Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Lokalsport Schmalkalden

Zu viele technische Fehler

Bad Blankenburg - In der Handball-Thüringen-Liga ist der erste Spieltag der Saison 2018/19 beendet. Die Männer der HSG Werratal unterlagen beim Drittliga-Absteiger HSV Bad Blankenburg mit 19:24 (10:12) Toren.



Bad Blankenburg - In der Handball-Thüringen-Liga ist der erste Spieltag der Saison 2018/19 beendet. Die Männer der HSG Werratal unterlagen beim Drittliga-Absteiger HSV Bad Blankenburg mit 19:24 (10:12) Toren.

Die Bad Blankenburger hatten nach ihrem Abstieg aus der dritten Liga auf einen Start in der Mitteldeutschen Oberliga verzichtet und sich freiwillig in die Thüringenliga versetzen lassen. Mit Trainer Igor Ardan soll ein Neuaufbau geschafft werden. Das erste Spiel brachte zumindest im Ergebnis einen ersten Erfolg. Spielerisch blieben die Bad Blankenburger einiges schuldig Da sich aber auch die Werrataler zahlreiche einfache Technik-Regelfehler und Fehlwürfe leisteten, reichte es für den HSV trotzdem zum ersten Saisonsieg.

Der neuformierten Mannschaft von HSG-Trainer Dejan Leskovsek gelang es, die zerfahrene Partie lange offen zu halten. Dino Basic brachte die Schwarz-Gelben vom Siebenmeterpunkt 5:3 in Führung (10.). Nach dem 6:6 durch Tom Winner gerieten die Gäste in Unterzahl und gaben während dieser zwei Minuten ihre Führung ab. Der junge Rückraumspieler Lawrence Hergt schaffte mit seinen zwei Treffern in Folge noch einmal einen Ausgleich (8:8/24.). Die Partie blieb spannend. Auf beiden Seiten dominierten die Abwehrreihen. Auf Werrataler Seite glänzte Andy Fehr mit einigen guten Paraden. Im Angriff fehlte es der HSG an der nötigen Dynamik, um die kompakte Abwehr der Hausherren häufiger zu überwinden. Jakub Dolak markierte den 12:10-Pausenstand aus Sicht der Hausherren.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie fehlerhaft, aber ausgeglichen. Vuk Cetnik veranlasste mit seinem Treffer zum 13:13 den Bad Blankenburger Trainer zu einer Auszeit (33.), ohne zunächst den erhofften Erfolg damit zu erzielen. Dank ihrer konzentrierten Abwehr gelang es den Werratalern, die Gäste nicht enteilen zu lassen. Immer wieder stand dabei Torhüter Andy Fehr im Blickpunkt und verdiente sich gute Noten. Linksaußen Ardit Ukaj verkürzte noch einmal auf 16:15 (43.). In der Folge gerieten die Gäste erneut in Unterzahl. Der favorisierte Gastgeber spielte in dieser Phase sein Überzahlspiel besser aus. Als mit Dino Basic und Jakub Dolak gleich zwei Schwarz-Gelbe auf der Strafbank saßen, setzten sich die Ostthüringer erstmal mit vier Treffern ab (20:16/51.). In der Folge gelang es der HSG nicht noch einmal, entscheidende Akzente zu setzen.

Am Samstag gastiert der SV Town & Country Behringen/Sonneborn im Breitunger Sportzentrum.

 

Bad Blankenburg : T. Jahn, J. Rein; J. Petko (3), I. Havel (4), R. Erb, R. Miller (1), T. Zeman (4/1), M. Hanl, M. Köthe, A. Werner, J., Geci, T. Ebert, M. Werner (9/3), T. Musil (3)

Werratal: A. Fehr, Ch. Trabert; S. Panasenko, V. Cetnik (2), I. Tosino, J. Rothhämel (2), L. Hergt (4), D. Bacic (6/3), A. Ukaj (1), T. Winner (2), T. Leinhas, J. Dolak (2)

Schiedsrichter: S. Meißel/M. Schwertz; 7-Meter: Bad Blankenburg 6/4, Werratal 3/3, Zeitstrafen: Bad Blankenburg 4, Werratal 8; Zuschauer: 200

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 09. 2018
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Hamburger SV Technologie Werratal
Bad Blankenburg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Es geht auch mit links: Die Tore vom Rechtsaußen Vuc Cetnik (rechts), mit der linken Hand erzielt, brauchen die Werrataler Handballer im Thüringenligapunktspiel am morgigen Samstag gegen Behringen/Sonneborn. Foto: Sascha Bühner

13.09.2018

Fehr fehlt - Katic mit Debüt

Nach der Niederlage zum Saisonauftakt beim HSV Bad Blankenburg empfangen die Männer der HSG Werratal in der Handball-Thüringenliga am Samstag den SV Town & Country Behringen/Sonneborn. Die Begegnung beginnt um 19.30 Uhr. » mehr

Hoffnungsträger: Neuzugang Julian Rothämel deutete in den Vorbereitungsspielen, in dieser Szene gegen den HSV Apolda, an, dass den Kader der HSG nicht nur ergänzen, sondern auch verstärken kann. Foto: Heiko Matz

10.09.2018

Scharfer Auftakt für die Werrataler

Eine spannende Saison in der Thüringenliga wartet auf die Handballer der HSG Werratal. Die Männer aus Breitungen reisen am Sonntag zum Saisonstart nach Bad Blankenburg. » mehr

Debütant: Seinen ersten Einsatz in den Werrataler Farben Gelb-Schwarz lieferte der 19-jährige Serbe Vuk Cetnik (rechts) in der Eisenacher Aßmann-Halle ab. Foto: Frank Arnol

25.02.2018

Auch in Eisenach nichts zu holen

Mit einer weiteren Auswärtsniederlage beträgt der Abstand der Männer der HSG Werratal in der Handball-Thüringenliga nach Minuspunkten auf Sonneberg nun sechs Zähler. Die HSG verliert beim ThSV Eisenach II mit 29:30 Toren... » mehr

Der Werrataler Jakub Dolak möchte sich gegen Behringen/Sonneborn so oft in die Torschützenliste eintragen lassen wie zuletzt gegen Altenburg. Foto: Heiko Matz

16.02.2018

Handball: Sprung an Spitze für HSG Werratal möglich

Behringen - An diesem Samstag ab 19 Uhr sind die Handball-Männer der HSG Werratal in der Hainich-Sporthalle in Behringen gegen den gastgebenden SV Town & Country Behringen/Sonneborn gefordert. » mehr

Der Werrataler Ardid Ukaj trug in Apolda sechs Treffer zum Erfolg seiner Mannschaft bei. Foto: Schrön

14.01.2018

Pflichtaufgabe mit Kantersieg gelöst

Seine Auswärtsaufgabe bei Schlusslicht HSV Apolda II löst die HSG Werratal in der Handball-Thüringenliga mit dem 37:18-Erfolg souverän. » mehr

Werratals Linkshänder Peter Deli (Mitte) versucht, gegen die massive Deckung der Sonneberger zum Wurf zu kommen. Im Heimspiel gegen den HV kassierte die HSG eine ihrer vier Saisonniederlagen.	Foto: Sascha Bühner

11.01.2018

Klarer Favorit in der Glockenstadt

Eine Pflichtaufgabe liegt vor der HSG Werratal an diesem Samstag in der Handball-Thüringenliga. Um 17.30 Uhr ist sie zu Gast beim HSV Apolda II. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Überflutung Südthüringen

Unwetter in Südthüringen | 23.09.2018 Südthüringen
» 15 Bilder ansehen

Auftakt Interkulturelle Woche Suhl

Interkulturelle Woche in Suhl | 23.09.2018 Suhl
» 23 Bilder ansehen

Classic & Rock im Bergwerk Merkers Merkers

Classic and Rock in Merkers | 23.09.2018 Merkers
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 09. 2018
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".