Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Lokalsport Suhl

Steven Werner ist neuer Tischtennis-Chef

Der Kreisverband der Tischtennis-Spieler in der Region Schmalkalden- Meiningen-Suhl hat einen neuen Vorstand. Steven Werner aus Vachdorf ist neuer Vorsitzender.



Der neue Vorstand des Tischtennis-Kreisverbandes (von links): Manfred Heurich, Christoph Engelhardt, Steven Werner, Andreas Weih und Walter Rätsch.
Der neue Vorstand des Tischtennis-Kreisverbandes (von links): Manfred Heurich, Christoph Engelhardt, Steven Werner, Andreas Weih und Walter Rätsch.  

Walldorf - Schon im Vorfeld der Jahreshauptversammlung des Tischtenniskreisverbandes Schmalkalden-Meiningen-Suhl war klar, dass deren langjähriger erster Vorsitzender, Thomas Kieschnick, nicht mehr antreten wird. Ein neuer Vorsitzender musste also her. Der zweite wichtige Tagesordnungspunkt der Sitzung in Walldorf war der Übergang zwischen vergangener und neuer Serie im Schatten der Corona-Pandemie.

Zu Beginn der Veranstaltung gab es gleich Kritik, denn nur wenige Vereine waren überhaupt erschienen. Thomas Kieschnick blickte auf seine etwa 20-jährige Arbeit im Kreisverband zurück. Heute lasse sich auf sportliche Erfolge über Kreisgrenzen hinweg, sei es im Nachwuchsbereich, durch zahlreiche spielstarke Mannschaften in den Bezirksligen oder auch durch den Aufbau einer jüngeren Generation an Ehrenamtlichen, zurückschauen, meinte er.

Ganz starke Senioren

Seniorenkoordinator Manfred Heurich verwies auf die guten Teilnehmerzahlen bei Seniorenwettbewerben und Qualifikationen bis hin zur Bundesebene, gerade auch in den älteren Altersklassen ab der Ü 60. In Summe führt der Kreis Schmalkalden-Meiningen-Suhl auch den Medaillenspiegel im Bezirk Süd an. Nachwuchswart Christoph Engelhardt sprach von der gut verlaufenen letzten Serie, da die Schülerpunktspiele vor dem Lockdown beendet wurden. Ebenso ist die kommende Serie für die Youngster mit einer Art Play-off-System eine interessante Alternative. Wichtig sei hier auch eine breite Information für Vereine oder auch die Feedbackkultur gewesen, um Sportler aus allen Teilen des Kreises anzusprechen und mehr Interesse für Angebote des Verbandes zu wecken.

Ehrengast Uwe Schlütter, Präsident des Thüringer Tischtennis-Verbandes (TTTV), sprach im Anschluss von unveränderten Spielsystemen für die neue Serie und dem Kampf des Dachverbandes um das Austragen der Doppel. Das Befolgen der Hygieneauflagen in den Spielstätten werde eine gewisse Anlaufphase benötigen, sagte Schlütter.

Etliche Auszeichnungen

Im Rahmen der Sitzung zeichnete Uwe Schlütter Thomas Kieschnick, Manfred Heurich und Detlef Kieschnick mit der Ehren- beziehungsweise Verdienstnadel des TTTV in Gold oder Silber aus. Hervorgehoben und mit der silbernen Nadel geehrt wurde auch die tadellose Arbeit von Kassenwart Gerhard Götz, der am benannten Abend nicht anwesend sein konnte. Götz wird in den verdienten ehrenamtlichen Ruhestand eintreten.

Im Anschluss wurde der neue Vorstand gewählt. Steven Werner aus Vachdorf erhielt die meisten Stimmen. Der 35-Jährige wird neuer Vorsitzender, Christoph Engelhardt - 22 Jahre alt, aus Mittelschmalkalden - bleibt Nachwuchswart/Webmaster und wurde außerdem als stellvertretender Vorsitzender benannt.

Der Kaltensundheimer Manfred Heurich wurde als Seniorenwart bestätigt, genauso wie der Roßdorfer Walter Rätsch sein Amt als Sportwart in der nächsten Periode erfüllen wird. Als neuer Kassenwart konnte sich der Sportfreund Andreas Weih (SV EG Suhl 48) durchsetzen.

Zum Abschluss gab der neue erste Vorsitzende Steven Werner einen kleinen Ausblick auf die Zukunft im Tischtennis-Kreis Schmalkalden-Meiningen-Suhl. Wichtig sei, sagte er, den Kreis weiterhin in all seiner Breite einzubinden, junge Leute zu gewinnen und eine gute Zusammenarbeit zu gewährleisten. ce

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 09. 2020
21:10 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auszeichnung Ehrengäste Gerhard Götz Kreisverbände Manfred Heurich Mittelschmalkalden Sitzungen Sportfreunde Sportler Sportwarte Tischtennisspieler Tischtennisverbände
Walldorf
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Neu beim Meister: Louis Exner (16 Jahre, 2. v. l.) und Logan Klingelstein (17, 2. v. r.) sollen künftig die erste Männermannschaft des FSV Goldlauter um Torwart Maik Lipsius (links) und Spielertrainer Marc Wohlfahrt weiter verjüngen. Bis dahin werden beide Neuzugänge für die A-Jugend auflaufen. Foto: privat

23.07.2020

Darf Goldlauter doch aufsteigen?

Wird der Aufstiegstraum für Kreisoberliga-Spitzenreiter Goldlauter doch noch wahr? Der KFA hat einen Plan, die Wopper in die Landesklasse zu hieven. Nur Erfurt müsste noch zustimmen. » mehr

Die Suhler Mannschaft rund eine Woche vor dem Start der DDR-Oberliga-Saison 1984/1985 (hintere Reihe, von links): Wolfgang Reuter, Andreas Schneider, Uwe Büchel, Matthias Brückner, Dieter Kurth, Jürgen Schneider und Klaus Schröder; Mannschaftsbetreuer Frank Hoffmann, Masseur Peter Eichelbrenner, Roman Seyfarth, Andreas Böhm, Ralf Eismann, Erhard Mosert, Co-Trainer Burkhardt Winkler, Co-Trainer Paul Kersten, Cheftrainer Ernst Kurth (mittlere Reihe); Klaus Semineth, Hartmut Weiß, Klaus Müller, Walter Jänicke, Uwe Troemel und Gerd Schellhase (vordere Reihe). Foto/Archiv: Gerhard König

07.08.2020

Der Barkeeper lacht sich heute noch tot

Sie tanzten nur ein Jahr im Fußball-Oberhaus der DDR: die BSG Motor Suhl. Im Juni 1985 stieg der Club wieder ab und kam nie wieder zurück. Hier erzählen die, die damals mit dabei waren, wie es war, ganz oben zu sein. » mehr

Auch das gehört 2020 zur Vorbereitung auf die neue Handball-Saison dazu: Markieren der Zuschauerplätze. Suhls Torhüter Jakub Pala half mit. Foto: frankphoto.de

22.09.2020

"Wir sind das Versuchskaninchen"

Als ob das Spitzenspiel gegen Titelanwärter Hermsdorf nicht schon fordernd genug wäre, ist die schwerste Prüfung der Suhler Handballer am Samstag eine ganz andere. » mehr

Höhentraining zahlt sich aus: Victoria Carl vom SC Motor Zella-Mehlis.

31.08.2020

Der Berg gehört den Schneehasen

Bergläufe sind kein Zuckerschlecken - erst recht nicht nach so einer langen Wettkampfpause wie in diesem Sommer. Und dennoch purzeln beim 33. Beerberg-Berglauf die Bestzeiten von so manchem Läufer. » mehr

"Er wollte unbedingt": Langläufer Jan-Friedrich Doerks (links) hat nach vier Jahren in Diensten des SC Motor Zella-Mehlis beim Nachbarverein in Goldlauter-Heidersbach angeheuert. Sehr zur Freude von SWV-Chef Jens Walther. Der 19-jährige Doerks ist eines der größten deutschen Langlauf-Talente seiner Altersklasse.

28.08.2020

Auch Sportler brauchen Streicheleinheiten

Die Runde, in der der Ski- und Wanderverein Goldlauter-Heidersbach am Donnerstag seine Sportler ehrte, war klein. Die Neuigkeiten aber groß. Der Verein hat ab sofort eines der größten deutschen Talente in seinen Reihen. » mehr

Auch dahin, wo es wehtut

16.12.2019

Auch dahin, wo es wehtut

Die WSG Zella-Mehlis und die SG Suhl/Dietzhausen haben beide die Futsal-Endrunde der E-Junioren erreicht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hildburghausen leuchtet Hildburghausen

Hildburghausen leuchtet | 25.09.2020 Hildburghausen
» 26 Bilder ansehen

Unfall ICE Schafe Schalkau Tunnel Müß

ICE rammt Schafherde | 23.09.2020 Schalkau Tunnel Müß
» 14 Bilder ansehen

2020-09-22

Feuerwehr-Übung Ilmenau | 22.09.2020
» 17 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 09. 2020
21:10 Uhr



^