Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Regionalsport

Patz übernimmt A-Junioren des FC CZ Jena

Der FC Carl Zeiss Jena stellt sich an der Spitze seines Nachwuchsbereiches neu auf und präsentiert mit Heiko Weber einen erfahrenen Mann an der Stelle des NLZ-Leiters.



Andreas Patz.
Andreas Patz.  

Jena - Der 55-jährige Fußball-Lehrer, der zudem als Cheftrainer des Nachwuchsleistungszentrums die U21-Oberligamannschaft des FCC gemeinsam mit Co-Trainer Frank Berger betreuen wird, verantwortet ab sofort die Geschicke des Jenaer NLZ gemeinsam mit Rico Kroker (25), der für den administrativen Bereich verantwortlich zeichnen wird. Heiko Weber: "Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe und habe ja bereits in der jüngeren Vergangenheit nie einen Hehl daraus gemacht, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, wieder im Nachwuchsbereich zu arbeiten. Ich freue mich auf diese Aufgabe und darauf, mit anzupacken und meinen Beitrag dazu zu leisten, gute Jungs auszubilden und den Club insgesamt sportlich nach vorn zu bringen." Beide Seiten, FCC-Präsidium und Heiko Weber, verständigten sich zunächst auf einen bis Sommer des nächsten Jahres geltenden Vertrag.

Darüber hinaus konnte eine weitere wichtige Personalie in der Jenaer Nachwuchsabteilung fixiert werden. So wird zukünftig Andreas Patz als Cheftrainer die Geschicke der A-Junioren des FC Carl Zeiss Jena leiten. Der 36-jährige, gebürtige Bad Salzunger, arbeitete zuletzt als Co- bzw. interimistischer Cheftrainer beim belgischen Erstligisten Cercle Brügge mit dem er in der abgelaufenen Saison den Klassenerhalt feierte. In der Saison 2017/18 fungierte Andreas Patz bei der ungarischen Nationalmannschaft als Chefanalytiker, ehe es ihn nach Belgien zog (2018/19 bei Royal Mouscron). Kurz zuvor hatte er ein Fernstudium zum Video- und Spielanalysten erfolgreich abgeschlossen.

In Thüringen gehört der bestens englisch und französisch sprechende Andres Patz seit 2012 zum Trainerstab des DFB-Stützpunktes Westthüringen. Mit dem FC Eisenach, dem FSV Ulstertal Geisa und dem SV Borsch spielte der zweifache Familienvater jeweils in Thüringens höchster Spielklasse. Nach der Saison 2012/13 beendete Andreas Patz seine Laufbahn als Spieler. Seinen Lebensmittelpunkt verlegte der einstige Defensivspezialist nach Tiefenort. Der Uefa-A-Lizenz-Inhaber unterschrieb einen bis zum Sommer des Jahres 2022 laufenden Vertrag beim FC Carl Zeiss Jena. dpa/lr

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 08. 2020
10:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Carl Zeiss Gruppe Carl Zeiss Jena FC Carl Zeiss Jena Freude Ungarische Nationalmannschaften
07751 Jena
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Stotternder Motor: Trainer Dirk Kunert ist mit dem Jenaer Saisonstart nur bedingt zufrieden.	Foto: Frank Steinhorst

10.09.2020

Die leichteste Übung der Saison

Wenn der FC Carl Zeiss Jena am Samstagabend unter Flutlicht auf Werder Bremen trifft, weht ein Hauch der großen Fußball-Welt durch das Ernst-Abbe-Sportfeld. 1600 Zuschauer dürfen das DFB-Pokalspiel live im Stadion verfol... » mehr

Nun offiziell: Dirk Kunert.	Foto: Imago

25.06.2020

"Teamplayer und Fachmann": Zeiss-Neuanfang mit Kunert

Jena - Er formte Talente wie Jerome und Kevin-Prince Boateng, Julian Brandt oder Maximilian Arnold zu Fußballstars. Jetzt soll Dirk Kunert mithelfen, dass der FC Carl Zeiss Jena wieder in eine erfolgreiche Zukunft blicke... » mehr

Pure Tristesse: Ein 0:0 gegen Uerdingen ohne Zuschauer im Jenaer Nieselregen.	Foto: Peter Poser

15.06.2020

Ein grauer Tag in Thüringen

Es hat sich abgezeichnet. Aber wenn es so weit ist, schmerzt es doch. Der FC Carl Zeiss Jena steht als Absteiger aus der dritthöchsten deutschen Profifußball-Liga fest. » mehr

Träume im Berliner Olympiastadion: Wer hier am 13. Mai 2021 gewinnt, wird in der Tat Geschichte geschrieben haben. Der FSV Martinroda träumte zunächst von Werder Bremen - das ist jetzt vorbei.	Foto: Jürgen Fromme/Imago

22.08.2020

Elfminütiger "Traum von Bremen"

Der "Traum von Bremen" dauerte genau elf Minuten: So lange lag der FSV Martinroda am Samstag beim Fußball-Landespokalfinale gegen Carl Zeiss Jena vorne. Am Ende gab es eine "Packung". » mehr

René Klingbeil.	Foto: Frank Steinhorst

24.02.2020

Das Abstiegsgespenst dreht schon Proberunden

Beim FC Carl Zeiss Jena gehen langsam die Drittliga-Lichter aus. Nach dem 0:2 gegen Meppen ist der Klassenerhalt weiter entfernt denn je. Interimstrainer René Klingbeil darf weitermachen und fungiert künftig als Teamchef... » mehr

Kniefall: Der Cottbuser Torhüter Tomislav Piplica 2002 im Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach nach seinem katastrophalen Fehler, der zum 3:3-Ausgleich der Gladbacher führt. Foto: dpa

22.07.2020

Durch ein Eigentor zur Legende

Der ehemalige Cottbuser Bundesliga-Keeper Tomislav Piplica ist nach einem Intermezzo in Jena neuer Trainer der U 23 der SpVgg Bayreuth. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sommerausklang_schubert Suhl

Sommerausklang Olaf Schubert | 20.09.2020 Suhl
» 77 Bilder ansehen

12. Oldtimerausfahrt Suhl

12. Oldtimerausfahrt Museum Suhl | 19.09.2020 Suhl
» 44 Bilder ansehen

Provinzschrei-Konzertreihe Wenzel im Trio

Provinzschrei Wenzel im Trio |
» 50 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
04. 08. 2020
10:14 Uhr



^