (†).  

Meiningen - Hans Meschke ist tot. Der einstige Schiedsrichter-Lehrwart aus Meiningen verstarb am vergangenen Samstag im Alter von 90 Jahren. Noch vor einem knappen halben Jahr, konkret am 21. Februar 2019, hatten Funktionäre des Thüringer Fußballverbandes Hans Meschke zum runden Geburtstag gratuliert und ihn bei guter Gesundheit sowie in geistiger Frische erlebt.

Der in seiner Heimatstadt anerkannte Lehrer, der diesen Beruf fast 40 Jahre ausübte, erwarb sich vor allem in seiner ehrenamtlichen Funktion als Lehrwart im Verbandsschiedsrichterausschuss und als langjähriger Schiedsrichterbeobachter große Verdienste um die Entwicklung des Fußballs und besonders des Schiedsrichterwesens in Thüringen. Noch bis ins hohe Alter sah man ihn auf den Sportplätzen.

"Er hat das Schiedsrichter-Lehrwesen in Thüringen nach der Wende aufgebaut und war in Meiningen ein angesehener Bürger", sagte Ex-Bundesliga-Schiedsrichter Karl-Heinz Gläser aus Breitungen. Hans Meschke legte 1953 seine Schiedsrichterprüfung ab und pfiff danach Spiele bis zur Bezirksliga, zu DDR-Zeiten die dritthöchste Spielklasse. 1960 begann er im damaligen Kreisfachausschuss Meiningen seine Laufbahn als Funktionär. Er war in diesem Gremium bis 1985 im Ehrenamt Kreislehrwart, Schiedsrichteransetzer und Vorsitzender des Sportgerichts.

1984 wurde Meschke in den Bezirksfachausschuss Suhl gewählt. Hier war er bis 1990 für das Beobachterwesen verantwortlich. Außerdem fungierte er ab 1997 für einige Jahre als Bezirksschiedsrichterobmann des Südthüringer Fußballbezirkes. "Hans Meschke war ein Schiedsrichter und Funktionär nach Maß. Was er begann, vollendete er mit höchster Präzision und Zuverlässigkeit. Die vielen Jahre der Schiedsrichtertätigkeit brachten ihm Ehre und Hochachtung ein. Sein Auftreten war immer kameradschaftlich, sachlich und korrekt", lobte KFA-Chef Hans Hörnlein die Verdienste des Verstorbenen.

Neben der Verdienstnadel des Deutschen Fußball-Bundes erhielt Hans Meschke weitere Auszeichnungen. Seine außerordentlichen Leistungen waren dem KFA Rhön-Rennsteig Veranlassung, ihn als Ehrenmitglied zu benennen. ger/rd

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
12:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beruf und Karriere Deutscher Fußball-Bund Fußball Fußball-Verbände Karl Heinz Karriere und beruflicher Werdegang
Meiningen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Schöne Erinnerungen: Im vergangenen Jahr hat Wismut Gera (orange Trikots) das Finale des Landespokals erreicht und trotz des 0:5 gegen den FC Carl Zeiss Jena Werbung in eigener Sache betrieben.	Foto: Peter Poser

17.04.2019

Nach Ostern herrscht Klarheit

Die BSG Wismut Gera will sich aus der Oberliga zurückziehen. Das hat auch Auswirkungen auf den Südthüringer Fußball. » mehr

Nun am Seitenrand statt auf dem Spielfeld: Marcel Kißling.	Foto: Scheidler

22.05.2019

Die Pfeife bleibt stumm

Das ist nicht alltäglich. Marcel Kißling aus Wasungen gibt seine Schiedsrichter-Karriere auf - und wird Fußball-Trainer. » mehr

Spaßig: Smalltalk mit Ex-Bürgermeister Hans-Joachim Ziegler.

01.04.2019

Die Spätdurchstarterin

Im reifen Alter gewinnt Juliane Seyfarth plötzlich Weltcups und doppeltes WM-Gold. Die Flugkünstlerin belohnt sich so für ihren nimmermüden Kampfgeist. Nun will sie Skispringen, bis sie 40 ist. » mehr

Lockere Runde: ZDF-Moderator Sven Voss, Mariama Jamanka, Annika Drazek und Arnd Peiffer. Foto: Imago

31.03.2019

Peiffer denkt nicht ans Aufhören

Mainz - Biathlon-Olympiasieger Arnd Peiffer will von Jahr zu Jahr über die Fortsetzung seiner Karriere entscheiden. "Im Moment kann ich es mir nicht vorstellen, dauerhaft Männer-Biathlon im Fernsehen anzuschauen. » mehr

Geballte Wintersportprominenz: Jens Filbrich, hier beim Kopfball und beobachtet von Max Langenhan, sowie Maximilian Arndt  werden wie im Vorjahr beim Olympia-Kick in Herpf nun am Samstag in Vacha die Fußballschuhe für den guten Zweck schnüren. Fotos: Gerhard König

27.06.2019

Geburtstagsgäste aus Oberhof kicken in Vacha für guten Zweck

Erfolgreiche Wintersportler zum Benefiz-Kick am Samstagnachmittag um 16 Uhr oder Trainer-Größen wie Hans Meyer und Rainer Osmann: Der VfB Vacha hat sich illustren Besuch zum 100-jährigen Jubiläum eingeladen. » mehr

Nicht zum ersten Mal in Südthüringen: Mario Basler, hier bei einem Spiel vor vier Jahren in Suhl, kommt diesmal mit seiner Bühnenshow nach Steinbach-Hallenberg und zum Kicken mit weiteren Prominenten. Foto/Archiv: Gerhard König

Aktualisiert am 20.06.2019

Basler ballert - und kickt in Steinbach-Hallenberg

Mario Basler, Dariusz Wosz und Marko Rehmer sind nur einige der Stars, die zur ersten „Haselgrund Sports Classics“ erwartet werden, einer neuen Veranstaltungsreihe, die in Kürze Premiere feiert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Unfall Sachsenbrunn | 22.08.2019 Sachsenbrunn
» 12 Bilder ansehen

2019-08-21 Meiningen

Helikopter-Einsatz Bahnhof | 21.08.2019 Meiningen
» 13 Bilder ansehen

10. Firmenlauf Oberhof

10. Firmenlauf Thüringer Wald | 21.08.2019 Oberhof
» 101 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 08. 2019
12:42 Uhr



^