Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Lokalsport Schmalkalden

Starke Oldies auf den Bahnen

Auf den drei Vierbahnanlagen in Wernshausen, Kaltensundheim und Wasungen standen 161 Keglerinnen und Kegler in neun Altersklassen in der Vorrunde um den Meistertitel des Kegelkreises Schmalkalden-Meiningen. Einheitlich wurde dabei über 120 (4-mal 30) Wurf gespielt.



Der Wernshäuser Kegler Ralf Jung, mehrfacher Kreismeister der Männer, präsentierte sich diesmal als Vorkampfdritter bei den Senioren A. Foto: Sascha Bühner
Der Wernshäuser Kegler Ralf Jung, mehrfacher Kreismeister der Männer, präsentierte sich diesmal als Vorkampfdritter bei den Senioren A. Foto: Sascha Bühner  

Auf den drei Vierbahnanlagen in Wernshausen, Kaltensundheim und Wasungen standen 161 Keglerinnen und Kegler in neun Altersklassen in der Vorrunde um den Meistertitel des Kegelkreises Schmalkalden-Meiningen. Einheitlich wurde dabei über 120 (4-mal 30) Wurf gespielt. Die erreichten Vorwerte werden bei den Qualifizierten ins Finale am 23. und 24. März übernommen. Während ansonsten der Mannschaftsgeist oberstes Prinzip ist, ging es bei diesen Wettbewerben auch innerhalb der Mannschaften um die Duelle Mann gegen Mann und Frau gegen Frau.

Männer in Wernshausen

34 Männer (bis maximal 49 Jahre), trafen sich in Wernshausen zu den Vorkämpfen. Das Niveau war hoch und auch ein Spitzenwert kam von hier. Alle 20 Qualifizierten spielten Werte über 500 Holz. Der Spitzenreiter war Michael Nolda aus Kaltensundheim. 580 Kegel brachte er zu Fall. Das waren nur zwei mehr als der Zweitplatzierte, Tim Ortloff aus Bettenhausen. Den gleichen Wert lieferte der Wernshäuser Georg Schmalz ab. Bei den Männern wird es am 23. März in Meiningen sicher spannend.

Junioren in Wernshausen

Überschaubare sieben Junioren aus vier Vereinen waren mit den Männern in Wernshausen am Start. Als Bester entpuppte sich der Kaltensundheimer Jan Nävie mit dem Topwert von 603 Holz. Damit dürfte er einen entscheidenden Schritt zum Sieg gemacht haben, denn der Zweite, Martin Genßler aus Wasungen, kegelte 45 Holz weniger.

Juniorinnen in Kaltensundheim

Bei den Juniorinnen waren es ganze zwei Starterinnen. Die bessere der beiden war erwartungsgemäß Nicole Thoß aus Unterweid. Während Thoß mit 539 Holz auf ihrem Niveau spielte, sind die 507 Kegel der Meiningerin Jaqueline Korn sehr hoch einzuschätzen.

Frauen in Kaltensundheim

Elf Frauen war von der Quantität her auch keine berauschende Zahl. Als Beste entspuppte sich Juliane Probst aus Meiningen mit 540 Kegeln. Sina Küllmer aus Breitungen wurde mit 525 Kegeln Zweite.

Seniorinnen A, B/C in Kaltensundheim

Alle Keglerinnen ab 50 Jahre traten in Kaltensundheim in zwei Wertungsgruppen an. Die A-Seniorinnen starteten mit 21 Frauen in der einen Gruppe und die zehn Seniorinnen B/C (Ü 60/Ü 70) wurden in der anderen Gruppe gewertet. Bei den Seniorinnen A konnten sich zwölf für das Finale qualifizieren. Das gelang vor allem der Meiningerin Gabriele Probst mit dem Vorwertsieg von 536 Holz. Ihre Mannschaftskameradin Margit Kiel, die mit 501 ebenfalls die 500er Marke bezwang, wurde überraschenderweise Zweite. Acht Seniorinnen Ü60/Ü70 spielten die sechs Finalplätze aus. Allen voran zwei DKC-Frauen. In Kaltensundheim erwiesen sich Romi Schwital mit klasse 565-Ergebnis und Bärbel Blum mit 518 Holz als die Besten. Es blieben auch die einzigen 500er. An Position drei rangierte die Wasungerin Christina Walch mit 486 Kegeln.

Senioren A, B, C in Wasungen

Die Senioren in den Altersklasse A (Ü 50), B (Ü 60) und C (Ü 70) absolvierten in Wasungen mit insgesamt 71 Startern die Vorkämpfe zur Kreiseinzelmeisterschaft. Das war personell die stärkste Gruppe, aber auch leistungsmäßig musste sich keiner verstecken. Bei den Senioren A traten 25 Kegler an. 16 qualifizierten sich für die Finaldurchgänge in Meiningen. Drei Werte stachen heraus und es ist anzunehmen, dass aus diesem Kreis auch der Meister kommen wird. Den Bestwert erreichte der Meininger Einheitspieler Matthias Köhler mit 554 Holz vor dem Kaltensundheimer Lorenz Wuchert (552) und dem mehrfachen Kreismeister bei den Männern (nun im Seniorenalter), Ralf Jung, der 544 Holz schaffte. Bei den Senioren B wurde der Kampf um die Plätze in der Finalrunde nicht weniger entschlossen geführt. Hier waren 23 Kegler am Start. Zwölf erreichten die Startberechtigung für die Finalrunde in Meiningen. Herausragend, mit 12 Holz Vorsprung vor dem Zweiten, war der Exdorfer Axel Walter mit 547 Treffern. In dieser Altersklasse stand die 500 bei zehn Startern auf der Anzeigetafel. Zweiter wurde Burkhard Schabehorn vom SV1970 Meiningen vor Detlef Müller aus Benshausen. Die spielerische Klasse von Axel Walter ist bekannt und die Bahn in Meiningen macht vieles möglich.

Bei den über 70-jährigen Senioren, einige steuern auf die 80 zu oder haben sie überschritten, knackte von 15 Startern nur einer die 500er Marke. Hans Rudolph vom SV 1970 setzte sich mit 517 Holz an die Spitze der acht Qualifikanten. Der zweite, Hans Plaul aus Breitungen, verpasste die 500 knapp. kiel

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 02. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Detlef Müller Holz Kegler Keglerinnen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Siegerehrung beim Turnier in Wasungen mit dem Pokalsieger aus Wernshausen (Mitte), den Platzierten und den Wasunger Veranstaltern. Foto: Kiel

17.04.2018

Wernshäuser Kegler verblüffen

Beim Traditionsturnier der Kegler in Wasungen holt sich die Mannschaft des KC Wernshausen den Siegerpokal. » mehr

Georg Schmalz aus Wernshausen (links) freut sich mit dem Juniorensieger Martin Genßler (Mitte) und Thomas Nävie über die Medaillen. Foto: Peter Kiel

25.04.2018

DKC-Frauen spielen überragend

Bei den Kreiseinzelmeisterschaften der Kegelsportler holt sich Anja Gaßdorf vom DKC Trusetal/Wernshausen den Titel und löst die Fahrkarte für die Landeseinzelmeisterschaft. » mehr

Ralf Jung war bester Wernshäuser Kegler in der abgelaufenen Meisterschaftsrunde. Er wird mit seiner Mannschaft künftig in der ersten Landesklasse spielen. 	Foto: Werner Engelhardt

20.07.2011

Wernshäuserinnen aufgestiegen

Die Kegler des Kreiskegel-Vereins Schmalkalden/Meiningen können auf eine erfolgreiche Saison 2010/11 zurückblicken. » mehr

Erinnerungsfoto nach dem Wettkampf auf der Heidenheimer Kegelanlage, den die Schmalkalder (gelbe Hemden) knapp verloren.

07.07.2016

Im 26. Jahr in Schnaitheim

Den sportlichen Vergleich entschieden die gastgebenden Schnaitheimer gegen die Schmalkalder Kegler für sich. Gewonnen hat vor allem einmal mehr eine bereits 1990 fest geknüpfte Sportfreundschaft. » mehr

Maik Kühhirt von Gut Holz Steinbach-Hallenberg freut sich auf seine erste Saison in der Kegel-Landesklasse.

31.08.2013

Es geht wieder um Holz und Räumer

Drei Kegel-Mannschaften vertreten den Altkreis Schmalkalden im kommenden Spieljahr überregional. Start in die Saison ist im September. » mehr

Eine Runde weiter: Die Kegler des KC Wernshausen (von links) Georg Schmalz, Mario Fuchs, Michael Bauer, René Wagner, Marko Stern, Kevin Sittig, Udo Schwital und Ralf Jung erreichten im TKV-Classic-Pokal die nächste Runde . Foto: Peter Kiel

27.11.2017

Nur Wernshausen noch dabei

Beim TKV-Classic-Pokal der Kegler erzielt nur der KC Wernshausen in der dritten Runde einen Sieg und kommt damit weiter. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall Veilsdorf Veilsdorf

Unfall B89 Veilsdorf | 18.03.2019 Veilsdorf
» 16 Bilder ansehen

Flutmulden Oberlind Unterlind Oberlind/Unterlind

Flutmulden Oberlind/Unterlind | 16.03.2019 Oberlind/Unterlind
» 10 Bilder ansehen

Große Partynacht Suhl JUMP Suhl

Jump-Party Suhl | 16.03.2019 Suhl
» 62 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
20. 02. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".