Topthemen: GebietsreformNSU-Prozess in MünchenThüringer helfen

Regionalsport

Weltcup-Zeitplan

Hüfner wieder fit für Oberhof

Die Weltmeisterin gibt Grünes Licht: Trotz noch nicht völlig abgeklungener Nervenentzündung am Bein wird Tatjana Hüfner am Wochenende beim Heimweltcup in Oberhof starten.



Rückkehr: Beim Weltcup in Lake Placid eine Woche vor Weihnachten fuhr Tatjana Hüfner letztmals um Weltcuppunkte. Nach ihrer Verletzung kündigt sie nun ihr Comeback für das Heimspiel in Oberhof an. Foto: dpa
Rückkehr: Beim Weltcup in Lake Placid eine Woche vor Weihnachten fuhr Tatjana Hüfner letztmals um Weltcuppunkte. Nach ihrer Verletzung kündigt sie nun ihr Comeback für das Heimspiel in Oberhof an. Foto: dpa  

Oberhof - Gute Kunde aus Oberhof: Tatjana Hüfner meldete sich für den Auftritt beim Heimweltcup am Samstag wieder fit. "Ich bin, auch dank hervorragender medizinischer Betreuung in Erfurt, auf dem Weg der Besserung und werde in Oberhof starten", kündigte die Rennrodel-Weltmeisterin am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Oberhof an.

Wegen einer schmerzhaften Nervenentzündung im Bein musste Hüfner am vergangenen Wochenende den Weltcup am Königssee sausen lassen. "Natürlich bin ich noch nicht wieder bei 100 Prozent, aber ich werde die Belastung in den kommenden Tagen kontinuierlich steigern", kündigte die Athletin vom RC Blankenburg im Harz an. Hüfner trainiert seit vielen Jahren in Oberhof und lebt mittlerweile in Erfurt. Die Beschwerden am rechten Bein seien bereits vor den Weihnachtsfeiertagen aufgetreten, so Hüfner, ihr Olympiastart in knapp fünf Wochen in Südkorea sei momentan nicht gefährdet.

Wie die Olympiasiegerin von 2010 und fünffache Weltmeisterin im Einzel freuen sich alle sechs starken Thüringer Athleten aus der Oberhofer Trainingsgruppe "Nebelschwaden" - ein von unser Zeitung kreierter Begriff in Bezug auf die Trainingsgruppe "Sonnenschein" aus Berchtesgaden - auf das Heimspiel am Samstag und Sonntag. "Wir sind alle gut in Form, da sind gute Ergebnisse realistisch", sagte Andi Langenhan (RRC Zella-Mehlis). Dajana Eitberger (RC Ilmenau) sieht den Heimvorteil von einer ganz anderen Seite: "Für mich ist es ein absoluter Vorteil, im eigenen Bett zu schlafen." Stützpunkt-Trainer Jan Eichhorn betonte: "Oberhof ist einer der besten Weltcups im gesamten Winter." Die Organisatoren, die auch ein tolles Rahmenprogramm bieten, rechnen insgesamt mit rund 10 000 Zuschauern.

Autor

Thomas Sprafke
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 01. 2018
06:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Dajana Eitberger Tatjana Hüfner Weltmeisterin
Oberhof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hier beim Sommer-Cup in Ilmenau noch auf Rollen unterwegs, bald wieder auf dem weit schnelleren Eis: Dajana Eitberger. Foto: König

26.09.2017

Olympia-Tickets sollen unter dem Weihnachtsbaum liegen

Bis Weihnachten sollen die olympischen Startplätze bei den deutschen Kufen-Asse vergeben sein. Diese Marschroute geben die Bundestrainer vor. » mehr

"Sportler des Jahres" in Thüringen: Marcel Kittel aus Erfurt. Fotos: dpa

19.12.2017

Rad-Duo und Rodel-Doppel

Seriensieger und Premierengewinner: Kristina Vogel und Marcel Kittel sowie Sascha Benecken/Toni Eggert sind die "Sportler des Jahres" 2017 in Thüringen. » mehr

Felix Loch

14.01.2018

Starke deutsche Rodler dominieren beim Heim-Weltcup in Oberhof

Die Olympia-Form der Rodler wird immer besser. Die Frauen überzeugen auf der ganzen Linie, die Doppelsitzer sind doppelt in der Erfolgsspur unterwegs und bei den Männern überragte Felix Loch mit seinem achten Sieg hinter... » mehr

Wollen wieder in die Erfolgsspur: Sascha Benecken (vorn) und Toni Eggert, Thüringens Weltmeister-Doppel.	Archivfoto: dpa

17.11.2017

Gold-Träume und Fragezeichen: Rodler starten in Olympia-Winter

Bei den Olympischen Winterspielen sollen die deutschen Rennrodler wieder für etliche Goldmedaillen sorgen. Am Wochenende starten sie in Innsbruck-Igls in die neue Saison. Mit dabei sind sechs Akteure, die in Oberhof trai... » mehr

Oberhofer Gespann: Schlittentechniker Robert Eschrich (rechts) mit Stützpunkttrainer Jan Eichhorn jüngst beim Weltcup.	Foto: König

15.02.2017

Robert, der Tüftler - ein ganz wichtiger Mann

Ein Ex-Rodler aus Schmiedefeld ist als Schlitten-Techniker in Oberhof einer von denen, ohne die in der Rennsportart auf Kufen kaum etwas läuft. Die drei WM-Titel der Thüringer sind auch sein Werk. » mehr

Nochmal durchpusten: Sebastian Bley vor seiner Nationencup-Fuhre in Oberhof. Foto: König

04.02.2017

Alle Thüringer gehen erfolgreichen Umweg

Gelungener Auftakt ihres Heim-Weltcups für die Thüringer Rennrodler: Auch über den Umweg Nationencup schaffen es alle in die Weltcuprennen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Merkers - Oberdorla Merkers

Handball Merkers - Oberdorla | 16.01.2018 Merkers
» 17 Bilder ansehen

Unfall Steinach Steinach

Unfall Steinach | 14.01.2018 Steinach
» 5 Bilder ansehen

Liederabend Veilsdorf

Liederabend Veilsdorf | 14.01.2018 Veilsdorf
» 16 Bilder ansehen

Autor

Thomas Sprafke

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 01. 2018
06:02 Uhr



^