Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Regionalsport

Skeet-Frauen werden Vierte bei der WM

Changwon - Die deutschen Skeet-Frauen haben im Mannschaftswettbewerb bei den Weltmeisterschaften der Sportschützen im südkoreanischen Changwon den vierten Platz belegt.



Changwon - Die deutschen Skeet-Frauen haben im Mannschaftswettbewerb bei den Weltmeisterschaften der Sportschützen im südkoreanischen Changwon den vierten Platz belegt. Das Flinten-Trio mit Vanessa Hauff und Nadine Messerschmidt vom Förderverein Schießsportzentrum Suhl sowie der in Suhl und am Oberhofer Sportgymnasium ausgebildeten Katrin Wieslhuber (Schale) kam auf 341 Scheiben. Weltmeister wurde die Vertretung der USA, die mit 355 Scheiben einen neuen Weltrekord schoss. Die beiden weiteren Mannschaftsmedaillen gingen nach Italien (351) und Zypern (345).

In der Einzelwertung verpasste Wieslhuber als Zwölfte mit 116 Treffern den Finaleinzug um zwei Scheiben, Hauff (114) landete auf Rang 17. Für Messerschmidt, die nach dem ersten Wettkampftag mit drei 21er-Serien deutlich zurücklag und mit den teils heftigen Windböen haderte, standen vier Tage vor ihrem 25. Geburtstag letztendlich 111 Scheiben zu Buche, die ihr den 27. Platz bescherten. "Die Fehler sind am ersten Tag gekommen, da haben wir zu viele Federn gelassen", resümierte Bundestrainer Axel Krämer aus Böhlen im Ilm-Kreis. "Mit Leistungen wie kürzlich bei der Deutschen Meisterschaft in München wäre der Finaleingang möglich gewesen, ebenso von den Trainingsleistungen her. Ich hatte mir schon erhofft, eine Schützin im Finale zu haben. Wir hätten mehr draufgehabt."

Ohne Medaillen für Deutschland endeten auch die Wettbewerbe im Dreistellungskampf der Juniorinnen, Junioren-Skeet und 10-m-Mixed auf die Laufende Scheibe. uj/rd

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 09. 2018
07:34 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Sportler im Bereich Schießsport Weltmeisterschaften
Changwon
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Aus Südthüringen: Uwe Möller, Trap-Bundestrainer.	Foto: Gerhard König

27.12.2018

Jagd nach den Quotenplätzen steht im Vordergrund

Suhl - Das Jahresende ist auch bei den Sportschützen ein perfekter Zeitpunkt, um Bilanz zu ziehen und einen kleinen Ausblick auf die nächsten Monate zu wagen. » mehr

Fachgespräche vor der WM: Bundestrainer Axel Krämer und Nadine Messerschmidt.	Foto: Gerhard König

29.08.2018

WM der Sportschützen - nichts für Weicheier

Am Sonntag fallen bei der zweiwöchigen WM der Sportschützen in Südkorea die ersten Entscheidungen. Neun Thüringer Starter reisen nach Asien, darunter eine starke Skeet-Fraktion vom Suhler Friedberg. » mehr

Zielsicher: Jonathan Mader beim Training in Suhl.

11.05.2017

"Ich will bei dieser WM unbedingt dabei sein"

Die Junioren-WM der Sportschützen im Juni in Suhl wirft ihre Schatten voraus. Pistolenspezialist Jonathan Mader ist Thüringens einzige Hoffnung. » mehr

Gute Saison: Sophia Griebel ist verletzungsfrei durch den Winter gekommen und Vierte im Gesamtweltcup geworden.	Fotos: Urs Flueeler/Keystone/dpa

01.03.2019

In der Außenseiterrolle

Bei der WM in Whistler fallen die Skeleton-Entscheidungen erst Ende nächster Woche. Vorher sind die Bauchrodler aber schon beim Team-Wettkampf gemeinsam mit den Bob-Piloten im Einsatz. » mehr

In diesem Winter erstmals beim Weltcup dabei und aktuell für die anstehende EM nominiert: Lucas Fratzscher (links) und Philipp Horn.

14.02.2019

Verstärkung für den Alleinunterhalter

Erik Lesser ist seit Jahren Thüringens einziges Biathlon-Zugpferd. Doch im Schatten des 30-Jährigen tut sich was. Gleich vier Athleten aus der starken Oberhofer Trainingsgruppe sind bei der EM dabei. » mehr

Steigerung: Toni Eggert/Sascha Benecken zaubern einen überzeugenden zweiten Lauf aufs Eis und lassen nur Tobias Wendl/Tobias Arlt den Vortritt.

11.02.2019

Auch Silber kann glücklich machen

Da standen sie nun am Samstagmittag im Zielbereich der Oberhofer Bahn, die Lokalmatadore Toni Eggert und Sascha Benecken. Gehofft hatten sie auf den EM-Titel und 100 Punkte für die Weltcupwertung, bekommen hatten sie die... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Männerballetttreffen Frankenheim Frankenheim

Männerballetttreffen Frankenheim | Frankenheim
» 21 Bilder ansehen

Brand Wohnblock in Suhl Suhl

Wohnblock-Brand Suhl | 20.03.2019 Suhl
» 20 Bilder ansehen

Unfall Veilsdorf Veilsdorf

Unfall B89 Veilsdorf | 18.03.2019 Veilsdorf
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 09. 2018
07:34 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".