Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Lokalsport Schmalkalden

Schmalkalder orientieren sich gut

Orientierungsläufer aus vierzehn Vereinen sind bei sehr guten Bedingungen rund um Struth-Helmershof unterwegs, um ihre neuen Thüringenmeister zu ermitteln.



Der neue Thüringenmeister in der Herrenelite, Sören Lösch vom USV Jena, am Zielposten.
Der neue Thüringenmeister in der Herrenelite, Sören Lösch vom USV Jena, am Zielposten.   » zu den Bildern

Struth-Helmershof - Bei bestem Sommerwetter fanden am vergangenen Wochenende die Thüringer Meisterschaften im Orientierungslauf auf der Langdistanz bei Struth-Helmershof statt. Die Organisatoren vom SV Schmalkalden 04 um Gesamtleiter Jens Rathmann begrüßten 96 Teilnehmer aus vierzehn Vereinen im Alter von neun bis 80 Jahren. Das Wettkampfzentrum befand sich im Gebäude der Bergwacht, die den Verein nach Kräften unterstützte.

Trotz vieler neuer Kahlschläge im Wettkampfgebiet hatte die Bahnlegerin Kerstin Hellmann vom USV TU Dresden läuferisch und orientierungs-technisch fordernde Strecken erarbeitet. Die Wettkämpfer starteten einzeln auf ihren Touren, die zwischen 2,0 und 8,7 Kilometern, entsprechend der jeweiligen Altersklasse, lang waren. Für alle Klassen befand sich der Endposten oberhalb des Bergschwimmbades.

Titelverteidiger nicht da

Die Titelverteidiger in der Herren- und Damenelite vom Vorjahr waren nicht am Start. Resi Rathmann sowie Anne und Christian Storandt vom gastgebenden Verein konnten in die Entscheidung in den Eliteklassen nicht eingreifen, da sie in der Organisation mithalfen.

In der Damenelite holte sich Anna Medyukhina vom USV Jena über die Strecke von 6,1 km mit 250 Höhenmetern und 17 Kontrollposten (KP)) in 82:27 min den Titel der Thüringenmeisterin. Als Gast war auch eine Bundeswehr-Mannschaft am Start. Sie nutzte den Wettkampf zur Vorbereitung auf die Militärweltmeisterschaften im Orientierungslauf, die in China stattfinden werden. So war der Sieg in der Herreneliteklasse mit 20 Startern stark umkämpft. 8,7 Kilometer mit 320 Höhenmetern und 21 Kontrollposten waren zu meistern. Thüringer Meister wurde Sören Lösch vom USV Jena in ausgezeichneten 56:07 min. Über zwei Titel freute sich auch der SV Schmalkalden 04. Drei Läufer waren in der AK Herren 75+ am Start. Dieter Rathmann mit seinen 80 Jahren siegte in 45:13 min (2,9 km mit 7 KP). Gabi Kirchner benötigte in der D 55 für die 3,9 Kilometer mit 110 Höhenmetern und neun Kontrollposten 46:58 min. Sie ließ ihrer Konkurrenz damit keine Chance. Ergebnisse und Bilder vom Wettkampf finden sich im Internet unter unter www.oler.de.

Für die Schmalkalder Orientierungsläufer stehen nach der Ausrichtung der Landesmeisterschaft mit den Deutschen Meisterschaften auf der Mitteldistanz in Walddrehna/Lausitz und der Staffel in Altenau/Harz im September die sportlichen Saison-Höhepunkte auf dem Programm.

Autor

Constanze Rathmann
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 08. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bergwacht Deutsche Meisterschaften Freude Laughing - big grin Meisterschaften Stadtverwaltung Schmalkalden
Helmershof
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Routinier mit Übersicht: HSG-Linksaußen Sascha Kleint nahm sechsmal genau Maß, hatte ein gutes Auge für seine Mitspieler und trug damit zum Erfolg seiner Schwarz-Gelben bei. Foto: Sascha Bühner

27.10.2019

Viel Zeit für die zweite Reihe

Ohne glänzen zu müssen, bezwingt die HSG Werratal den Tabellenletzten der Handball-Thüringenliga, die LSV Ziegelheim, mit 30:21 Toren. » mehr

Fahrt aufs Podest: Sven Baumannn (Trek Team Fahrrad Eberhardt) auf dem Weg zum Dolmargipfel, den er in Bestzeit bezwang. Foto: Theo Schwabe

16.09.2019

Baumann und Liemen im Rekordtempo

Zum Finale der beliebten Radsport-Serie Rhön-Rennsteig-Cup suchten knapp 100 Mountainbiker die Herausforderung der schnellen Hatz auf den 739 Meter hohen Dolmar. Die Sieger waren so schnell wie nie zuvor. » mehr

Artistisch: Werratals Routinier Dino Bacic versucht, mit einem Rückhandwurf einen Treffer zu erzielen. Foto: Stephan Schrön

09.09.2019

Nur nicht in die Falle tappen!

Ein Kantersieg zum Saisonauftakt gelingt den Männern der HSG Werratal in der Handball-Thüringenliga. Sie gewinnen ihr Heimspiel gegen die SG Motor Arnstadt/Plaue mit 42:15 Toren. » mehr

Detlef Röder (r.) war der einzige Sieger aufseiten der Schmalkalder Denksportler.

09.10.2019

Denkzettel für Denksportler

In der 2. Runde der Schach-Landesklasse West kann sich die Mannschaft aus Breitungen über einen Erfolg freuen, während die Schmalkalder unterliegen. » mehr

Trophäensammler: Der junge Karateka Nico Schultz ist in seinem Schmalkalder Kinderzimmer "umringt" von Pokalen, Medaillen und Urkunden. Foto: Thomas Klemm

09.08.2019

Die Medaillen-Sammlung wächst

Aus dem jungen Mann aus Schmalkalden kann ein ein großer Sportler werden. Vorausgesetzt, er trainiert weiter so fleißig wie bisher und nutzt seine Auftritte auf nationalem und internationalem Parkett. Den Ehrgeiz, erfolg... » mehr

Volker Stumpf vom Run&Bike Club Schmalkalden belegt beim Zeitfahren den sechsten Platz. Foto: Sascha Bühner

29.04.2019

Schöne Aussichten am Pleß

"Die Strecke ist einer Deutschen Meisterschaft würdig", sagt Marcel Krieghoff, der Sieger auf dem langen Kanten des Pleßberglaufs. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall am Rohrer Berg bei Evakuierung des Meininger Stadtgebiets nach Bombenfund

Unfall Meiningen Rohrer Berg |
» 3 Bilder ansehen

Bombenblindgänger in Meiningen

Bombe in Meiningen |
» 70 Bilder ansehen

Narrenzug Bad Salzungen Bad Salzungen

Narren regieren Bad Salzungen | 11.11.2019 Bad Salzungen
» 31 Bilder ansehen

Autor

Constanze Rathmann

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 08. 2019
00:00 Uhr



^