Lade Login-Box.
Topthemen: Ministerpräsidentenwahl ThüringenFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Lokalsport Ilmenau

Heiße Ware beim GSV

Als einer von zwei Biathlon-Vereinen im Ilm-Kreis hat der Großbreitenbacher SV ab Donnerstag für vier Tage Weltcup-Großeinsatz auf der Oberhofer Höh’.



Großbreitenbach - Obwohl der Oberhofer Grenzadler dann doch eine ziemliche Ecke vom eigenen Revier entfernt ist, spielt der Biathlon-Weltcup im Leben des Großbreitenbacher Skivereins eine entscheidende Rolle: "Rund ein Drittel unserer Einnahmen, die wir dann für die Finanzierung unserer Nachwuchsarbeit einsetzen, stammen aus den Erlösen, die wir als Verein beim Oberhofer Weltcup generieren", berichtet der Vereinsvorsitzende Mario Heinrich. Anderen Wintersportvereinen geht das nicht anders. "Deshalb ist es ja auch so wichtig, dass der Weltcup stattfindet - selbst wenn die Schneeverhältnisse hochkompliziert sind."

Der größte Teil dieser Einnahmen stammt dabei aus dem Versorgungsstand, den die Großbreitenbacher schon seit vielen Jahren im Hüttendorf, das dem Biathlon-Stadion am Grenzadler vorgelagert ist, betreiben.

Was das kulinarische Angebot betrifft, so sind die Vereine, die sich in solchen Hütten dem Hunger und dem Durst der Biathlon-Zuschauer entgegenstemmen, allerdings recht eingeschränkt. Denn verkauft werden darf dort nur Ware von Unternehmen, die mit dem Weltcup-Veranstalter, dem Wintersport-Förderverein Rennsteig Oberhof (WSRO), entsprechende Exklusivverträge abgeschlossen haben. Es kann dort also auch keinen Wettbewerb um die schmackhafteste Bratwurst geben, und das mag auch ein Grund dafür sein, dass speziell die Großbreitenbacher in bzw. bei ihrer Hütte auf einen Bratrost verzichten und sich stattdessen lieber auf "Heiße Ware" spezialisiert haben: Bockwurst, Wiener Würstchen oder auch heiße Knacker.

Andreas Heimatverein

Der Konkurrenzkampf um das Besucherinteresse an all diesen Vereinshütten ist zwar recht hart, aber die Großbreitenbacher können da auch ein bisschen mit dem Pfund wuchern, der Heimatverein von Andrea Henkel zu sein. "Für so eine Hüttenbesatzung werden am Tag vier bis fünf Mitarbeiter aus unserem Verein gebraucht", schätzt Mario Heinrich ein. "Viele, die hier ehrenamtlich im Einsatz sind, tun das schon seit vielen Jahren und investieren dafür viel Freizeit und auch Urlaub."

Zum anderen ist der Großbreitenbacher SV beim Biathlon-Weltcup an allen vier Wettkampftagen mit über 20 Kampfrichtern und Ordnern im Einsatz. "Oft sind das altgediente Biathlon-Fans von uns, aber in den letzten Jahren sind auch einige junge Leute, die früher selbst mal Biathlon betrieben haben, neu dazugestoßen", so der Vereinsvorsitzende. Einige haben sich inzwischen schon zu Stammkräften für bestimmte Einsatzgebiete entwickelt: So wird beispielsweise das ordnungsgemäße Geschehen in der Strafrunde seit vielen Jahren traditionell von Großbreitenbacher Kampfrichtern "überwacht". Auch im VIP-Bereich - ob nun an der VIP-Tribüne oder im VIP-Zelt - tun Helfer vom Großbreitenbacher SV ihren Dienst. Und der kann sich während der Wettkampftage dann durchaus mal zu einem Zwölf-Stunden-Dienst auswachsen.

Weitere Helfer gesucht

Mit Blick auf die Weltmeisterschaft im Jahre 2023 ist der Veranstalter im Übrigen schon jetzt bemüht, die Zahl der in der Region verfügbaren Kampfrichter und Helfer deutlich zu erweitern, denn man dürfte dann etwa doppelt so viele benötigen wie bei einem Weltcup. "Wir sind aufgefordert", so Mario Heinrich, "auch andere Sportvereine bei uns anzusprechen, auch wenn sie zunächst mal gar nichts mit Wintersport zu tun haben, und dort nach Interessenten Ausschau zu halten, die sich gern beim Biathlon als Helfer einbringen wollen." rab

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 01. 2020
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andrea Henkel Biathlon Biathlon-Weltcup Heimatvereine Heinrich Skivereine Sportvereine Weltmeisterschaften Wintersport Wintersportvereine
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Alles weiß beim Skispringen in Schmiedefeld: Am Dienstagnachmittag wurde auf den präparierten Schanzen wieder intensiv trainiert. Foto: Jennifer Brüsch

08.01.2020

Und zwar vor Ort erzeugt !

Der WSV Schmiedefeld schafft es, als aktuell einziger Thüringer Wintersportverein seine Schanzen sprungfähig zu bekommen. » mehr

Alexander Prehn und sein Frankenhainer Zeitnahme-Kollege Steven Hendriks (rechts) in Aktion im Zielbereich des Oberhofer Biathlon-Weltcups am arg verregneten Donnerstag beim Sprint der Frauen. Foto: Sascha Bühner

11.01.2020

In Oberhof am Drücker

Das Spektrum von Tätigkeiten, für die man beim Biathlon-Weltcup Kampfrichter bzw. Helfer braucht, ist viel größer als man es sich gemeinhin vorstellt. Alexander Prehn aus Frankenhain etwa bedient eine Stoppuhr. » mehr

Max Kühnert von Eintracht Frankenhain blieb in der M 9 fehlerfrei und gewann so auch in seiner Altersklasse. Foto: Berit Richter

24.08.2019

Die Null muss stehen, die Scheibe nicht

Schießprüfungen für (fast) alle - auch in diesem Jahr ist das der spezielle Reiz der in Frankenhain ausgetragenen Kreisjugendspiele im Biathlon. » mehr

Rasant: Nachwuchs-Turnerin Greta Mühlhans rast auf Alpinskiern beim Thüringenfinale des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" in der Skiarena Heubach auf Rang zwei und sichert sich damit die Teilnahme am Bundesfinale in Schonach. Dort geht es Mitte Februar um noch höhere Würden. Foto: frankphoto.de

11.02.2020

Multitalent Greta Mühlhans: Auch auf Skiern toll unterwegs

Der Name Greta Mühlhans ist Sportinteressierten in und um Meiningen schon länger geläufig. Schließlich ist sie mehrfache Thüringer Meisterin im Gerätturnen. Aber sie beweist auch auf Alpinski ihr Können. » mehr

Geschafft: Nach längerer Krankheitspause hat die schwere Oberhofer Strecke der Großbreitenbacherin Marie Heinrich alles abgefordert. Fotos: König

05.02.2018

In den Oberhofer "Alpen"

Der SV Eintracht Frankenhain richtete erstmals in der Oberhofer Skiarena den Alpencup im Biathlon aus. Die Großbreitenbacherin Marie Heinrich lief zweimal aufs Podest. » mehr

DFB-Ehrenamtspreis für Karl Haueisen vom SV 1911 Gehren, hier zusammen mit Detlef Riemer, Vorsitzender des Sportgerichts. Foto: Hartmut Gerlach

05.02.2020

3. Mittelthüringer Kreisfußballtag: Bitte wählen Sie - jetzt ...

Keine personellen Überraschungen gibt es beim 3. Fußballtag des Kreises Mittelthüringen. Der Ilm-Kreis ist im neuen KFA nur noch zwei Mal vertreten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw in Graben A71 Rentwertshausen 27.02.20

Lkw in Graben A71 Rentwertshausen | 28.02.2020 Rentwertshausen
» 4 Bilder ansehen

Schneeunfall Schleusingen Schleusingen

Schneeunfall Schleusingen | 27.02.2020 Schleusingen
» 10 Bilder ansehen

Unfall auf der A73 zwischen Schleusingen und Eisfeld

Unfall zwischen Schleusingen und Eisfeld |
» 10 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 01. 2020
00:00 Uhr



^