Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Regionalsport

"Teamplayer und Fachmann": Zeiss-Neuanfang mit Kunert

Jena - Er formte Talente wie Jerome und Kevin-Prince Boateng, Julian Brandt oder Maximilian Arnold zu Fußballstars. Jetzt soll Dirk Kunert mithelfen, dass der FC Carl Zeiss Jena wieder in eine erfolgreiche Zukunft blicken kann.



Nun offiziell: Dirk Kunert.	Foto: Imago
Nun offiziell: Dirk Kunert. Foto: Imago  

Jena - Er formte Talente wie Jerome und Kevin-Prince Boateng, Julian Brandt oder Maximilian Arnold zu Fußballstars. Jetzt soll Dirk Kunert mithelfen, dass der FC Carl Zeiss Jena wieder in eine erfolgreiche Zukunft blicken kann. Wie bereits vermutet, ist der 52-Jährige neuer Cheftrainer beim feststehenden Drittliga-Absteiger, wurde am Mittwoch offiziell vorgestellt. Der gebürtige Berliner unterschrieb einen Vertrag bis 2022.

"Ich freue mich, dass Dirk Kunert unseren Weg beim Neuaufbau mitgehen und mitgestalten möchte. Dabei zählen wir auf seine Erfahrung im Entdecken und Entwickeln junger Spieler sowie seine umfangreichen Kenntnisse der Regionalliga", sagte Jenas Sportdirektor Tobias Werner.

Kunert wechselt vom Berliner AK zu den Jenaer Fußballern. Beim BAK hatte er erst am 6. Juni seinen Vertrag um ein Jahr verlängert, der Kontrakt beinhaltete jedoch eine Ausstiegsklausel. "Ich hatte dort aus gutem Grund meinen Vertrag verlängert, weil ich mich im Verein und bei den handelnden Personen gut aufgehoben fühlte. Aber die Perspektive in Jena auf eine spannende Aufgabe im emotionalen Umfeld dieses Clubs hat letztlich den Ausschlag gegeben, diesen Schritt zu gehen. Und ich gehe diesen mit Überzeugung und Vorfreude", sagte Kunert. Der neue Carl-Zeiss-Coach hatte seine Laufbahn beim Nachwuchs von Hertha BSC begonnen. Über die U19 des VfL Wolfsburg und die Zweitvertretungen des Hamburger SV und FSV Mainz 05 war er 2019 zum BAK gelangt. Jetzt will Kunert beim Neustart in Jena mithelfen: "Mich reizt es, beim Gestalten des Neuaufbaus in der Regionalliga mit anzupacken und etwas zu entwickeln." Mit Sportchef Werner soll er zunächst die Kaderzusammenstellung für die neue Saison vorantreiben.

Der aktuell noch als Teammanager fungierende René Klingbeil wird Co-Trainer unter Dirk Kunert. Wie Jenas Geschäftsführer Chris Förster betonte, sei es den Verantwortlichen wichtig gewesen, dass der neue Chefcoach die nun in Jena anstehenden Aufgaben gemeinsam mit dem aktuellen Trainer- und Funktionsteam anpackt. "Dirk Kunert kommt ohne weiteres Personal im Gepäck, dafür aber als Teamplayer und Fachmann mit Leidenschaft, Fachkenntnis und Ehrgeiz", sagte Förster in einer ersten Reaktion. dpa/rd

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 06. 2020
12:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
1. FSV Mainz 05 Carl Zeiss Gruppe Carl Zeiss Jena FC Carl Zeiss Jena Freude Hamburger SV Hertha BSC Julian Brandt Kevin-Prince Boateng Mitarbeiter und Personal Sportdirektoren VfL Wolfsburg
07751 Jena
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Pure Tristesse: Ein 0:0 gegen Uerdingen ohne Zuschauer im Jenaer Nieselregen.	Foto: Peter Poser

15.06.2020

Ein grauer Tag in Thüringen

Es hat sich abgezeichnet. Aber wenn es so weit ist, schmerzt es doch. Der FC Carl Zeiss Jena steht als Absteiger aus der dritthöchsten deutschen Profifußball-Liga fest. » mehr

Wenn Gesichter Bände sprechen: Justin Schau, Lukas Sedlak und Manuel Maranda (von links) nach dem vorerst letzten Drittliga-Auftritt des FC Carl Zeiss Jena am Samstag gegen Großaspach.	Foto: Frank Steinhorst

vor 10 Stunden

Am Boden

Vor der Wende erlebt Thüringen große Europapokal-Spiele, nach der Wiedervereinigung reicht es immerhin noch zur Zweitklassigkeit und zu Sternstunden im DFB-Pokal. Aktuell prägen Abstiege und Insolvenzen die Fußball-Szene... » mehr

René Klingbeil.	Foto: Frank Steinhorst

24.02.2020

Das Abstiegsgespenst dreht schon Proberunden

Beim FC Carl Zeiss Jena gehen langsam die Drittliga-Lichter aus. Nach dem 0:2 gegen Meppen ist der Klassenerhalt weiter entfernt denn je. Interimstrainer René Klingbeil darf weitermachen und fungiert künftig als Teamchef... » mehr

Engagiert: Der Jenaer Mittelfeldspieler Eroll Zejnullahu (vorn) im Zweikampf mit Lok-Spieler Pascal Pannier.	Foto: Karina Heßland-Wissel

19.01.2020

Wo sind die Leuchttürme ?

Der FC Carl Zeiss Jena gewinnt das letzte Testspiel vor dem Rückrundenstart der 3. Fußball-Liga. Die Mitgliederversammlung verläuft trotz wirtschaftlicher Zwänge geräuschlos. » mehr

Schräglage: Routinier Nico Hammann (rechts), der die Jenaer Mannschaft gegen Chemnitz fast per Freistoß in Führung gebracht hätte.	Foto: Daniel Karmann/dpa

02.06.2020

Niederlage Nummer 19

Ordentlich gespielt, trotzdem verloren und so gut wie abgestiegen: Für den FC Carl Zeiss Jena ist der Klassenerhalt in der 3. Liga nach dem 0:1 gegen den CFC quasi unerreichbar. » mehr

Ein Fußball liegt auf dem Rasen im Stadion des Halleschen FC

Aktualisiert am 24.05.2020

Sportminister: Abgestimmtes Konzept mit DFB nicht möglich

Thüringens Sportminister Helmut Holter wirft dem Deutschen Fußball-Bund im Streit um die 3. Liga vor, sich über die Meinung der Politik hinweggesetzt zu haben. Auch mehrere Spielerinnen des FF USV Jena haben in den sozia... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 8 Bilder ansehen

Motorradunfall Streufdorf Streufdorf

Motorradunfall Streufdorf | 04.07.2020 Streufdorf
» 7 Bilder ansehen

Kellerbrand Benshausen Benshausen

Kellerbrand Benshausen | 03.07.2020 Benshausen
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 06. 2020
12:50 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.