Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Lokalsport Meiningen

Neuling lässt aufhorchen

Mit einem 1:1 kehrt der Fußball-Thüringenligist VfL Meiningen 04 von der langen Auswärtsreise aus Heiligenstadt zurück.



Meiningen - Ein Punkt war vor der Partie das Ziel. Doch fühlt sich dieser eher wie eine Niederlage an, wie Trainer Mike Beßler nach dem Spiel sagte. Seine Elf hatte lange geführt und musste den Ausgleich erst in der 83. Minute hinnehmen.

Mit einer taktischen Meisterleistung und mannschaftlicher Geschlossenheit verdiente sich der Gast den Punkt redlich, haderte aber mit den vergebenen Möglichkeiten. "Wir hätten bereits vor der Führung treffen können, aber auch danach hatten wir die Gelegenheiten, eine Vorentscheidung herbeizuführen", so Beßler. Doch eine sehr gute Torwartleistung von Heiligenstadts Schlussmann Sternadel verhinderte diese kurz nach dem Wechsel. Die Einheimischen, die am ersten Spieltag beim Staffelfavoriten aus Martinroda souverän drei Punkte entführten, wollten auch gegen die Südthüringer dreifach punkten, doch die Defensive der Gäste hielt dagegen. Hier sollte die überragende Leistung von Martin Müller nicht unerwähnt bleiben, der gemeinsam mit seinen Mannschaftskameraden stets den Überblick behielt. Heiligenstadt erspielte sich natürlich als Gastgeber optische Vorteile, doch der VfL, wie unter der Woche trainiert, überzeugte mit schnellem Umkehrspiel.

Trotz des Fehlens von Röll, Pyterke und Aljija fand die Gästeelf schnell ihren Rhythmus und hätte schon nach 120 Sekunden in Führung gehen müssen. Korff hatte sich gut durchgesetzt, doch dessen Pass traf der aufgerückte Albrecht nicht. Wenig später war es Seruneit, der die Kugel nicht im Tor unterbrachte. Immer wieder waren es Ballgewinne vor dem eigenen Strafraum, nach denen über zwei, drei Stationen schnell umgeschaltet und der Abschluss gesucht wurde. Mitte der ersten Hälfte wurde der VfL belohnt, als Pascal Hausner die Ruhe behielt und Sternadel das Nachsehen gab.

Der gleiche Akteur hätte sich nur Augenblicke später zum Doppeltorschützen krönen können, doch diesmal vergab der Meininger. Auf der anderen Seite kurbelte der spätere Ausgleichstorschütze Rohner immer wieder das Spiel an, doch es gab fast kein Durchkommen am Strafraum des VfL. Wenn es dann doch nochmal gefährlich wurde, war das Leder eine sichere Beute von Florian Hoffmann, der Oliver Damm im Meininger Gehäuse souverän vertrat.

Auch nach dem Wechsel versteckte sich der Gast nicht und versuchte, einen Treffer nachzulegen. Fast wäre dies Walch gelungen, als er aus der Distanz draufhielt, doch Sternadel lenkte den Ball zur Ecke. Nach dieser hatten die zahlreich mitgereisten VfL-Anhänger ein weiteres Mal den Torschrei auf den Lippen, doch Sternadel kratzte mit einer Weltklasseparade die Kugel aus dem Winkel. Absender war Kapitän Korff, der mit seinem schwächeren linken Fuß am schnellsten in der Gefahrenzone schaltete. Das laufintensive Spiel der Gäste kostete aber auf dem sehr gut präparierten Platz im Gesundbrunnenstadion sehr viele Körner und mit zunehmender Spieldauer verstärkte der Gastgeber seine Angriffsbemühungen. Aufgrund des Rückstandes aus Hälfte eins, waren die Rohner und Co. nun auch mehr gezwungen, etwas Richtung Hoffmann-Gehäuse zu tun, um nicht mit leeren Händen aus der Partie zu gehen. Den Theaterstädtern gelang es nicht, aus den nun immer größeren Räumen Nutzen zu ziehen. Ärgerlich, denn ein zweiter Treffer in dieser Phase hätte wohl den K.-o. für Heiligenstadt bedeutet.

So schaffte der Platzbesitzer noch den umjubelten Ausgleich und konnte wenigstens einen Punkt verbuchen, denn der Schlussoffensive hielt der Gast stand. Am Ende blieb es beim 1:1 in einer fairen und von Schiedsrichter Gaßmann aus Nohra sicher geleiteten Partie, in der der VfL näher am Dreier dran war als der Favorit. Für die Südthüringer zeigte sich aber, dass man in der Liga angekommen ist, aber in jedem Spiel sicherlich an seine Leistungsgrenze gehen muss. In der kommenden Woche geht es am Sonntag nach Martinroda zum nächsten Favoriten der Staffel, wo Meiningen bei gleicher Einstellung vielleicht auch nicht chancenlos ist.

Autor

Patrick Marr
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 08. 2018
09:36 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Entführungsopfer Gefahren Kapitäne Leder und Lederwaren Martin Müller Niederlagen und Schlappen Ruhe Schiedsrichter Strafraum
Meiningen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der VfL-Fußballer Dominik Franke in der sechsten Minute auf dem Weg zu seinem ersten Tor in dieser Partie. Ein weiteres erzielte er in der 65. Minute. Foto: Norbert Scheidler

08.04.2018

Schock und Sieg für den VfL

Nach einem Schreckensmoment und einem zähen Spiel holen sich die VfL-Fußballer in der Landesklasse einen 3:0-Heimsieg gegen Waltershausen. » mehr

Meiningens Mario Fehringer führt den Ball, während sich seine Teamkollegen Toni Seruneit (l.) und Kevin Börner (r.) freilaufen.	Foto: Norbert Scheidler

27.02.2017

Rhöner effektiv vor dem Tor

Trotz klarer Überlegenheit kassiert der VfL Meiningen im Fußball-Testspiel gegen die SG Kalten/Rhön eine 0:2-Niederlage. Die Gäste nutzen ihre einzigen beiden Chancen resolut. » mehr

Eifrig übten die jungen Fußballer an den verschiedenen Stationen.

08.07.2018

Alle greifen an, alle verteidigen

Zum mittlerweile vierten Mal gastiert bei der SG Meiningen in der ersten Woche der Schulferien die Fußballschule der Real Madrid Clinics-Foundation. » mehr

Fertigmachen zum Jubeln: Die Spieler des VfL Meiningen stehen kurz vor dem Staffelsieg.	Foto: Norbert Scheidler

01.06.2018

Zwei Matchbälle für den VfL

Am heutigen Freitag steht als Nachholspiel in der Fußball-Landesklasse das Derby SG Herpfer SV gegen VfL Meiningen auf dem Programm. Beide Vertretungen müssen am Sonntag nochmals ran. » mehr

Meiningens Marcel Willmann (r.) will den Ball im Duell mit dem Viernauer Konrad Jahn behaupten.	Foto: Ilgen

27.03.2017

Unerwartete Niederlage für den VfL

Der VfL Meiningen verliert in der Fußball-Landesklasse das Duell der Tabellennachbarn gegen den FSV Viernau knapp 0:1. » mehr

Eher an Ball: VfL-Kapitän André Korff (l.) passt die Kugel weiter, ehe der Jenaer Spieler eingreifen kann.	Foto: Norbert Scheidler

05.09.2016

Eine Stunde lang zu passiv agiert

Nur knapp 0:1 musste sich Landesklassen-Vertreter VfL Meiningen in der 2. Runde des Thüringer Fußball-Landespokals dem Oberligisten Schott Jena geschlagen geben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Gefahrgutübung Oberhof Oberhof

Gefahrgut-Übung Oberhof | 22.09.2018 Oberhof
» 7 Bilder ansehen

Westernclub Crazy Ranch Neuhaus

15 Jahre Westernclub Crazy Ranch | 21.09.2018 Neuhaus
» 23 Bilder ansehen

Waldbrand bei Schalkau Schalkau

Waldbrand bei Schalkau | 19.09.2018 Schalkau
» 9 Bilder ansehen

Autor

Patrick Marr

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
27. 08. 2018
09:36 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".