Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Regionalsport

Schützen-Rekord und die ganze Welt kommt nach Suhl

Mit den Rekordzahlen von 761 Schützinnen und Schützen aus 61 Nationen ist der am Sonntag beginnende Junioren-Weltcup im Sportschießen so stark besetzt wie nie zuvor.



Eines der vielen Talente vom SSZ Suhl im Flintenbereich: Felix Raab. Foto: König
Eines der vielen Talente vom SSZ Suhl im Flintenbereich: Felix Raab. Foto: König  

Suhl - Nachwuchsschützen aus 61 Nationen messen sich in der kommenden Woche beim ISSF Junioren-Weltcup in Suhl. Für die Wettkämpfe im Schießsportzentrum auf dem Friedberg haben 761 Juniorinnen und Junioren gemeldet - und damit so viele wie nie zuvor. Ein Jahr nach der Junioren-Weltmeisterschaft Gewehr und Pistole an gleicher Stelle ist die Teilnehmerzahl damit erneut weltmeisterlich. Insgesamt wird der Schützennachwuchs aus aller Welt die stolze Zahl von 1544 Starts bestreiten. Parallel dazu wird am Wochenende in Suhl - allerdings in der Stadtmitte - die Deutsche Meisterschaft im Target Sprint ausgetragen.

Acht Thüringer

Acht Thüringer Nachwuchsschützen sind beim Junioren-Weltcup in Suhl dabei. Nicolas Braun von der SG Rockstedt und Jonathan Mader vom Bürgerschützencorps Erfurt starten in den Pistolen-Disziplinen. In den Wurfscheiben-Disziplinen gehen vom Förderverein Schießsportzentrum Suhl Oliver Hoffmann, Pauline Lindner, Michele Seiler, Maria Kalix, Valentina Umhöfer und Felix Raab an den Start.

 

Das deutsche Weltcup-Kontingent ist mit 54 Startern im Gewehr-, Pistolen- und Flintenbereich ebenso rekordverdächtig, schließlich hat der Weltcup in Suhl - neben dem in Sydney im März diesen Jahres - der einzige für den Schießsport-Nachwuchs - eine große Bedeutung. Die Gastgeber stellen somit die zweitstärkste Mannschaft nach Indien (63). Stark vertreten sind auch Russland, Tschechien und China mit jeweils mehr als 40 Sportlern.

 

"Der Weltcup in Suhl ist für die Junioren neben der Weltmeisterschaft der größte und leistungsmäßig anspruchsvollste Wettkampf im Jahr - vergleichbar mit dem Weltcup in München bei den Erwachsenen", erklärt Pistolen-Bundestrainerin Barbara Georgi. Dementsprechend intensiv wurde das Event aus deutscher Sicht vorbereitet, die Pistolen-Schützen von Georgi absolvierten in den vergangenen drei Wochen einen Lehrgang und die Rangliste auf dem Stand, die Gewehr-Sportler übten unter Regie von Bundestrainerin Claudia Kulla zwei Wochen in Suhl.

Beide Bundestrainerinnen wissen, dass die Konkurrenz in Suhl nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ hochwertig sein wird: "Immer zu beachten sind die Sportler aus Asien", sagen Georgi und Kulla unisono. "Aber auch Russland, die Ukraine, Bulgarien und Tschechien hatten in den vergangenen Jahren leistungsstarke Sportler", ergänzt Georgi für den Pistolenbereich, während Kulla für das Gewehrschießen mit dem Kleinkaliber "eher Europa mit den Skandinaviern, Tschechen, Russen, Ungarn, Kroaten, Italienern und Franzosen" auf dem Schirm hat.

Auch der Thüringer Skeet-Bundestrainer Axel Krämer hebt das zu erwartende Niveau hervor: "Wenn ich mir die aktuellen Meldelisten betrachte, dann haben wir die Weltspitze unserer Nachwuchs-Schützen hier in Suhl. Das wird ein optimaler Leistungsvergleich unseres Nachwuchses in Vorbereitung ihres Jahres-Höhepunktes, der EM im Juli in Österreich!"

Neben den 15 olympischen Konkurrenzen, darunter die neuen Mixed-Wettbewerbe mit dem Luftgewehr, der Luftpistole und im Trapschießen, stehen auch die nichtolympischen Wettbewerbe im Liegendschießen, im Doppeltrap sowie mit der Pistole 50 Meter und mit der Standardpistole auf dem Programm. Die ersten Medaillen in einer olympischen Disziplin werden am Montag ab 14.15 Uhr im Finale Luftgewehr der Juniorinnen vergeben.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 06. 2018
16:38 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Nationen Schießsport
Suhl
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Ortswechsel: Nach zahlreichen Trainingseinheiten in der "Wolfsgrube" testet der VfB Suhl die aktuelle Form bei einem Turnier in Prag.	Foto: frankphoto.de

13.09.2018

Die Verlockungen der goldenen Stadt

Fünf Tage sind die Volleyballerinnen vom VfB Suhl in Prag zu Gast. Dort nehmen sie an einem Turnier teil, bei dem im 24-Stunden-Takt gespielt wird. » mehr

Fachgespräche vor der WM: Bundestrainer Axel Krämer und Nadine Messerschmidt.	Foto: Gerhard König

29.08.2018

WM der Sportschützen - nichts für Weicheier

Am Sonntag fallen bei der zweiwöchigen WM der Sportschützen in Südkorea die ersten Entscheidungen. Neun Thüringer Starter reisen nach Asien, darunter eine starke Skeet-Fraktion vom Suhler Friedberg. » mehr

Der Countdown läuft: Die Suhler Skeet-Juniorin Maria Kalix greift am 8. August erstmals in das Wettkampfgeschehen bei der EM ein.	Foto: Gerhard König

01.08.2018

Wo Rudolf einst den Diesel zündete

In Österreich beginnt an diesem Mittwoch die Flinten-EM. Aus Thüringer Sicht befinden sich acht heiße Eisen im Feuer. » mehr

Ins Visier genommen: Skeet-Schützin Valentina Umhöfer hofft auf einen Start beim Junioren-Weltcup in Suhl.

31.05.2018

Suhler Schützen kämpfen um WM-Tickets

Der Junioren-Weltcup mit der integrierten deutschen Meisterschaft im Target Sprint Ende Juni in Suhl ist der Höhepunkt im Thüringer Wettkampfkalender. » mehr

Mateusz Zarczynski.

27.04.2018

Zarczynski weiter VfB-Cheftrainer

Suhl - Mateusz Zarczynski wird auch in der kommenden Saison Cheftrainer des Volleyball-Bundesligisten VfB Suhl Lotto Thüringen sein, wie der Verein gegenüber unserer Redaktion bestätigte. » mehr

Athlet und Disziplintrainer in Personalunion: Michael Herr.	Foto: König

24.04.2018

Spielertrainer im Sommerbiathlon

Zwei Athleten vom SV Eintracht Frankenhain betreuen seit Jahresbeginn die deutsche Nationalmannschaft im Target-Sprint. Die Weltmeisterschaft in Südkorea ist das Ziel. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Henfstädt Henfstädt

Brand Henfstädt | 18.09.2018 Henfstädt
» 12 Bilder ansehen

Motorradunfall Hildburghausen

Motorradunfall Hildburghausen | 17.09.2018 Hildbvurghausen
» 9 Bilder ansehen

Kirmesumzug und Hahnenschlag Heinrichs 2018 Suhl-Heinrichs

Kirmesumzug und Hahnenschlag Heinrichs | 16.09.2018 Suhl-Heinrichs
» 90 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 06. 2018
16:38 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".