Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Regionalsport

Ein Jahr nach dem Unfall: Vogel würdigt Reha-Trainers

Hinter Doppel-Olympiasiegerin Kristina Vogel liegt ein schweres Jahr. Viel Unterstützung hat die Rekordweltmeisterin von ihrem Reha-Trainer erfahren.



Kristina Vogel
Doppel-Olympiasiegerin Vogel hat ein Jahr nach ihrem schweren Bahnrad-Unfall die Arbeit ihres Rehabilitations-Trainers Bodo Heinemann gewürdigt.   Foto: Arne Immanuel Bänsch, dpa

Doppel-Olympiasiegerin Kristina Vogel hat ein Jahr nach ihrem schweren Bahnrad-Unfall die Arbeit ihres Rehabilitations-Trainers Bodo Heinemann gewürdigt. «Ich weiß nicht, ob ich es ohne ihn so weit geschafft hätte», sagte die Rekordweltmeisterin am Montag dem Internetportal «Sportbuzzer».

«Er bringt mich dazu, Dinge auszuprobieren, die ich sonst nie und nimmer getan hätte. Andererseits bin ich mutig genug, alles auszuprobieren», sagte die Bundespolizistin aus Erfurt, die für das Training mit dem 79-Jährigen extra aus Thüringen ins Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn kommt. «Bei uns passt es menschlich einfach», bestätigte sie.

Vogel war am 26. Juni 2018 beim Training in Cottbus bei einer Kollision mit einem niederländischen Fahrer gestürzt und ist seitdem querschnittsgelähmt.

«Eine solche Athletin wie sie hatte ich noch nicht. Sie war von Anfang an so engagiert, so optimistisch», sagte Heinemann zu seiner Patientin. «Sie hat sofort erkannt, was sie machen muss. Das ist der Vorteil von Leistungssportlern gegenüber normalen Patienten. Sie hatten vor der Verletzung einen großen Bewegungsschatz, da geht die Reha wesentlich schneller, weil sich die Muskeln besser reaktivieren lassen. Man muss vermeiden, dass die Sportler in ein Loch fallen», urteilte der Reha-Trainer. dpa

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 06. 2019
12:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Debakel Deutsche Presseagentur Mut Optimismus Sportler Sportlerinnen Unfallkrankenhäuser
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dreifache Weltmeisterin von Südkorea: Kerstin Schmidt.

17.07.2019

Die Frau mit der Mütze

Die dreifache Weltmeisterin Kerstin Schmidt ist eine der schillerndsten Figuren im Target Sprint. Doch nicht nur wegen ihrer Erfolge. Beim Sport trägt sie immer eine markante Kappe. Zudem ist sie Bäckerin von Beruf. » mehr

Doppel-Triumph

12.08.2019

Rodlerin Eitberger setzt eine Saison aus - Nachwuchs erwartet

Rennrodlerin Dajana Eitberger nimmt sich für die kommende Saison eine Auszeit. Die 28-jährige Ilmenauerin ist schwanger und wird im Februar 2020 ihr erstes Kind zur Welt bringen. » mehr

15.12.2018

Deutsche Sporthilfe unterstützt Vogel: Fonds #staystrongkristina

Die im Juni bei einem Trainingsunfall schwer verunglückte Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel wird auch von der Deutschen Sporthilfe finanziell unterstützt. » mehr

Kristina Vogel

06.08.2019

Kristina Vogel bei Deutschland Tour erstmals wieder auf einem Rad

Mehr als ein Jahr nach ihrem verheerenden Trainingsunfall wird der einstige Bahnradstar Kristina Vogel beim Finale der Deutschland Tour erstmals wieder auf einem Rad sitzen. » mehr

Untröstlich: Marian Sarr, zweifacher Eigentor-Schütze im Jenaer Saison-Auftaktspiel.	Foto: Frank Steinhorst

23.07.2019

Hadern mit dem Fußballgott

Nach der 1:2-Niederlage im Auftaktspiel der neuen Drittliga-Saison gegen Ingolstadt schwankt die Stimmungslage bei den Fußballern vom FC Carl Zeiss Jena zwischen Enttäuschung und Zuversicht. » mehr

Mit Mütze und Handschuhen bei minus vier Grad im Hochsommer: Die Teilnehmer des KatiCamps beim Üben in der Oberhofer Skihalle unter Anleitung von Kati Wilhelm (rechts). Fotos (3): Harald Deubert

02.07.2019

Abkühlung beim KatiCamp in der Skihalle

Kati Wilhelm bittet bereits zum siebten Mal die besten deutschen Biathlon-Talente der Altersklassen 13 bis 15 zum KatiCamp nach Oberhof. Gut möglich, dass das schöne Projekt künftig ausgeweitet wird. Auch der DSV zeigt I... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frühschoppen mit Versteigerung Sachsenbrunn

Frühschoppen mit Versteigerung | 18.08.2019 Sachsenbrunn
» 35 Bilder ansehen

Unwetter Schleusingerneundorf Schleusingen

Unwetter Schleusingen | 18.08.2019 Schleusingen
» 8 Bilder ansehen

Neptun-Taufe Ratscher Ratscher

Neptun-Taufe Ratscher | 17.08.2019 Ratscher
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 06. 2019
12:55 Uhr



^