Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Regionalsport

Frostige Zeiten

Am gestrigen Dienstag haben die einheimischen Rennrodel-Asse ihre ersten Fahrten im Oberhofer Eiskanal absolviert.



Rutschige Angelegenheit: Seit Dienstag ist die Oberhofer Rennrodelbahn vereist.
Rutschige Angelegenheit: Seit Dienstag ist die Oberhofer Rennrodelbahn vereist.  

Oberhof - Nein, das Team um Eismeister Andreas Bäcker und Bahnchef Ralf Heidenbluth war in den zurückliegenden Tagen wahrlich nicht zu beneiden. Im Gegenteil, denn die Kunsteisbahn in Oberhof bei zwar kühlen, aber recht stürmischen Wetterbedingungen zu präparieren, forderte der Mannschaft des Zweckverbandes Thüringer Wintersportzentrum allerhand ab. "In den letzten vier Tagen haben wir vor allem auch nachts gearbeitet, um die Bahn so gut wie möglich für die Sportler vorzubereiten", sagte Bäcker.

Dass sich der enorme Aufwand bei der Präparierung der exakt 1354,5 Meter langen Bahn an den Fallbächen, die im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum feiert, auch dieses Mal wieder gelohnt hat, bestätigte prompt das deutsche Rennrodel-Team um das Weltklasse-Doppel Toni Eggert/Sascha Benecken bei der Premierenfahrt. "Wir sind vor zwei Tagen von unserem Lehrgang aus Norwegen zurückgekehrt und können uns wirklich glücklich schätzen, dass die Oberhofer Bahn und deren Profilierung bereits so gut stehen", lobte Robert Eschrich, Cheftechniker des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD).

Saison bis Ende Februar

Gemeinsam mit dem Trainergespann Jan Eichhorn und Andi Langenhan standen für die Aktiven vom Thüringer Olympiastützpunkt am gestrigen Dienstag die ersten Oberhofer Eis-Abfahrten der neuen Saison inklusive der nachfolgenden Videoanalysen auf dem Programm. Neben dem Gespann Eggert/Benecken gingen unter anderem auch die Thüringer Doppel Florian Löffler/Florian Berkes und Hannes Orlamünder/Paul Gubitz an den Start. Gleiches galt für die WM-Zweite Julia Taubitz sowie für Sebastian Bley und den mehrfachen Junioren-Weltmeister Max Langenhan aus Friedrichroda.

Bis Ende Februar 2020 bleibt die gut zwei Zentimeter dicke Eisschicht bestehen, um für den Wettkampf- und Trainingsbetrieb, aber auch für Freizeitvergnügen wie das Ice-Rafting oder das Ice-Tubing zur Verfügung zu stehen. Zu den Höhepunkten der Wettkampfsaison zählen der Rennrodel-Weltcup vom 27. Januar bis 2. Februar 2020, der Weltcup der Parabob-Piloten am dritten Adventswochenende (10. bis 14. Dezember) und nicht zuletzt die Junioren-Weltmeisterschaften der Rennrodler vom 17. bis 22. Februar 2020. rd

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 10. 2019
09:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Rennrodel-Weltcup Rennrodler Sportler
Oberhof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Max Langenhan.	Foto: Gerhard König

05.02.2019

An Unterstützung wird es nicht mangeln

Premiere für Max Langenhan: Der 19-jährige Rennrodler aus Friedrichroda fährt am Wochenende seinen ersten Männer-Weltcup auf der heimischen Bahn in Oberhof. » mehr

Rodel-Olympiasieger Loch peilt Peking an

02.10.2019

Nur in den Ferien ein Ossi: Von Sonneberg an den Königssee

Knirps Felix war knapp vier Monate alt, als die spannende Wendezeit im Herbst 1989 auch im thüringischen Sonneberg die DDR-Bürger bewegte. Papa Norbert Loch - heute Rodel-Bundestrainer - kann sich noch gut erinnern. » mehr

Schulterschluss: Rennrodler, Biathleten und Politiker drücken symbolisch den Buzzer für die Zusammenarbeit beider Sportsparten für die Doppel-WM 2023.

18.09.2019

Spatenstich und Schulterschluss

Die Thüringer Politikprominenz vollzieht den symbolischen Baustart für den Umbau des Oberhofer Biathlon-Stadions mit Blick auf die Weltmeisterschaft 2023. » mehr

Anstrengung pur I: Toni Eggert und Sascha Benecken, beobachtet von der deutschen Trainerriege, auf der Oberhofer Startanlage.	Fotos (3): Gerhard König

18.07.2019

Richtiges Eis gibt’s Ende September

Der Startlehrgang der Rennrodler in Oberhof zeigt, dass sich die Arrivierten derzeit keine Sorgen um ihren Status innerhalb des deutschen Teams machen müssen. » mehr

Kleiner Gruß an den Fotografen: MTB-Freak Erik Lesser beim Rennsteigride vor zwei Jahren. Foto: Gerhard König

12.09.2019

Der Bums fehlt noch

Nach monatelanger Pause wegen eines Schlüsselbeinbruchs greift Biathlet Erik Lesser wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Die Rückkehr ist kein Zuckerschlecken. » mehr

Überraschungssieger vor toller Kulisse: Der Franzose Antoine Gerard gewinnt am Sonntag in Steinbach-Hallenberg.

03.09.2019

Zittern bis zum Oktober

Oberhof und Steinbach-Hallenberg haben eine gute Visitenkarte abgegeben. Ob Thüringen nun künftig wieder dauerhaft Ausrichter eines Sommer-Grand-Prix in der nordischen Kombination wird, entscheidet sich im Herbst. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Country Westerntanz

Meisterschaften Country Westerntanz Meiningen | 13.10.2019 Meiningen
» 52 Bilder ansehen

Unfall Siegritz

Unfall Siegritz | 12.10.2019 Siegritz
» 11 Bilder ansehen

Unfall Dreieck Suhl

Unfall Dreieck Suhl | 10.10.2019
» 15 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 10. 2019
09:35 Uhr



^