Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Regionalsport

Fratzscher in Sjusjoen dreimal auf dem Podest

Sjusjoen - Der Oberhofer Biathlet Lucas Fratzscher ist beim ersten IBU-Cup der neuen Saison im norwegischen Sjusjoen in allen drei Rennen aufs Podest gelaufen.



Sjusjoen - Der Oberhofer Biathlet Lucas Fratzscher ist beim ersten IBU-Cup der neuen Saison im norwegischen Sjusjoen in allen drei Rennen aufs Podest gelaufen. Beim 12,5 km langen Verfolgungsrennen am Sonntag wurde der 25 Jahre alte Bundeswehr-Sportsoldat nach drei Fehlschüssen mit insgesamt 33,3 Sekunden Rückstand auf Tagessieger Philipp Nawrath aus Nesselwang Dritter. Nawrath verfehlte nur eine Scheibe, Fratzscher zielte dreimal daneben. Platz zwei sicherte sich der Norweger Fredrik Gjesbakk (+27,2/2). Bereits am Donnerstag hatte Fratzscher den ersten Sprint-Wettbewerb von Sjusjoen gewonnen. Am Samstag war er im zweiten Sprintrennen auf Rang drei gelaufen. Nach dem ersten Wochenende in der zweiten Biathlon-Liga unter dem Weltcup liegt Fratzscher mit 156 Zählern hauchdünn hinter Gjesbakk (157).

Beim Sprint am Samstag landete der bereits für die Junioren-Weltmeisterschaften in Lenzerheide (Schweiz) qualifizierte 20-jährige Harzer Danilo Riethmüller (Clausthal-Zellerfeld) aus der Oberhofer Trainingsgruppe auf dem 15. Platz. Sein Trainings-Kollege Florian Hollandt (WSV Goldlauter) belegte den 23. Rang. Das Verfolgungsrennen beendeten Riethmüller als Elfter und Hollandt erneut auf Platz 23.

Für das beste Ergebnis der Thüringer Biathletinnen in Sjusjoen sorgte die wie Riethmüller für die JWM vornominierte Tambach-Dietharzerin Juliane Frühwirt als Siebte im Sprint am Samstag. Die Verfolgung am Sonntag beendete sie als 18. Vanessa Voigt (Rotterode) lief im Sprint auf Rang 13 und beim Verfolger auf Platz 27. Marie Heinrich (Großbreitenbach) wurde im Sprint 36. und 32. im Verfolgungsrennen. Zweite Station im IBU-Cup ist ab 12. Dezember das Südtiroler Ridnaun. uj

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
12:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Biathleten Biathletinnen Heinrich
Sjusjoen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Denise Herrmann

16.02.2020

Biathletin Herrmann holt Silber - Wierer Verfolgungsweltmeisterin

Antholz - Denise Herrmann hat die Medaillen-Flaute der deutschen Biathleten bei der Weltmeisterschaft in Antholz beendet. » mehr

Denise Herrmann

14.02.2020

Keine Medaille in Antholz: Biathletin Denise Herrmann WM-Fünfte

Antholz - Auch im zweiten Rennen sind die deutschen Biathleten bei der WM im italienischen Antholz ohne Medaille geblieben. » mehr

Wenn sich die ganze Anspannung nach dem erfolgreichen Kampf um WM-Gold kurz vor dem Ziel in ein Lächeln verwandelt: Andrea Henkel gewinnt in Antholz bei den Titelkämpfen im Jahr 2007 im Massenstart.	Foto/Archiv: Martin Schutt/dpa

13.02.2020

Die Thüringer Goldgrube

Antholz war für Thüringens Biathleten oft ein gutes Pflaster bei Weltmeisterschaften. Ein Rückblick. » mehr

Sichtbare Erdbewegungen: In der letzten Kurve vor dem Schießstand wird die Tribünenkapazität deutlich erhöht.

18.09.2019

Spatenstich und Schulterschluss

Die Thüringer Politikprominenz vollzieht den symbolischen Baustart für den Umbau des Oberhofer Biathlon-Stadions mit Blick auf die Weltmeisterschaft 2023. » mehr

Selber Wölfe - Blue Devils Weiden Läuferisch die Schnellste, aber drei Fehler am Schießstand: Denise Herrmann muss sich im Sprint mit Platz fünf begnügen. Fotos:Hendrik Schmidt/dpa

14.02.2020

Horror am Handy

Im Überraschungs-Sprint der Biathlon-WM in Antholz bleibt Mitfavoritin Denise Herrmann als Fünfte ohne Medaille. Andere Mitfavoritinnen erwischt es noch ärger. Marte Olsbu Röiseland holt ihr zweites Gold. » mehr

Beim Nachladen: Arnd Peiffer, als stabiler Staffelläufer bekannt, benötigt im Stehendanschlag auch zwei Reservepatronen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa

14.02.2020

Biathlon-WM: Deutsche Läufer früh unter Zugzwang

Da war mehr drin: Nach zu vielen Fahrkarten muss sich die deutsche Mixed-Staffel zum Auftakt der Biathlon-WM mit Platz vier begnügen. Gold geht an Favorit Norwegen. Gastgeber Italien bejubelt Silber. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Gefahrgut Ammoniak Suhl Suhl

Amoniak-Austritt in Suhler Firma | 17.02.2020 Suhl
» 36 Bilder ansehen

14. Kristalmarathon

14. Kristallmarathon Merkers |
» 90 Bilder ansehen

Karneval Umzug Dietzhausen 2020 Dietzhausen

Karnevalsumzug Dietzhausen | 16.02.2020 Dietzhausen
» 136 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
12:46 Uhr



^