Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Regionalsport

Fußballfans dürfen testweise in die Stadien

Die Bundesländer haben sich kurz vor dem Start der Bundesliga auf einheitliche Regeln zur Rückkehr von Fans in die Stadien geeinigt. Mangels hochklassiger Vereine ändert sich in Thüringen kaum etwas.



Berlin/Erfurt - In einer sechswöchigen Testphase sollen Fußballfans die Spiele ihrer Mannschaften wieder in den Stadien verfolgen können. Die Chefs der Staatskanzleien der Länder einigten sich am Dienstag auf ein bundesweites Verfahren, nach dem maximal 20 Prozent der Stadion-Kapazität genutzt werden dürfen. Ende Oktober solle dann die Lage neu bewertet werden, hieß es nach der Videoschalte.

"Es soll eine Art Experiment werden, ein Probestart", kündigte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) an. Vor der Sitzung hatte er seine Forderung nach einer gemeinsamen Linie erneut bekräftigt. "Es kommt darauf an, dass wir eine einheitliche Regelung bekommen", sagte Söder am Dienstag. Alles andere wäre "für die Liga und die Akzeptanz sehr schwierig". Zudem gehe es nicht nur um Fußball, sondern auch um Volleyball, Handball, Basketball oder Eishockey.

In Thüringen bleibt die Corona-Situation unterdessen angespannt. Nach den Neuinfektionen im Kreis Weimarer Land wurde am Dienstag sogar über einen möglichen lokalen Lockdown spekuliert. Im Ilm-Kreis waren innerhalb von 24 Stunden elf Neuinfektionen gemeldet, weshalb auch hier Einschränkungen verhängt wurden. Eine Wohnstätte für Behinderte mit Werkstatt wurde geschlossen, weil hier sieben der elf Fälle gemeldet wurden. Auch der Wertstoffhof in Arnstadt sei geschlossen, teilte das Landratsamt mit.

Nachdem am Dienstag die bundesweiten Tests für Reiserückkehrer aus Nicht-Risikogebieten endeten, hat auch die Corona-Teststation am Erfurter Flughafen ihre Arbeit eingestellt. In den vergangenen vier Wochen hatten sich dort mehr als 660 heimkehrende Urlauber auf das Virus testen lassen. Dabei seien drei Tests positiv ausgefallen, teilte das Gesundheitsministerium mit. Für Menschen, die aus Risikogebieten einreisen, gilt damit weiterhin die Pflicht, sich in Quarantäne zu begeben und sich testen zu lassen. "Es ist richtig, dass wir uns jetzt nach dem Ende der Sommerferien auf Reiserückkehrer aus Risikogebieten konzentrieren", erklärte Gesundheitsministerin Heike Werner (Linke).

In Erfurt haben Wissenschaftler die Thüringer Landesregierung für deren bisheriges Verhalten in der Corona-Krise gelobt. Einerseits zeige sich die Landesregierung gegenüber den Anmerkungen des wissenschaftlichen Beirates, den sie im Mai eingesetzt hatte, offen, sagte die Vorsitzende des Gremiums, Petra Dickmann, am Dienstag. Andererseits erkläre die Landesregierung aus Sicht der Wissenschaftler den Menschen im Land auch die Gründe, die sie dazu bewege, im Kampf gegen die Pandemie bestimmte Maßnahmen zu ergreifen. "Ich denke, dass die Landesregierung da eine extrem gute Arbeit leistet in der Kommunikation", sagte die Ärztin und Sozialwissenschaftlerin, die am Universitätsklinikum Jena lehrt.

In dem Beirat sind zwölf Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen vertreten - neben Medizinern zum Beispiel auch eine Volkswirtschaftlerin, ein Jurist und ein Ethiker. Sie sollen der Landesregierung keine Entscheidungen vorgeben, sondern die verschiedenen Perspektiven ausleuchten, die es auf mögliche Entscheidungen gibt. dpa/sh 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2020
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerische Ministerpräsidenten CSU Covid-19-Pandemie Fussballfans Gesundheitsminister Gesundheitsministerien Heike Werner Markus Söder Ministerpräsidenten Quarantäne Sozialwissenschaftler Staatskanzleien Ärzte
Berlin Erfurt
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Altenberg ist eine Reise wert: Skeleton-Pilot Christopher Grotheer hat im Februar auf der Bahn im Osterzgebirge WM-Gold gewonnen.	Foto: Sebastian Kahnert/dpa

15.09.2020

Deutschland springt für Nordamerika ein

Altenberg statt Lake Placid, Königssee statt Kanada: Die Welttitelkämpfe im Bob und Skeleton sowie die Rennrodel-WM finden nächstes Jahr nicht in Übersee statt, sondern in Sachsen und Bayern. » mehr

Gruppenfoto auf dem Spielplatz mit dem Erfolgscoach und den Neuzugängen beim TCH: Trainer Herbert Müller, Ines Khouildi, Anouk Nieuwenweg, Emma Ekenman-Fernis, Petra Blazek, Marketa Jerabkova und Laura Kuske (hinten von links) sowie Arwen Rühle, Kerstin Kündig und Nina Neidhart (sitzend, vorn von links). Foto: Gerhard König

21.07.2020

Aufatmen beim Thüringer HC

Die Handballerinnen des THC dürfen in der neuen Saison international spielen. Sie erhalten eine Wildcard für die neue European Handball League. » mehr

Außen knallrot, wie die Trikotfarbe des Thüringer HC: Die modernisierte Salzahalle in Bad Langensalza, Heimspielstätte der Bundesliga-Handballerinnen.

24.09.2020

Neues Schmuckstück soll wieder zur THC-Festung werden

Der Thüringer HC, erfolgreichster Verein des Freistaates im vergangenen Jahrzehnt, hat mit der für 13 Millionen Euro umgebauten Salzahalle nun eine moderne Spielstätte. » mehr

Siegerfaust: Bei den Titelkämpfen vor einem Jahr im Bayerischen Wald sichert Philipp Horn, sehr zur Freude von Trainer Marco Danz, der Thüringer Männer-Staffel den Meistertitel. Staffel-Rennen stehen am Wochenende in Altenberg allerdings nicht auf dem Programm. Foto: Kevin Voigt

03.09.2020

Horn ist heiß

Endlich wieder Wettkämpfe: Nachdem die Sommer-WM im August wegen Corona abgesagt wurde, freuen sich Deutschlands Biathleten nun auf die deutschen Meisterschaften in Altenberg. » mehr

Der Dominator im Zweierbob: Francesco Friedrich (rechts) mit Anschieber Thorsten Margis. 	Fotos: dpa

29.08.2020

Meisterschaften im Bob- und Skeleton-Anschub abgesagt

Die für den 10. Oktober in Oberhof geplanten fünften Deutschen Meisterschaften im Bob- und Skeleton-Anschub wurden wegen der Corona-Pandemie abgesagt. » mehr

Frühschicht auf dem Friedberg: Nadine Messerschmidt und Valentina Umhöfer betreten den Stand nach einer Pause (links). Währenddessen wertet Bundestrainer Axel Krämer eine Trainingsserie mit Vincent Haaga und Paul Butterer aus.

21.07.2020

Bis an die Kotzgrenze

Seit Monaten keine Wettkämpfe: Auch Sportschützen haben mit der Corona-Krise zu kämpfen. Skeet-Bundestrainer Axel Krämer hat für die Asse am Stützpunkt Suhl die Trainingsumfänge deutlich erhöht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hildburghausen leuchtet Hildburghausen

Hildburghausen leuchtet | 25.09.2020 Hildburghausen
» 26 Bilder ansehen

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 09. 2020
00:00 Uhr



^