Lade Login-Box.
Topthemen: Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Lokalsport Ilmenau

Neu saniert in Altenfeld - mit viel Spaß inklusive

Der Spaß am Sport steht im Mittelpunkt beim Altenfelder Quattro-Beachturnier der Freizeit-Volleyballer. Das zeigen schon die Namen der Mannschaften.



Schuhe aus! Beim Beachvolleyball eine gewohnte Rand-Notiz. Foto: R. Brückner
Schuhe aus! Beim Beachvolleyball eine gewohnte Rand-Notiz. Foto: R. Brückner  

Altenfeld - Sport im Allgemeinen und Freizeitsport im Besonderen soll ja vor allem Spaß machen. Beim 9. Altenfelder Quattro-Beachturnier der Volleyballer genügte indes schon ein Blick auf die Teilnehmerliste, um für erste Heiterkeit zu sorgen: Teamnamen wie "ImPoSand" oder "SK Lation" gehören bei solchen Turnieren schon zur Norm, ebenso wie die bekannten "Schmetterlinge" aus der TU Ilmenau, die diesmal sogar mit Schmetterlingsflügeln auf den Rücken spielten. All zu weit sollte man sich aber auch wieder nicht vorwagen: Eine Mannschaft trug sich unter dem Namen "Schlechtschmetterfront" ein - prompt setzte vor Beginn des Turnieres am Samstagmorgen heftiger Regen ein. Zum Glück blieb das kein Dauerzustand; nur beim Finale am Abend fielen dann noch mal einige Tropfen.

Es wäre freilich auch sehr gemein gewesen vom Petrus, wenn er diesen Einweihungswettkampf für die sanierte Altenfelder Dreifelder-Beachvolleyballanlage meteorologisch komplett sabotiert hätte. Der heimische Beachvolleyballklub und die Gemeinde hatten einigen Aufwand betrieben, um das Terrain wieder spielfähig auch für höherklassige Turniere zu machen. Neue Umrandung, neue Drainage und vor allem neuer Sand, der aus den Quarzsandwerken Wellmersdorf (bei Neustadt bei Coburg/Oberfranken) herbeigeschafft werden musste. Denn das dortige Material ist vom Volleyball-Verband zertifiziert worden, um darauf Beachvolleyball zu spielen. 20 Zentimeter Sandauflage sind gefordert und in Altenfeld sind es nach der Sanierung sogar rund 25 Zentimeter, was dann doch einigen Kraftaufwand erforderte, um sich darauf schnell fortzubewegen. Fürs Aufhübschen der Grünanlagen hat man in Altenfeld noch etwas Zeit, aber im nächsten Jahr will der dortige BVC auch wieder offizielle Beachvolleyballturniere ans Schwimmbad holen; denkbar wäre zum Beispiel eine Nachwuchs-Landesmeisterschaft.

Heimvorteil kam durch

Zum 9. Quattro-Turnier - so genannt, weil immer vier statt zwei Spieler auf den Feldern stehen - waren wieder 20 Mannschaften erschienen, die dafür teils ganz schön weite Wege in Kauf genommen hatten. Etwa aus Erfurt, aber auch aus dem ostthüringischen Kaulsdorf oder aus Gospiteroda bei Gotha.

Die Ausschreibung verlangte, dass zum gerade spielenden Quartett immer auch eine Frau gehören muss, und das Team "Lebenswandel" hatte dieser Forderung mit den beiden Biathletinnen Marie Heinrich und Luise Kummer besonders prominent entsprochen. Und als es in die entscheidende Phase ging, zeigte sich, dass diesmal der Heimvorteil doch sehr schwer wog: Mit "Vatis putzsche Racker" gewann ein Team des BVC Altenfeld das Finale mit 21:18, 9:21 und 21:17 gegen die "Drei Engel", bei denen ebenfalls Gastgeber-Spieler dabei waren. Und auch das Team "Gina und die Bartbaren" auf Rang drei, ebenfalls erst nach einem Dreisatzspiel im Kleinen Finale feststehend, ist ein Produkt heimischer Beacher-Kunst. Generell waren viele spannende Auseinandersetzungen dabei und das Spielniveau wurde mit "für ein Freizeit-Turnier recht gut" eingeschätzt. Mithin wieder mal ein schönes Sommer-Highlight für die Volleyballer der Region - und ein sympathischer Fixpunkt im Sportkalender des Ilm-Kreises. rab

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 08. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beach-Volleyball Glück Heinrich Meteorologie Regen Sanierung und Renovierung Spaß Technische Normen und Standardisierung Volleyballspieler
Altenfeld
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Strandfeeling mitten im Wald: Die Dreifelder-Beachvolleyball-Anlage von Altenfeld erlebte beim 8. Quattro-Turnier jede Menge stimmungsvolle Matches zwischen Vierermannschaften. Foto: Ralf Brückner

07.08.2018

Beachboys & -girls im tiefen Walde ...

Erst wird aufgeschlagen und geschmettert, dann wird saniert: Das 8. Quattro-Beachvolleyball-Turnier von Altenfeld markiert eine Zäsur in der Geschichte der Anlage dort. » mehr

Volles Rohr! Die Thüringenliga-Volleyballer des SV TU Ilmenau besiegen am letzten Spieltag die SG Eisenach/Herleshausen mit 3:0 (Foto), aber gegen den neuen Meister VC Gotha II ist kein Kraut gewachsen. Für die Ilmenauer sind in der Meisterschaft nun noch Silber oder Bronze möglich. Foto: Andreas Heckel

27.03.2019

Kein Kraut gegen Gotha II

Da ist viel Fairness gefragt von den Thüringenliga-Volleyballern des SV TU Ilmenau: Am Samstag müssen sie ihrem Rivalen VC Gotha II nicht nur zum zweiten Sieg im direkten Vergleich, sondern auch zum Titel gratulieren. » mehr

Ehre, wem Ehre gebührt: Auch Gesamtsieger Matthias Hafner (rechts) bekommt die volle Gratulation vom Fanklub ab. Fotos (4): Andreas Heckel

23.07.2019

Zwei Klassensiege

Mit zwei Klassensiegen war die Ausbeute der einheimischen Fahrerinnen und Fahrer beim Ilmenauer Downhill recht ordentlich. » mehr

Wieder den Punkt geholt: Das feiern beim SV TU hier Tischendorf, Ziehn, Ottolinger, Köbe (Nr. 3), Hickethier (verdeckt) und Ivanov (von links). Foto: Andreas Heckel

05.02.2019

Der SV TU macht’s wieder spannend

Volleyball-Thüringenligist SV TU Ilmenau gewinnt beide Heimspiele des Wochenendes, holt dabei sechs Punkte und erobert damit die Tabellenspitze. » mehr

Und drei! - beim SV TU Ilmenau: Alexander Tischendorf (hinten) läuft in Stellung für ein Zuspiel seines Kapitäns Marco Köbe (links). Oder wird doch Daniel Stiehler (Mitte) angespielt? Der Gegner muss noch abwarten ... Archivfoto: Andreas Heckel

05.01.2019

Volles Rohr an Netz und Mundstück

Alexander Tischendorf hat beruflich mit tiefsten Tönen zu tun. Als Volleyballer beim Thüringenligisten SV TU Ilmenau dagegen geht es für ihn eher um eine optimale Handlungshöhe. » mehr

Mit Ball und Punkten: Das Altenfelder Beachturnier wird zu einem echten Höhepunkt für Volleyball-Freunde aller Leistungsstufen. Foto: Heckel

09.08.2017

"So lange schönes warmes Wetter ist ..."

Beim 7. Altenfelder Quatro-Beachvolleyballturnier ist einmal mehr zu erleben, wie breit gefächert das Spektrum der Volleyball-Freunde ist. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sommerfest Gabelbach Gabelbach

Sommerfest Gabelbach | 18.08.2019 Gabelbach
» 20 Bilder ansehen

500 Jahre Steinach Steinach

500 Jahre Steinach | 18.08.2019 Steinach
» 60 Bilder ansehen

Finsterbergfest mit Turmweihe

Finsterbergfest mit Turmweihe |
» 12 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 08. 2019
00:00 Uhr



^