Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Lokalsport Meiningen

Läufer stehen wieder auf

Das Unwetter am Samstag sorgt in seiner Konsequenz für die Absage des für den Abend geplanten 7. Herzog-Georg-Nachtlaufes in Meiningen. Ein schwerer Schlag für die Organisatoren, die aber schon einen Plan haben, den Lauf doch noch stattfinden zu lassen.



Land unter auf dem Markt: Während des Aufbaus für den Herzog-Georg-Nachtlauf bricht das Unwetter über die Organisatoren herein.	Foto: Verein
Land unter auf dem Markt: Während des Aufbaus für den Herzog-Georg-Nachtlauf bricht das Unwetter über die Organisatoren herein. Foto: Verein  

Meiningen - Für diesen Platz war der Bericht vom 7. Herzog-Georg-Nachtlauf vorgesehen. Es sollte über Sieger geredet werden und über die tolle Stimmung bei diesem ungewöhnlichen Laufereignis, für das es mehr als 500 Anmeldungen gab. Aber dann kam alles ganz anders. Sicherlich schwante den Organisatoren am Samstagnachmittag nichts Gutes, als sich der Himmel über Meiningen immer mehr verdunkelte. Dass es aber noch schlimmer kommen würde als am Donnerstag, als ein Unwetter viele Straßen der Theaterstadt unter Wasser gesetzt hatte, damit hatte sicherlich niemand gerechnet. Aber es kam schlimmer, und letztlich war die Durchführung des Laufes nicht möglich.

"Gegen 16 Uhr kam Adrian Schuchardt und brachte uns die Hüpfburg. Es sagte, dass wir sie aber lieber noch nicht aufbauen sollen, weil er unterwegs schon heftige Unwetterschäden beobachtet hatte und meinte, dass das nach Meiningen zieht. Da hat hier noch die Sonne geschienen, und wir wollten das nicht glauben", beschreibt Georg Brachmann vom Organisationsteam die Lage, der einen Tag nach dem Unwetter schon ziemlich gefasst klingt. "Wir haben dann trotzdem versucht, alles, was befestigt werden kann, zu sichern, damit nicht zu viel kaputt geht." Nur wenig später öffnete dann der Himmel mitten hinein in die Aufbauarbeiten seine Schleusen. Wenn jemand vielleicht dachte, dass es besser ist, wenn es jetzt regnet und dafür am Abend alles vorbei ist, wurde eines Besseren belehrt.

Kein normales Unwetter

Denn es war kein normales Unwetter, was sich da über Meiningen austobte. "Ja, so dachten wir auch. Eine Pause bei den Aufbauarbeiten wäre zu verschmerzen gewesen", sagt Brachmann weiter. Aber es kam ganz anders. "Zunächst wurde der Wind böig, dann fing es an zu regnen, und wir konnten nur noch unter die schon stehenden Pavillons und Zelte flüchten. Dort haben wir dann fast 90 Minuten gestanden und alles festgehalten, damit nichts wegfliegt. Es hat geregnet, geschüttet, gehagelt. Das Wasser stand 30 bis 40 Zentimeter hoch. Das war der Wahnsinn", beschreibt er die Lage auf dem Markt. "Wir konnten nur zusehen, wie der Torbogen, der knapp eine halbe Stunde allem standgehalten hatte, auf einmal weggeflogen ist. Auch einen Pavillon hat es völlig zerfetzt."

"Wir sind regelrecht abgesoffen", so Kristin Hopf, die ebenfalls zu den Organisatoren gehört, noch am Abend des abgesagten Laufes. Dass die junge Frau dabei den Tränen nah ist, sie kurz darauf auch nicht mehr zurückhalten kann, ist mehr als verständlich. Denn als sich alles wieder beruhigt hatte, kam der Anruf der Stadtverwaltung, der dem Verein die Durchführung des Laufes untersagte. "Wir hatten nach dem Regen mit den Aufbauarbeiten weitergemacht, als uns der Anruf erreichte. Natürlich war die Enttäuschung erstmal groß, aber wir haben sehr schnell begriffen, dass das die absolut richtige Entscheidung war", so Georg Brachmann. "Die Sicherheit der Teilnehmer hätte nicht garantiert werden könenn können, weil die Feuerwehr andere Aufgaben hatte, als eine Laufstrecke abzusichern. Wir hätten zudem arg improvisieren müssen. Die ganze Streckenmarkierung war nach dem Regen weg. Es wären noch mehr Ordner nötig gewesen, und die hatten wir nicht. Wir haben also einsehen müssen, dass das Unwetter an diesem Tag gewonnen hat." Sicherlich hätten die Kameraden der Feuerwehr am Samstagabend auch lieber für die Absicherung der Laufstrecke gesorgt, anstatt Keller leerzupumpen und andere Unwetterschäden zu beseitigen.

Der Ärger, dass durch den Ausfall die monatelangen Vorbereitungen zunichte gemacht wurden, dass wahrscheinlich ein großer finanzieller Schaden für den Ausrichter entstand, ist verständlich. Aber der Schock, die Lethargie, hielt nicht lange an bei den Machern. Tja, sie sind schließlich allesamt Läufer. Und die wissen wie alle Sportler, dass man auch mal hinfallen kann. Wichtig ist es, wieder aufzustehen. "Es hängt so viel dran an freiwilliger Arbeit. Uns war schnell klar, dass der Lauf nachgeholt werden muss. Wir müssen den Termin natürlich mit der Stadt abstimmen und können deswegen noch nichts sagen. Die Anmeldungen behalten auf alle Fälle ihre Gültigkeit", so Georg Brachmann. "Noch am Abend beim Abbau sind viele Leute vorbeigekommen, Eltern mit ihren Kindern, die enttäuscht waren, dass sie nicht laufen konnten. Auch denen sind wir das einfach schuldig."

Autor
Ralf Ilgen

Ralf Ilgen

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 06. 2018
09:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Enttäuschung Feuerwehren Himmel Regen Unwetter Wahnsinn Wasser
Meiningen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lufthoheit: Der Herpfer Sebastian Hamm (Zweiter von links) springt in dieser Szene höher als Dominik Franke (links) vom VfL Meiningen.	Foto: Scheidler

14.06.2018

Auf zum letzten Akt

Völlig befreit von eigenen Zwängen können die SG Herpf/Helmershausen und der VfL Meiningen in den letzten Spieltag der Fußball-Landesklasse gehen. Allerdings kann der VfL im Abstiegskampf noch das Zünglein an der Waage s... » mehr

Fertigmachen zum Jubeln: Die Spieler des VfL Meiningen stehen kurz vor dem Staffelsieg.	Foto: Norbert Scheidler

01.06.2018

Zwei Matchbälle für den VfL

Am heutigen Freitag steht als Nachholspiel in der Fußball-Landesklasse das Derby SG Herpfer SV gegen VfL Meiningen auf dem Programm. Beide Vertretungen müssen am Sonntag nochmals ran. » mehr

Meiningens Benjamin Pyterke (rechts) versucht, sich gegen den Borscher Tobias Becker zu behaupten.	Foto: Scheidler

22.05.2018

Ärgsten Verfolger abgeschüttelt

In einem vielleicht schon vorentscheidenden Spiel um den Staffelsieg in der Fußball-Landesklasse bezwingt der Spitzenreiter aus Meiningen vor 200 Zuschauern den unmittelbaren Verfolger aus Borsch verdient 3:1. » mehr

Abwehrstratege in fremden Gefilden: Meiningens Mario Sausemuth (vorn) fühlt sich auch im gegnerischen Strafraum wohl und ist dort vor allem bei Standards zu finden.	Foto: Norbert Scheidler

17.05.2018

Vorentscheidung ist möglich

Neben dem 26. Spieltag stehen zu Pfingsten in der Fußball-Landesklasse noch Nachholspiele an. Der VfL Meiningen empfängt in einer dieser Partien am Samstag mit der SG Borsch seinen ärgsten Verfolger. » mehr

Hoch die Hände zum Siegesjubel: Die Meininger B-Juniorinnen von Trainer Hans-Jürgen Herbst feiern ihren Finalerfolg gegen den 1. FFV Erfurt.	Fotos (2): privat

15.05.2018

Beide Pokale nach Meiningen

Im heimischen Meininger Stadion holen sich die B- und die D-Juniorinnen des ESV Lok Meiningen mit Finalsiegen den Fußball-Landespokal. » mehr

Die Mädels der Wettkampfklasse III mit Betreuerin Birgit Eicke.	Foto: privat

07.05.2018

Glänzende Leistungen

Alle drei Mannschaften aus Südthüringen sind beim Bundesfinale des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" im Turnen in Berlin unter den Top Ten gelandet. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Stiller Tor

Küchenbrand in Schmalkalden | 18.06.2018 Schmalkalden
» 13 Bilder ansehen

Freies Bergrennen - die Partys

Freies Bergrennen - die Partys | 17.06.2018 Waldau
» 94 Bilder ansehen

Flugzeugabsturz Dolmar Kühndorf

Flugzeugabsturz Dolmar | 17.06.2018 Kühndorf
» 21 Bilder ansehen

Autor
Ralf Ilgen

Ralf Ilgen

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 06. 2018
09:54 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".