Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Lokalsport Schmalkalden

Sehenswerte Netzaktionen

Sommerzeit ist auch in Schmalkalden die Zeit des Beach-Volleyballs. Deshalb richteten die Netzkünstler des Schmalkalder Volleyballvereins ein thüringen-offenes Turnier der Kategorie C aus.



Chris Hartung (bunte Hose) und Partner Sebastian Weniger (beide Schmalkalden) zeigen beim Beachvolleyballturnier auf eigener Anlage Einsatz. Fotos (2): Heiko Matz
Chris Hartung (bunte Hose) und Partner Sebastian Weniger (beide Schmalkalden) zeigen beim Beachvolleyballturnier auf eigener Anlage Einsatz. Fotos (2): Heiko Matz   » zu den Bildern

Schmalkalden - Die Resonanz auf den Wettbewerb war hervorragend. Zwölf Damen- und achtzehn Männerteams aus dem ganzen Freistaat trugen sich in die Starterlisten ein. Das war Teilnehmerrekord für die Dreifelder-Beach-Anlage und brachte die Organisatoren an die Grenze des Machbaren.

Die Damen spielten zunächst in vier Dreiergruppen im Modus "Jeder gegen jeden" jeweils zwei Gewinnsätze bis 15 Punkte aus. Die jeweils zwei Gruppenersten qualifizierten sich für eine Single-Out-Runde der besten acht Vertretungen. Die Gruppendritten kämpften noch einmal in einer Lucky-Loser-Runde um Präsente.

Die Top-Duos der Rangliste behaupteten sich bis in die Halbfinals. Vor allem die Schüler-Weltmeisterschaftsteilnehmerin Mia Stauß überzeugte mit ihrer Partnerin Sophie Unger (SWE Volley-Team Erfurt) mit sehenswerten Netzaktionen. Als hartnäckige Gegnerinnen bewiesen sich allerdings Heinz/Zaubitzer (Eisenach), die im Halbfinale erst im Tiebreak das Nachsehen hatten. Im zweiten Halbfinale kam die Vorjahresfinalistin Diana Marschall mit ihrer neuen Partnerin Susanna Stephan zu einem 2:0-Sieg über Dietze/Seidel (beide Vertretungen aus Jena).

Auch im Finale trumpfte das Jenaer Duo Marschall/Stephan auf und gewann ohne Satzverlust über Unger/Stauß. Im kleinen Finale konnte sich Dietze/Seidel mit 2:0 Sätzen gegen Heinz/Zaubitzer durchsetzen.

Die beiden Schmalkalder Frauen-Vertretungen konnten sich nicht für das Viertelfinale qualifizieren. In der Lucky-Loser-Runde gewannen Sarah Heimann und Julia Ritz über ihre Schmalkalder Vereinskolleginnen Annalena von Nessen und Alina Bastam und verbuchten somit noch Platz zehn. Von Nessen/Bastam landeten auf Platz elf.

Die Vorrunde der Herrenteams wurde in sechs Dreierstaffeln eingeteilt. Wie bei den Damen kamen die Sieger und Zweitplatzierten der Gruppenphase in einen Singel-Out-Spielbaum, die Staffeldritten spielten den "Lucky-Loser" aus.

Knapp in Gewinnerrunde

Sehenswerte Volleyballkost wurde geboten, was die zahlreichen Zuschauer bei gelungenen Abwehrakrobatiken mit viel Beifall honorierten. Chris Hartung mit Partner Sebastian Weniger und das Vater-Sohn-Duo Marko und Micha Henke (beide Schmalkalder VV) kamen jeweils knapp in die Gewinnerrunde. Für Henke/Henke war nach einer bitteren 0:2-Niederlage im Achtelfinale gegen Protze/Klöpfel (Erfurt) Schluss, was in der Endabrechnung Platz 9 bedeutete. Weniger/Hartung schafften es bis ins Viertelfinale und erzwangen gegen die späteren Sieger Schumann/Messing einen Entscheidungssatz. In diesem verloren die Fachwerkstädter denkbar knapp mit 13:15 Punkten. Mit Platz fünf erreichten sie das beste Tagesergebnis des gastgebenden Vereins. Felix Schliewenz, der sich den 15-jährigen Nachwuchsspieler Yorick Weisheit als Partner suchte, erreichte den 15. Platz in dem stark besetzten Teilnehmerfeld.

Die Halbfinalbegegnungen waren rasante Partien. Das Jenaer Duo Rüffer/Bräuner holte sich einen knappen 2:0-Sieg gegen Freund/Guba (Ohrdruf) und freute sich überschwänglich über den Finaleinzug. Im zweiten Halbfinale setzten sich Schumann/Messing (Jena/Ohrdruf) erwartungsgemäß 2:0 gegen Protze/Klöpfel (Erfurt) durch. Im Finale gab es keine Überraschungen mehr. Die Ranglistenbesten Schumann/Messing gewannen klar mit 2:0 Durchgängen gegen Rüffer/Bräuner. Im Spiel um die Bronze-Medaille dominierten Freund/Guba mit 2:0 über Protze/Klöpfel. henke

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
19:37 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Freude Weisheit
Schmalkalden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
So einsatzstark wie in dieser Szene im Test gegen die SG Goßmannsrod will sich der Steinbach-Hallenberger Felix Fischer (in Grün-Schwarz) nach seiner Verletzungspause am Samstag im Derby gegen Viernau präsentieren. Foto: Sascha Bühner

29.03.2019

Auf das Derby freuen sich alle

Auf ein packendes Derby in der Landesklasse, Staffel 3, können sich alle Fußballfreunde am Samstag ab 15 Uhr freuen. Auf dem Kunstrasenplatz in der Menz-Arena Steinbach-Hallenberg stehen sich die langjährigen Rivalen FC ... » mehr

Detlef Röder (r.) war der einzige Sieger aufseiten der Schmalkalder Denksportler.

09.10.2019

Denkzettel für Denksportler

In der 2. Runde der Schach-Landesklasse West kann sich die Mannschaft aus Breitungen über einen Erfolg freuen, während die Schmalkalder unterliegen. » mehr

Der Floher Pascal Kröpsch (vorn) blockt den Ball gegen den Struther Roman Luck ab.	Foto: Bühner

30.09.2019

Glasklare Sache im Derby

Auch in dieser Höhe verdient mit 5:1 Toren gewinnt der FSV Floh/Seligenthal das Fußballduell in der Kreisoberliga beim Rivalen SV 08 Thuringia Struth-Helmershof. » mehr

Jubeln können die Schmalkalder Volleyball-Herren (in Gelb-Blau) beim Thüringenliga-Auftakt in eigener Halle nach so manchem gelungenen Spielzug, wie hier gegen die Vertretung aus Gera.

02.10.2019

Überraschung liegt in der Luft

In der Thüringenliga im Volleyball gewinnen die Herren des Schmalkalder VV gegen den Geraer VC mit 3:1 Sätzen. Gegen den 1. VSV Jena II unterliegen sie knapp 2:3. » mehr

Duell der Kapitäne: Mittelschmalkaldens Carsten Kössel (M.) versucht, den Ball gegen den Floh-Seligenthaler Alexander Müller zu behaupten. Foto: Heiko Matz

16.09.2019

Erster Dreier für den Aufsteiger

Mit einem nicht unverdienten 2:1-Erfolg über den FSV Floh/Seligenthal holte sich Aufsteiger FSV 06 Mittelschmalkalden den ersten Dreier in der Fußball-Kreisoberliga Rhön-Rennsteig. » mehr

Tolle Kulisse: Zahlreiche Fans wollten das Haselgrund-Derby sehen.

16.09.2019

Steinbacher mit dem längeren Atem

In einem packenden Haselgrund-Derby in der Fußball-Landesklasse setzt sich der FC Steinbach- Hallenberg nach 0:2- Rückstand noch 4:2 gegen den FSV Viernau durch. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall B 281 Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Unfall B281 Sachsenbrunn | 16.10.2019 Sachsenbrunn
» 14 Bilder ansehen

Gebäudebrand Merbelsrod Merbelsrod

Gebäudebrand Merbelsrod | 15.10.2019 Merbelsrod
» 14 Bilder ansehen

Ausschreitung Asylheim Suhl Suhl

Ausschreitung Asylheim Suhl | 15.10.2019 Suhl
» 11 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
05. 08. 2019
19:37 Uhr



^