Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Regionalsport

Hannighofer erhält Chance im Weltcup

Eine Woche vor dem Weltcup-Auftakt im lettischen Sigulda hat Bob-Bundestrainer René Spies sein Aufgebot für die ersten Rennen dieses Winters bekannt gegeben und mit der Berufung von Hans-Peter Hannighofer für eine Überraschung gesorgt.



Oberhof - Der 23-jährige Pilot vom BRC Thüringen wird für seine starken Auftritte in den Selektionsrennen belohnt und gibt am vierten Adventswochenende in Innsbruck sein Weltcup-Debüt im Zweierbob. "Er ist in der Selektion sehr konstant im Zweier gefahren. Das kam in dieser Form überraschend, die Leistung will ich honorieren", sagte Spies. In den vorherigen drei Weltcups in Sigulda (21./22. und 28./29. November) sowie Innsbruck (12./13. Dezember), bei denen durchweg nur Zweierbob-Rennen angesetzt sind, wird Christoph Hafer (Bad Feilnbach) neben den für die komplette Saison gesetzten Routiniers Johannes Lochner (Stuttgart) und Francesco Friedrich (Oberbärenburg) an den Start gehen. Der Altenberger Richard Oelsner, eigentlich die Nummer drei im deutschen Team, fällt verletzungsbedingt mindestens bis zum Jahresende aus.

Jamanka fährt dreimal

Auch bei den Frauen wird es beim zweiten Innsbrucker Weltcup einen Wechsel im Team geben. Davon betroffen ist Olympiasiegerin Mariama Jamanka vom BRC Thüringen, die ihren Startplatz am 19./20. Dezember für Stephanie Schneider (Oberwiesenthal) räumen muss. Für die ersten drei Weltcups der Saison ist Jamanka gesetzt, die amtierende Vizeweltmeisterin Kim Kalicki (Wiesbaden) sowie Laura Nolte (Winterberg) werden alle vier Rennen dieses Jahres bestreiten. "Die Leistungsdichte bei den Frauen hat mich nicht überrascht. Es war klar, dass wir mit vier Teams auf Augenhöhe in die Selektion gehen", sagte Spies: "Und bei den Männern wissen wir, dass eine neue Generation im Anmarsch ist."

In die Weltcup-Nominierung flossen auch die Resultate der deutschen Meisterschaften am Königssee ein. Dort hatten sich Nolte und Hafer am Donnerstag die Titel im Zweier gesichert. Tags darauf machte Hafer in Abwesenheit von Lochner und Friedrich das Double durch den Sieg im Viererbob perfekt. Zweiter im großen Schlitten wurde Max Illmann (Oberbärenburg), Bronze ging an Jonas Jannusch vom BRC Thüringen. Platz vier holte sein Vereinsgefährte Philipp Zielasko, Hannighofer landete auf dem fünften Rang. ulk

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 11. 2020
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bronzemedaillen Meisterschaften Rennen Viererbob Zweierbob
Oberhof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
In Hochform: Junioren-Weltmeister Felix Keisinger.	Foto: Urs Flueeler/Keystone/dpa

09.02.2020

Jubeln und Zittern

Skeleton-Pilot Christopher Grotheer hat sich doch noch für die WM qualifiziert. Sophia Griebel muss ein Ausscheidungsrennen gewinnen, um in Altenberg starten zu dürfen. » mehr

Dritter im Sprint und Dritter in der Verfolgung: Philipp Horn untermauert mit zwei Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften seine Zugehörigkeit zur Nationalmannschaft. Fotos: Kevin Vogt

06.09.2020

Die doppelte Drei

Zwei neue Gesichter und die Etablierten drücken den Deutschen Meisterschaften der Biathleten in Altenberg den Stempel auf. Philipp Horn gewinnt Bronze in Sprint und Verfolgung. » mehr

Zwei Strubbelköpfe, ein Rennrodel-Doppel: Pilot Hannes Orlamünder (links) und sein Hintermann Paul Gubitz.	Foto: Steffen Prößdorf/Imago

16.11.2020

Nervosität trifft Coolness

Mit großer Wahrscheinlichkeit kann Thüringen in der bevorstehenden Saison zwei Rennrodel-Doppel im Weltcup begrüßen. Hannes Orlamünder und Paul Gubitz sind auf bestem Weg. Die Entscheidung fällt am Samstag. Am Königssee. » mehr

Oberste Stufe: Das Thüringer Duo Juliane Seyfarth und Luisa Görlich.

25.10.2020

Glänzende Thüringer Co-Produktion

Die Thüringer Vertreter, vor allem die weiblichen, präsentieren sich bei den Deutschen Meisterschaften im Skispringen und der Nordischen Kombination achtbar. Allen voran Juliane Seyfarth. » mehr

Traumhafte Saison: Kim Kalicki lässt ihrem Junioren-WM-Titel den zweiten Platz bei den Seniorinnen folgen.	Fotos (3): Robert Michael/dpa

23.02.2020

Lenkseil weg, Edelmetall futsch

Ein Malheur im letzten Lauf kostet Mariama Jamanka die Bronzemedaille. Den Titel bei der Bob-WM in Altenberg holt sich Favoritin Kaillie Humphries, Silber geht überraschend an die erst 22-jährige Wiesbadenerin Kim Kalick... » mehr

Kirchner liebäugelt mit 2026

11.11.2020

Kirchner liebäugelt mit 2026

Seit einem Jahrzehnt führt Mark Kirchner sehr erfolgreich die Geschicke der Biathlon-Sparte als Bundestrainer. Geht es nach dem 50-Jährigen aus Scheibe-Alsbach, soll dies über die Heim-WM 2023 in Oberhof hinaus so bleibe... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall_Lkw_Oberhof Oberhof

Lkw-Unfall Oberhof | 24.11.2020 Oberhof
» 11 Bilder ansehen

Schnee Steinhied

Der erste Schnee in der Region |
» 7 Bilder ansehen

Unfall Meiningen Meiningen

Unfall Meiningen | 22.11.2020 Meiningen
» 6 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 11. 2020
00:00 Uhr



^