Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Lokalsport Ilmenau

Geratal entscheidet sein Heimspiel erst sehr spät für sich

Geraberg - Ein hartes Stück Arbeit hatte Fußball-Thüringenligist SpVgg Geratal am Samstag zu verrichten, ehe der Vorjahresdritte mit einem 2:0 (0:0) gegen den SV 1879 Ehrenhain den ersten Saisonsieg einfahren konnte.



Geraberg - Ein hartes Stück Arbeit hatte Fußball-Thüringenligist SpVgg Geratal am Samstag zu verrichten, ehe der Vorjahresdritte mit einem 2:0 (0:0) gegen den SV 1879 Ehrenhain den ersten Saisonsieg einfahren konnte.

Die Tore erzielten Jan Schmidt (58.) nach Linksflanke von Mantlik sowie Hannes Wollenschläger (81.) nach Vorarbeit von Jan Schmidt. Das Ergebnis entspricht den Spiel- und auch den Chancenanteilen, aber die Ostthüringer präsentierten sich als starkes Kontrahent, sehr kompakt und diszipliniert stehend und auch durchaus durchdacht angreifend. Allerdings hatten die Jungs in Gelb und Blau ebenso Probleme mit der Chancenverwertung wie die Gastgeber, die diese Partie - nach einigen Anlaufschwierigkeiten - eigentlich schon viel früher hätten entscheiden müssen.

Fehlte Keiner bei drei sehr guten Gelegenheiten kurz vor der Pause jeweils das Glück, so vergab Thorwarth zwei "Riesen" nach Vorlagen von Mantlik (28.) und Thurau (66.) auf fast schon sträfliche Weise. Die größte Chance der Gäste war ein indirekter Freistoß von der Torraum-Linie nach (angeblicher) unerlaubter Rückgabe zu Torwart Kott - der Abschluss ging aber meterweit am Tor vorbei (42.). Insgesamt hatte das Spiel ein recht gutes Thüringenliga-Niveau.

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 08. 2018
18:06 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeit und Beruf
Geraberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Aus Marisfeld über Erfurt und Suhl ins Geratal: Fritz-Eric Altendorf gehört zur größeren Schar an Neuzugängen bei der SpVgg in diesem Sommer. Foto: Gerhard König

18.07.2018

Wenn die Tante mal nachfragt ...

Immer wieder spannend ist es während der Punktspielvorbereitung im Fußball zu erleben, ob und wie neue, junge Spieler in die Stammformationen hineinwachsen können. Hier zwei Beispiele von den beiden Thüringenligisten. » mehr

Offensive Qualität: Mit Alexander Mantlik (rechts) und Fabian Paradies verstärken zwei erfahrene Akteure die Gerataler während der abgelaufenen Spielzeit. Archivfoto: Andras Heckel

25.06.2018

Kontinuierlich hoher Level: Zum dritten Mal Dritter

Dreimal Dritter hintereinander und seit dem Aufstieg stets unter den Top 5 - die SpVgg Geratal ist der Ilm-Kreis-Verein mit der höchsten Kontinuität auf hohem Niveau. » mehr

Geratal plötzlich in der Bredouille: Linse (links) und Wollenschläger haben größte Mühe, den nach vorn geeilten Gästetorwart Arnold zu stören. Foto: Greßler

07.05.2018

Dürftig, aber erfolgreich

Nur sehr knapp gewinnt Fußball-Thüringenligist SpVgg Geratal sein Heimspiel gegen Abstiegskandidat Eisenach, verkürzt aber damit den Rückstand auf Spitzenreiter Wacker Nordhausen II auf acht Punkte. » mehr

Gleich fällt das 1:0: Alexander Mantlik (rechts) hat den Angriff frei vor dem Preußen-Torwart abgebrochen und gewartet, bis David Thorwarth frei steht und ihn dann angespielt - der Weg zum Torschuss ist nun frei (Foto). Es war Saisontor Nr. 7 des "Langen". Foto: Heckel

23.04.2018

Zu frühes und zu leichtes 1:0

Neun Minuten fehlten der SpVgg Geratal nach früher Führung, um in der Fußball-Thüringenliga einen weiteren Heimsieg feiern zu können. » mehr

Energische Gegenwehr: Abermals hart bedrängt wird hier Geratals Torschütze Alexander Mantlik (rechts).

31.03.2018

Qualität, Aufwand und Ertrag

Nach einem weiteren schmerzlichen Verlust zweier Heimpunkte bleibt für Fußball-Thüringenligist SpVgg Geratal zu konstatieren: Nicht fußballerische Qualität an sich zählt, sondern nur die Tore, die damit erzielt werden. » mehr

Klare Angelegenheit: 3:0 gewinnt Ilmenau II gegen Niederwillingen. "Ersatztorwart" P. Ulbrich bekommt dabei viel zu tun. Foto: Heckel

15.01.2018

Großbreitenbach in seiner eigenen Futsal-Liga

Ohne Verlustpunkt und Gegentor spielt der Titelverteidiger aus Großbreitenbach das Vorrundenturnier 11 zur Futsal-Kreismeisterschaft in Geraberg. Auch Ilmenau II zieht in die Hauptrunde ein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Waldbrand bei Schalkau Schalkau

Waldbrand bei Schalkau | 19.09.2018 Schalkau
» 9 Bilder ansehen

Brand Henfstädt Henfstädt

Brand Henfstädt | 18.09.2018 Henfstädt
» 12 Bilder ansehen

Motorradunfall Hildburghausen

Motorradunfall Hildburghausen | 17.09.2018 Hildbvurghausen
» 9 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
25. 08. 2018
18:06 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".