Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Lokalsport Sonneberg

Keine Experimente

Der Trainingsbetrieb im Leichtathletikverein Sonneberg e.V. wird erst dann wieder in vollem Umfang aufgenommen, wenn auch Sporthallen wieder für den Sportunterricht an Schulen öffnen. Nachgehakt.



So war, so soll es wieder sein: Noch hoffen die Sonneberger, den beliebten Pistor-Lauf austragen zu dürfen.	Foto: Carl-Heinz Zitzmann
So war, so soll es wieder sein: Noch hoffen die Sonneberger, den beliebten Pistor-Lauf austragen zu dürfen. Foto: Carl-Heinz Zitzmann   » zu den Bildern

Sonneberg - Organisierten Trainingsbetrieb in den Disziplinen Laufen, Werfen und Springen gab es beim Leichtathletik-Verein Sonneberg (kurz: LA SON) zuletzt vor einem Vierteljahr, also im März. Damals bremste der Corona-Shutdown die gut 170 Vereinsmitglieder abrupt aus, welche gerade drauf und dran waren, sich auf den Beginn der neuen Freiluftsport-Saison 2020 vorzubereiten.

Corona und Sport

Der Landessportbund Thüringen hat eine eigene Service-Rubrik zum Thema Corona eingerichtet. Dort finden sich viele Hilfestellungen und eine Checkliste für Sportvereine. Bei Unsicherheiten kann man sich auch per Mail oder telefonisch beraten lassen.

—————

thueringen-sport.de/service/coronavirus

 

"Im Verein haben wir alleine 120 aktive Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 18 Jahren. Wir leben gewissermaßen von der Kinder-Leichtathletik und deren spielerischer Vermittlung. Doch mit den Regelungen von Land und Stadt bezüglich des Trainingsbetriebs in den Sportvereinen waren auch wir gezwungen, alle Aktivitäten lahmzulegen", so Kati Nimz, Übungsleiterin und Schriftführerin bei Leichtathletikverein Sonneberg e.V. Bis zum 31. August müssen darüber hinaus auch abseits des Trainingsbetriebes alle Wettkämpfe und Veranstaltungen abgesagt werden. Darunter fällt auch der Sonneberger Spielzeuglauf, der ursprünglich für den 21. August geplant war. Immerhin ist der Leichtathletik-Verein nicht wie beispielsweise ein Fußballverein auf Eintrittsgelder zu Heimspielen angewiesen, welche momentan vielerorts schmerzlich fehlen. Als Ersatz für den Spielzeuglauf soll ein Winterlauf im November organisiert werden, zu welchem dann auch das neue Funktionsgebäude im Stadion genutzt werden soll, so Nimz. Und was geschieht mit dem traditionellen Hermann-Pistor-Lauf im September? Die Vorbereitungen für das Lauf-Event am 6. September laufen derzeit ganz normal an. Schon bald soll die Werbetrommel gerührt werden, und auch das Anmeldesystem über die Website des Vereins wird bald freigeschaltet - vorausgesetzt, das Veranstaltungsverbot wird nicht bis in den Herbst verlängert.

 

Kati Nimz zählt derweil ein paar Punkte der Auflagen auf, welche ihre Übungsleiter bei einer möglichen Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs im Kinder- und Jugendbereich vollumfänglich beachten müssten: 1,50 Meter Abstand und eine maximale Gruppenstärke von zehn Leuten inklusive Übungsleiter sind nur der Anfang einer scheinbar endlosen Liste an Hygiene-Maßgaben. Des Weiteren dürfen keine Fahrgemeinschaften gebildet werden, und auf einer bestimmten Quadratmeterfläche dürfen sich nur eine bestimmte Anzahl an Personen aufhalten. Und nicht zu vergessen: Die Eltern müssen all das auch noch absegnen und die Einschränkungen mittragen. Nimz lobt in dieser Beziehung den Thüringer Landessportbund, welcher seinen Vereinen umfangreiche Hilfe in dieser schwierigen Situation anbietet: "Der LSB beweist hier ein sehr gutes Händchen und hat auch eine Checkliste und zahlreiche hilfreiche Leitlinien für die Vereine herausgearbeitet. Das macht es allen Verantwortlichen leichter, den Überblick in diesem sich ständig ändernden Wirrwarr aus Regelungen zu behalten". Seitens der Stadt Sonneberg sucht man solch klare Vorgaben zu den Bestimmungen im Vereinssport aber vergeblich - hier hält man sich nach wie vor bedeckt und an der Sperrung von Sporthallen und Sportplätzen fest. Sicherlich ist das vor allem der Tatsache geschuldet, dass Sonneberg immer noch Neuinfektionen zu verzeichnen hat und man sich deswegen bei kulturellen und sportlichen Vereinsaktivitäten noch zurückhaltend gibt. Nimz, welche gleichzeitig Vizepräsidentin des Thüringer Landessportbundes ist, weist weitergehend auf einen nicht zu vernachlässigenden Aspekt hin: "Keiner darf vergessen, dass alle Übungsleiter hier ehrenamtliche Arbeit in ihrer Freizeit leisten. Wenn wir wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen würden, müssten die Übungsleiter auf extrem viele neue Umstände achten, wofür sie dann auch die Verantwortung tragen. Wir sind alle nur Menschen, denen auch mal ein Fehler unterläuft. Wir haben uns im Vorstand darauf geeinigt, unseren Übungsleitern all das unter den aktuellen Voraussetzungen nicht zuzumuten und sie nicht diesen Unwägbarkeiten auszusetzen."

Die klare Botschaft des Sonneberger Leichtathletik-Vorstandes: Der Trainingsbetrieb im Verein werde erst dann wieder in vollem Umfang aufgenommen, wenn auch Sporthallen wieder für den Sportunterricht an Schulen geöffnet werden. Experimente werden nicht gemacht, der Ball werde flach gehalten. Die Entscheidung sei nicht leichtgefallen, dennoch sei sie wohlüberlegt und nachvollziehbar begründet.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist lediglich ein Lauftraining auf Sparflamme für Jugendliche ab 14 Jahren in Kleingruppen möglich. In diesem Fall dürfen sich sechs Läufer treffen, um beispielsweise eine Runde um den Eichberg zu laufen. Die strengen und vielfältigen Maßgaben müssen bei dieser lockeren Trainingsform nicht in Gänze erfüllt werden. Übungsleiterin Nimz betont, dass es bei jüngeren Kinder-Trainingsgruppen quasi unmöglich sei, Abstandsregelungen einzuhalten. Dies sei in der Gruppenkonstellation einfach nicht machbar. Im Januar wurde erst eine Bambini-Gruppe für zwei- bis vierjährige Kinder gegründet; hier gab es enormen Zulauf. Bewegungsdrang und Motivation der Kleinsten - also auf ganzer Linie ausgebremst.

Bleibt für die kommenden Sommermonate nur zu hoffen, dass sich noch etwas tut und auch die Trainingsaktivitäten der U14-Gruppen langsam wieder hochgefahren werden können. Der in Vereinen organisierte Breitensport erfüllt schließlich auch eine wichtige Orientierungsfunktion in Bezug auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Autor

Moritz Bauer
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 06. 2020
10:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus 19 Ehrenamtliches Engagement Fußballvereine Landessportbünde Leichtathletikvereine Schmerzliche Ereignisse Sporthallen Sportplätze Sportstadien Sportvereine Thüringer Landessportbund Vereine
Sonneberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Trotz Klassenunterschied zwischen dem SC 08 Steinach und dem 1. FC Sonneberg 2004: Das Derby steigt am 20. Juni um 13.30 Uhr.

28.05.2020

Erfindergeister, Zusammenhalt, aber auch große Sorgen

Viele Sportvereine in der Region ringen angesichts fehlender Einnahmen ums Überleben. Dabei kommen manche auf clevere Ideen, um ihrem Anhang trotzdem Erlebnisse zu bieten. » mehr

Noch vor der Kontaktsperre: Beim Wintertraining in der Tennishalle in Dörfles-Esbach bereiteten sich die Sonneberger Michael Klug, Freddy Hößrich, Uwe Gebhardt und Patrick Barth (von links) auf die anstehende Outdoor-Saison vor. Daran ist derzeit aber noch nicht zu denken.	Foto: Verein

15.05.2020

Notbetrieb auf dem Centre Court - "besser als gar nichts"

Als einer der ersten Sportvereine Sonnebergs darf der Tennisclub Sonneberg seit 4. Mai den Trainingsbetrieb auf Sparflamme wieder aufnehmen. An Normalität im von Geselligkeit bestimmten Verein ist aber nicht zu denken. » mehr

Schönstes Stadion Thüringens: Der Rasen im Sonneberger "Kessel" würde garantiert sämtliche Auszeichnungen bekommen, die ein Rasen nur bekommen kann. Das liegt an der guten Pflege, am guten Zustand, aber auch daran, dass kaum darauf gespielt wird.	Foto: Archiv

13.03.2020

Vom schönsten Stadion in die Talstraße?

Beinahe wäre die Heimspielstätte der Sonneberger Verbandsliga-Fußballer die Steinacher Talstraße geworden. Beim "Erzfeind" sollte am Samstag das Punktspiel gegen Bad Frankenhausen stattfinden. Doch das Coronavirus schläg... » mehr

Mitten durch die Stadt: Der Sonneberger Spielzeuglauf (hier ein Foto vom Start des Hauptlaufes 2018) nimmt die Aktiven mit auf die Spuren der Spielzeugindustrie von Sonneberg.	Fotos: Carl-Heinz Zitzmann (1), Verein (2)

06.08.2019

Blauer Sack folgt roter Mütze

Zum dritten Mal wird am Freitag, 16. August, ab 18 Uhr, der Sonneberger Spielzeuglauf ausgetragen. Beim Spektakel in der Sonneberger Innenstadt sind nicht nur Einzelkönner, sondern auch Mannschaftsgeist gefragt. » mehr

Verblasste Erinnerungen: Nach dem Spektakel vor 18 000 Zuschauern in Erfurt gewinnt die SG Lauscha 1950 das Pokalendspiel der Sportgemeinschaften der DDR - hier mit Gropp, Hähnlein, Scheler (Sektionsleiter), Schellhammer, Leib, Eckstein (Mannschaftsleiter), Jäger, Knabner, Büchner, Köhler, Beck, Weigelt und Greiner-Napp.

04.05.2020

Nur im Endspiel fehlt Lauscha ein Törchen

Sportvereine der Region sind ab sofort aufgerufen, uns einen Einblick in ihre Vereinsschätze zu gewähren. Wo schlummern sie? Was ist die Geschichte dazu? Heute geht es um ein Fußballspiel der SG Lauscha - vor 18.000 Fans... » mehr

Auch mit neuen Socken unbezwingbar: Hauptlauf-Sieger Christoph Weigel (linkes Bild). Vom Start weg diktieren Elias Engelhardt (53) und Friede Schmudde (rechts/212) das Tempo der 1000-Meter-Hatz (rechtes Bild).	Fotos: Carl-Heinz Zitzmann

03.09.2019

"Ein echt gutes Gefühl am Fuß"

Christoph Weigel aus Schalkau gewinnt erneut den Hermann-Pistor-Lauf. Der Spitzenläufer vom Team Intersport Wohlleben kehrt gerne zu seinem Heimatverein zurück. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Verkehrsunfall Hildburghausen Hildburghausen

Verkehrsunfall Hildburghausen | 07.07.2020 Hildburghausen
» 11 Bilder ansehen

Motorradunfall Streufdorf Streufdorf

Motorradunfall Streufdorf | 04.07.2020 Streufdorf
» 7 Bilder ansehen

Kellerbrand Benshausen Benshausen

Kellerbrand Benshausen | 03.07.2020 Benshausen
» 10 Bilder ansehen

Autor

Moritz Bauer

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 06. 2020
10:46 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.