Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Lokalsport Sonneberg

Wenn Bayern attraktiver ist

Der SC 09 Effelder, der viele Jahrzehnte im Tischtennis-Bezirk Südthüringen eine feste Größe war, wechselt den Verband und schlägt ab der Saison 2020/2021 in Oberfranken auf.



Gewohntes Bild beim SC 09: Effelder wird auch künftig Spitzen-Tischtennis anbieten, allerdings unter bayerischer Flagge.	Foto: Carl-Heinz Zitzmann
Gewohntes Bild beim SC 09: Effelder wird auch künftig Spitzen-Tischtennis anbieten, allerdings unter bayerischer Flagge. Foto: Carl-Heinz Zitzmann  

Effelder - "Wir haben es uns nicht leicht gemacht, aber letztlich haben wir uns dafür entschieden, in Oberfranken zu spielen", sagt die neue Tischtennis-Abteilungsleiterin des SC 09 Effelder, Susanne Lützelberger, und fügt an: "Unsere Spieler wollten einfach nicht mehr so lange Auswärtsfahrten haben. Zudem wird immer am Wochenende gespielt. Dies ist nunmehr im Raum Neustadt und Coburg nicht mehr der Fall". Auch die Sonneberger Hobby-Freizeitliga kommt für die 09er vorerst nicht in Betracht.

Nunmehr spielen die SG 1990 Köppelsdorf (seit 2019) und der SC 09 Effelder in Franken. Effelder wird in der Bezirksklasse B Neustadt mit nachfolgenden Mannschaften dem TTC Rödental IV, dem TTC Rödental V, dem SV Meilschnitz II, dem TV Leutendorf-Horb, der TTG Neustadt-Wildenheid III, dem TSSV Fürth am Berg, dem VfB Einberg, dem TTC Thann II, dem SC Großgarnstadt, dem FC Adler Weidhausen III, dem DJK Rödental II und dem TTC Neundorf spielen.

Damit geht eine sehr lange Ära im Südthüringer Tischtennis-Sport zu Ende. Der SC 09 Effelder feierte vor Jahresfrist das 100-jährige Vereinsjubiläum und den Meistertitel in der 2. Bezirksliga. Das Quartett um den verdienstvollen Spielführer Ronald Malter hatte aber freiwillig auf den abermaligen Aufstieg ins Oberhaus verzichtet. Dies war richtig, wie diese Saison zeigte. Ohne Felix Kiesewetter hatten die Hinterländer keine Chance, auf einen vorderen Platz. "Bei uns ging es darum, gute Ergebnisse abzuliefern und den Klassenerhalt zu sichern", sagte Ronald Malter. Aber dies war eine schwere Aufgabe, wie sich zeigen sollte. Nur neun Pluspunkte sammelte das Quartett um Spitzenspieler Christian Kalies, der mit seiner Bilanz von 20:8 wieder einmal herausragt. Ansonsten gab es noch in heimischen Gefilden gute Ergebnisse, in der Fremde hingegen hatten die 09er stets das Nachsehen. Im Pokal gelang nach einem 5:1 gegen die SG 1951 Sonneberg und einem Semifinalsieg gegen Mengersgereuth-Hämmern II der Einzug ins Kreispokal-Endspiel. Hier entriss der TSV 1864 Mengersgereuth-Hämmern den 09ern noch den Pott.

Dass der SC 09 den Köppelsdorfern nach Bayern folgt, hat mehrere Ursachen. Lange Fahrwege und wenig Flexibilität seitens der Spielplaner scheinen die Hauptursachen für den Wechsel zu sein. Auch wird schon lange von vielen Südthüringer Tischtennis-Vereinen die Finanzpolitik des Landesverbandes kritisch hinterfragt; viel geändert scheint sich allerdings in Erfurt nichts zu haben. Darum gibt es auch schon zwei Freizeitligen im Landkreis Sonneberg, deren Mitgliedsvereine sich zum Großteil vom Landesverband abgekapselt haben. Es ist davon auszugehen, dass weitere Vereine der Region dem "Köppelsdorfer Modell" folgen werden. je/red

Autor

Jürgen Eckstein
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 06. 2020
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Fürth am Berg Meilschnitz SC 09 Effelder e. V. SV Meilschnitz TSSV Fürth am Berg TSV 1864 Mengersgereuth-Hämmern TTC Thann TTG Neustadt-Wildenheid VfB Einberg Wildenheid
Effelder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Doppelt hält besser: Auch die Doppel-Konkurrenzen in der A- und B-Klasse (linkes Bild) waren äußerst stark besetzt, zumal es am Ende nicht nur einen Siegerpokal für die Besten (rechtes Bild) gab.

07.01.2020

Schön, wenn die "Wolke" platzt

Hochklassigen Tischtennis-Sport und eine prall gefüllt "Wolke 14" im Sonneberger Stadtteil Wolkenrasen erleben die Teilnehmer des 12. Neujahrsturniers der SG 1951 Sonneberg. » mehr

So mancher Beobachter hätte sich das Duell mit Schlusslicht Arnstadt wohl leichter vorgestellt.	Foto: frankphoto.de

16.10.2019

Kleine Bälle auf Messers Schneide

Verbandsliga West "Krimi" mit Happy End: Das vierte Spieljahr in der Tischtennis-Verbandsliga scheint für die TTSG Lauscha/Steinach das wohl bisher schwerste zu werden. » mehr

Treffen wieder mal aufeinander: Mario Lochmann, Trainer von Eintracht Hildburghausen (links) und Sonnebergs Coach Ronny Röhr.	Fotos: frankphoto.de

13.02.2020

Kein Grund zum Schwänzen

Obwohl sie inzwischen in anderen Ligen spielen, kommen sie ohne einander nicht aus. Am Sonntag wollen Fußball-Landesklasse-Vertreter Hildburghausen und Thüringenligist Sonneberg den letzten Feinschliff einläuten. » mehr

Hochgeschwindigkeitssport in der "Wolke 14"

12.07.2019

Hochgeschwindigkeitssport in der "Wolke 14"

Spieler aus Thüringen und Bayern kämpfen bei der 11. Sonneberger Tischtennis-Stadtmeisterschaft um die Titel. Für die Starter aus dem Landkreis ist im Halbfinale Endstation. » mehr

Selbst beim Aufstieg noch bescheiden: Norbert Brehm (links) feiert 2015 mit Spielern und Fans den Aufstieg in die Landesklasse.	Fotos (2): Mario Regenberg

25.06.2019

Typisch "Mädchen für alles"

Selbst zum ganz großen Jubiläum - 110 Jahre SC 09 Effelder - bleibt Norbert Brehm wenig Zeit zum Feiern. Das Bratgut für die vielen Gäste wartet. Beinahe geraten dabei die Verdienste Brehms für den SC 09 in den Hintergru... » mehr

Umringt von Autogrammjägern: Franz Beckenbauer mit der WM-Mannschaft von 1974 zu Gast in Steinach.	Foto: Carl-Heinz Zitzmann

16.06.2020

Als der Kaiser noch vom Fellberg thronte

Die Saison 1992/1993 im Kreisfußballausschuss Sonneberg hat neben den Punktspielen ein besonderes, nie wieder kehrendes Highlight zu bieten. Sogar Franz Beckenbauer ist mit am Start. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Motorradunfall Streufdorf Streufdorf

Motorradunfall Streufdorf | 04.07.2020 Streufdorf
» 7 Bilder ansehen

Kellerbrand Benshausen Benshausen

Kellerbrand Benshausen | 03.07.2020 Benshausen
» 10 Bilder ansehen

Autor

Jürgen Eckstein

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 06. 2020
00:00 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.