Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Lokalsport Ilmenau

Jonas Jaster wird zum Sieg-Garant

Ilmenau - Mit einem 5:4 (2:0, 0:2, 2:2, 1:0) gegen die Ice Rebells Waltershausen setzten die Kickelhahn Rangers auch im letzten Saisonspiel ihre Siegesserie in der Eishockey-Landesliga fort.



Druck aufs Tor: Den bauen die Ilmenauer (in Blau, hier Maximilian Stadel) wiederholt auf, doch mit der Chancenverwertung sündigt man diesmal. Foto: Andreas Heckel
Druck aufs Tor: Den bauen die Ilmenauer (in Blau, hier Maximilian Stadel) wiederholt auf, doch mit der Chancenverwertung sündigt man diesmal. Foto: Andreas Heckel  

 

Jonas Jaster wurde in der Overtime zum Matchwinner. Dabei lagen die Ilmenauer zunächst sicher auf Kurs. Pohl hatte sie nach Vorlage von Nix früh in Führung gebracht, Nix selbst kurz vor Ende des ersten Drittels auf 2:0 erhöht.

"Wir haben den Vorsprung verschenkt und es unnötig spannend gemacht", musste Trainer Jan Rudorfer aber nach dem zweiten Drittel konstatieren. Das Fehlen der Spielmacher Lehtonen und Walter wirkte sich negativ aus. Zudem wurden zu viele Chancen vergeben und die Gäste durch Fehlabspiele in Puckbesitz gebracht, was sie zum Ausgleich nutzten. Im letzten Drittel wogte das Geschehen dann hin und her. Nach Winklers nicht unumstrittenem Fernschuss zum 4:3 drei Minuten vor Schluss sahen die Rangers aber wie die sicheren Sieger aus, doch Köberich glich in den letzten 30 Sekunden erneut aus.

In der Verlängerung machten die Gäste Druck, doch Ilmenau konnte sich befreien und Jaster, mit den beiden Torhütern bester Ilmenauer auf dem Eis, nach Vorarbeit von Sachs und Pohl den Puck im Kasten unterbringen. "Wir hatten wieder unser altes Problem der mangelnden Chancenverwertung. Hätten wir so wie in den Partien zuvor gespielt, hätten wir haushoch gewonnen", zog Rudorfer das Fazit. "Aber nach unserem schlechten Saisonstart können wir damit zufrieden sein, dass die Serie gehalten hat." Für die Ilmenauer war es der siebente Sieg in Serie. Damit wird man die Saison auf Rang zwei abschließen. ber

Ilmenau: Mac, T. Pietsch; Nix, Becker, Buchheim, Lutz, Hackel, Sachs, Jaster, Phlak, Winkler, Heister, F. Pietsch, Schreiber, Stadel, Deisting, Pohl, Kramer

Martmer - 72 - 1:0 Pohl (2.), 2:0 Nix (18.), 2:1 Grap (24.), 2:2 Lindner (29.), 3:2 Jaster (51.), 3:3 Grap (54.), 4:3 Winkler (57.), 4:4 Köberich (59.), 5:4 Jaster (62.)

Tabelle

1. Mammuts Erfurt 11 8 0 0 3 68:39 24

2. Kick.Rangers Ilmenau 12 6 1 0 5 65:56 20

3. Hurricane Erfurt 11 5 1 0 5 40:40 17

4. Ice Reb. Waltershausen 12 4 0 2 6 47:56 14

5. MEC Halle 04 1c 12 4 0 0 8 39:68 12

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 03. 2019
11:04 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Kickelhahn Mammuts Torhüter
Ilmenau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Rasante Ilmenauer Torgefahr: Mit viel Einsatz versucht hier Carl Lutz, gegen Erfurts Torwart Fabian Dinkel zum Abschluss zu kommen. Foto: Andreas Heckel

05.03.2019

Welch ein Schlussdrittel!

Die Kickelhahn Rangers Ilmenau gewinnen das Spitzenspiel der Eishockey-Landesliga gegen die Mammuts Erfurt nach einer dramatischen Aufholjagd und einem denkwürdigen Schlussdrittel. Sie sind nun Tabellenzweiter. » mehr

Druckvolles Spiel der Gastgeber: Ilmenaus Kapitän Christian Alexander Walter visiert das von Chris Hollenbach gehütete Rebells-Tor an. Foto: Andreas Heckel

22.01.2019

Im zweiten Drittel phasenweise in der Nähe des Erwünschten

Ilmenau - So langsam scheinen die Kickelhahn Rangers Ilmenau in ihrer Eishockey-Landesliga zu gewohnter Form zu finden. » mehr

Dramatik mit unglücklichem Ausgang: Die Kickelhahn Rangers (vorn: Christian Alexander Walter) müssen schon die zweite Niederlage hinnehmen. Foto: Andreas Heckel

05.12.2018

Schade! Dreimal ausgeglichen, aber am Ende doch verloren

Ilmenau - Ziemlich niedergeschlagen gingen die Kickelhahn Rangers Ilmenau am Sonntagabend nach ihrem ersten Heimspiel 2018/19 in der Eishockey-Landesliga vom Eis: Das 4:5 (1:2, » mehr

Fußballfans spenden fürs Kinderhospiz: Eine Abordnung der Ilmkreis-Borussen übergibt die Spende in Tambach-Dietharz persönlich. Foto: Nico Reinhardt

17.02.2019

Gelb-schwarze Hilfe fürs Hospiz

Ilmenau - Der Borussia Dortmund-Fanclub "Ilmkreis-Borussen" feierte Ende des vergangenen Jahres sein 15-jähriges Bestehen. » mehr

Vorsicht! Wieder ein Bad Lobensteiner Angriff über rechts: Das bedeutet höchste Gefahr für das Tor von Ilmenaus Keeper Bernd Müller. Fotos (2): Andreas Heckel

18.03.2019

Germania Ilmenau: Ein weiteres Mal überfordert

Die Hoffnung, mit etwas anderem Personal einen etwas anderen Start in die Rückrunde der Fußball-Landesklasse (Staffel 1) zu schaffen, erfüllt sich bei Germania Ilmenau nicht. » mehr

Nicht nur das Tempo hält Ilmenau hoch: Diesem gewaltigen Sprungwurf von Johannes Brill haben die Suhler Griebel, Mattutat und Schott (von rechts) nicht allzu viel Abwehr-Höhe entgegenzusetzen. Ilmenaus Rückraumspieler trifft insgesamt dreimal. Foto: Andreas Heckel

14.02.2019

Highspeed und Schlafwagen

Die SG Handball Ilmenau gewinnt das Spitzenspiel ihrer Landesliga-Staffel 1 und erobert damit deren Tabellenspitze. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Balkon Suhl Suhl

Balkonbrand in Suhl | 19.04.2019 Suhl
» 8 Bilder ansehen

Dachstuhlbrand Veilsdorf Veilsdorf

Dachstuhlbrand Veilsdorf | 18.04.2019 Veilsdorf
» 14 Bilder ansehen

Bahndammbrand Meiningen Wasungen Wasungen

Flächenbrand Bahndamm | 16.04.2019 Wasungen
» 37 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 03. 2019
11:04 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".