Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram

Lokalsport Suhl

Geburtstag in Schwarz und Gelb

Mehr als 500 Spiele haben sie von Borussia Dortmund besucht - egal, wo sie stattfanden; egal, ob in der Ukraine oder Norwegen. Jetzt hat der BVB-Fanclub Rennsteig-Borussen in Zella-Mehlis sein zehnjähriges Bestehen gefeiert.



Nicht alle passen aufs Gruppenfoto: Einige der 165 Rennsteig-Borussen, in der Mitte Ehrengast Wolfgang "Teddy" de Beer (roter Pullover).	Fotos (2): frankphoto.de
Nicht alle passen aufs Gruppenfoto: Einige der 165 Rennsteig-Borussen, in der Mitte Ehrengast Wolfgang "Teddy" de Beer (roter Pullover). Fotos (2): frankphoto.de  

Zella-Mehlis - Fan sein, das beginnt meist ganz klein. Ein Junge, der ein Fußballspiel im Fernsehen verfolgt; ein Vater, der seinen Sohn zum ersten Mal mit ins Stadion nimmt. Auch am 16. Januar 2010 beginnt alles in einem überschaubaren Rahmen. Acht Freunde treffen sich an jenem Samstag vor zehn Jahren an der Grenze zwischen Suhl und Zella-Mehlis, um endlich Nägel mit Köpfen zu machen. Nicht mehr nur alleine Fan sein wollen sie, sondern in Fußball-Familie. Es war die Geburtsstunde der Rennsteig-Borussen, einem BVB-Fanclub, der heute mit 165 Mitgliedern der zweitgrößte im Freistaat Thüringen ist.

Borussia Dortmund: Fast 900 Fanclubs weltweit

Knapp 900 offiziell eingetragene BVB-Fanclubs gibt es auf der Welt, in Deutschland rund 750, davon mehr als 50 in den neuen Bundesländern. Die Rennsteig-Borussen mit ihren 165 Mitgliedern sind in Thüringen die Nummer zwei hinter den Ostborussen aus dem Altenburger Land, mit 300 Mitgliedern einer der größten Fanclubs des BVB. Insgesamt gibt es im Freistaat 23 Fanclubs. Deren Interessenvertretung, die "Vereinigung der Thüringer BVB-Fanclubs", wurde just am Montag zum dritten Mal hintereinander in den Fanrat von Borussia Dortmund hineingewählt, berichtet Thomas Schmid, Sprecher der Thüringer Fanclub-Vereinigung. Die Interessenvertretung ist eines von 30 Mitgliedern im BVB-Fanrat. "Wir sehen uns als Sprachrohr des Ostens", so Schmid.

 

Aus still wird laut

 

Eine "stille Blase", die Schwarz-Gelb im Herzen trägt, habe es in Suhl schon immer gegeben, erzählt Martin Rudolph. Der 35-jährige Suhler muss es wissen, war er doch selbst Teil dieser noch nicht ans große Tageslicht geholten Fußball-Liebe. Als kleiner Junge sieht er 1994 sein erstes BVB-Spiel im Fernsehen, 1999 der erste Besuch im Westfalenstadion - und 2010 ist Rudolph einer der acht Gründer der Rennsteig-Borussen. Bis heute ist der Mann, der mittlerweile in Erfurt lebt, der Chef des Fanclubs, dessen Mitglieder die Zeit in der gesamten Bundesrepublik und darüber hinaus verstreut hat. Nach Zürich etwa oder nach Glücksburg in Schleswig-Holstein, die nördlichste Stadt Deutschlands.

Umgekehrt kamen Menschen nach Südthüringen, die in ihrer Heimat keinen BVB-Fanclub fanden - so wie Hans-Peter Blum und seine Lebensgefährtin Petra Schubert. Beide leben in Nordhausen. "Petra ist seit vier Jahren Mitglied", erzählt ihr Partner, der erst durch die Frau an seiner Seite ein Schwarz-Gelber wird.

Petra Stüker liebt solche Fan-Geschichten. Wohl auch, weil die der Dortmunderin einst genauso eigenwillig in Gang kam. Als Kind nimmt sie der Onkel mit zu den Heimspielen des BVB. "Damals fand ich das Drumherum noch spannender als das Spiel selbst. So ein großes Stadion und die vielen Fans, die laut für den BVB geschrien haben", erzählt die 62-Jährige. 1981 fängt Stüker auf der Geschäftsstelle des BVB an. Heute ist sie die dienstälteste Fanbeauftragte des Vereins und zieht den Hut vor dem, was die Fußball-Fans ab und an mehrmals pro Woche auf sich nehmen, um ihrem Club nah zu sein.

Das ist bei den Rennsteig-Borussen nicht anders. Mehr als 500 Pflichtspiele des BVB haben sie besucht. "Auch in der Ukraine und in Norwegen", fügt Martin Rudolph an. Höhepunkte gab es einige. Das deutsch-deutsche Champions-League-Finale 2013 in London etwa, wo man zu zehnt im Wembley-Stadion mitfieberte, oder das 3:2 über Málaga, jenes kuriose Viertelfinale, das dem Endspiel gegen die Bayern voranging.

Aus der Fan-Leidenschaft, die 2010 in kleiner Runde in große Form gebracht wurde, sei inzwischen eine "tägliche Arbeit" geworden, sagt Rudolph. Jeden Tag habe man miteinander Kontakt. Fast wie eine Familie, könnte man meinen, die, egal wie verstreut sie ist, in der Heimat - ob in Südthüringen oder Dortmund - immer wieder zusammenkommt. So auch bei der Geburtstagsfeier am Samstag im Geburtsort von einst, in Toschis Station. Rund 100 Rennsteig-Borussen feiern hier das Jubiläum ihres Fanclubs. Nicht alleine, sondern mit einem schwarz-gelben Ehrengast: mit BVB-Torwart-Legende Wolfgang "Teddy" de Beer: Interview

Autor

Karsten Tischer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 01. 2020
21:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Borussia Dortmund Ehrengäste Familien Fanbeauftragte Fanclubs Fans Geburtstage Geburtstagsfeiern Jubiläen Signal Iduna Park Sportstadien Söhne Thomas Schmid
Mehlis
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Interview: Wolfgang "Teddy" de Beer , BVB-Legende

21.01.2020

"Das ist noch viel emotionaler als auf der Bank"

Er war der Stargast beim 10. Geburtstag des BVB-Fanclubs Rennsteig-Borussen: „Teddy“ de Beer. Wir haben mit der Torwart-Legende gesprochen. » mehr

Schwarz-gelbes Erinnerungsfoto: Der BVB-Fanclub Rennsteig-Borussen aus Suhl und Umgebung wird in Breitungen Dritter und stellt mit dem erst elfjährigen Fabian Graßmuck aus Themar den besten Spieler des Turniers.	Foto: privat

30.12.2019

Siggi Held ist Zeuge: Rennsteig-Borussen werden Dritter

2020 feiern sie zehnjähriges Bestehen, das erste Geschenk machen sie sich schon jetzt selbst: Der BVB-Fanclub Rennsteig- Borussen wird Dritter beim Zwischen-den-Tagen-Cup in Breitungen. » mehr

Unterwegs auf Neuland: Dieter Weiß (2. v. l.) und Freund Gerhard König (3. v. l.) testen in den 1950er Jahren bei einem der ersten Sprung-Wettkämpfe auf Matten den neuartigen Untergrund auf der Jugendschanze in Oberhof. Dieter Weiß’ Vater Karl (links) und Trainer Werner Klaubel schauen zu.	Fotos (2): Archiv Gerhard König

17.03.2020

Der Mann mit der Herzensangelegenheit

Seinen 80. Geburtstag am morgigen Donnerstag wird Dieter Weiß wohl nicht vergessen: Die große Feier ist abgesagt, aber das Gratulieren will sich trotzdem niemand nehmen lassen. Der Sport in Zella-Mehlis hat ihm viel zu v... » mehr

Faton Abazaj (links) machte am Sonntag sein letztes Spiel für den 1. Suhler SV. Der 20-Jährige zieht am 1. Februar nach Baden-Württemberg.	Foto: frankphoto.de

20.01.2020

"Futsal ist dynamischer"

Die einen mögen ihn, die anderen nicht, aber in Zella-Mehlis zeigt sich auch: Man muss nicht akribisch Futsal geübt haben, um die Hallenfußball-Variante zu beherrschen. » mehr

Er macht nur Spaß: Nein, auf der Stirn wollte Mario Basler (links) nicht wirklich unterschreiben. Zugetraut hätte es der treue Fan dem früheren Enfant terrible des deutschen Fußballs aber offenbar allemal. Fotos: frankphoto.de

24.06.2019

Was für’n Typ

Eigentlich haben Bayern-Fans ja jedes Jahr etwas zu feiern. Die Suhler Bayern-Freunde in diesem aber ganz besonders, denn der Fanclub wird 25. Einer der Partygäste: Mario Basler. Und ein Redakteur, den er mustergültig au... » mehr

Rennrodler Uwe Handrich während seiner aktiven Zeit - hier auf einem Foto aus dem Fundus des Traditionsvereins Schlitten und Bob Ilmenau, der sich der Gratulantenschar zum "60." recht herzlich anschließt.

29.04.2019

Zwischen Roda und Innsbruck

Der Rodel-Europameister von 1982, Uwe Handrich aus Ilmenau, ist am vergangenen Freitag 60 Jahre alt geworden. Für einen Leistungssportler der DDR hatte er einen eher ungewöhnlichen Lebensweg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Schleusingerneundorf 06.04.20

Motorradunfall Schleusingerneuendorf |
» 6 Bilder ansehen

Flächenbrand Sonneberg 05.04.20 Rottmar

Flächenbrand Sonneberg | 05.04.2020 Rottmar
» 11 Bilder ansehen

Wohnhausbrand Trusetal

Wohnhausbrand Trusetal | 05.04.2020 Trusetal
» 26 Bilder ansehen

Autor

Karsten Tischer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
21. 01. 2020
21:54 Uhr



^