Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Lokalsport Ilmenau

FSV Martinroda legt personell noch mal nach

Martinroda - Fußball-Thüringenligist FSV Martinroda hat vor dem zweiten Punktspiel dieser Saison nochmals personell nachgelegt und Tommy Müller geholt.



Martinroda - Fußball-Thüringenligist FSV Martinroda hat vor dem zweiten Punktspiel dieser Saison nochmals personell nachgelegt und Tommy Müller geholt. Der 29-Jährige stammt aus dem Raum Cottbus, wohnt jetzt aber in Schwallungen (Kreis Schmalkalden-Meiningen) und spielte in der letzten Saison bei Bayern Hof in der Bayernliga Nord, wo er immerhin 27 Einsätze absolvierte. Nachdem sein Engagement dort zum Saisonschluss endete war er auf der Suche nach einem neuen Verein. Die Verbindung nach Martinroda kam über Trainer Robert Fischer zustande.

63 mal in der Regionalliga

Tommy Müller gilt als Allrounder mit dem Mittelfeld als bevorzugtes "Einsatzgebiet". Mit 1,86 m Körpergröße, einer athletischen Statur und beidfüßiger Ballbeherrschung sowie einer ausgedehnten höherklassigen Erfahrung könnte er zu einer wichtigen Verstärkung für den Vizemeister der Vorsaison werden. Nachdem er seine Ausbildung bei Energie Cottbus absolvierte spielte er zunächst bei Vereinen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, ehe er für den VFC Plauen und Germania Halberstadt in der Regionalliga Nordost aktiv war. In dieser Klasse kam er auf 63 Einsätze. In der Vorsaison war der dann zu Bayern Hof gewechselt.

Tommy Müller wäre damit der siebte Martinrodaer Neuzugang der Saison nach Marc Fernando, Marcus Finn (beide Ilmenau), Adrian Heymel (Hochstedt), Younes El Antaki (Wck. Gotha) sowie Jonas Scholl und Daniel Gössinger (beide Stadtilm). rd

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 08. 2018
16:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Energie Cottbus Fußball-Regionalliga Nordost Halberstadt Robert Fischer
Martinroda
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wieder eine Heiligenstädter Großchance zunichte gemacht: Torwart Bach, der beim 0:1 recht spät reagierte, klärt nicht nur hier, sondern dann auch nach der Pause noch zweimal in ähnlichen Situationen. Liam Floßmann (links) muss ebenso zusehen wie der verletzte Marc Fernando (hinten) von außerhalb. Foto: Vanessa Greßler

13.08.2018

Vorschusslorbeer löst sich in Luft auf

Gegen einen bärenstarken Gast misslingt Fußball-Thüringenligist FSV Martinroda der Saisonstart auf der ganzen Linie. Von der Vorjahresform ist so gut wie nichts zu sehen. » mehr

Jubel beim FSV: 82 Mal gibt es solche Szenen mit Serdar Suliman (Nr. 8), Torschützenkönig Benjamin Hertel (rechts) und Christopher Seel (links) während der Saison 2017/18 bei den angriffsstarken Martinrodaern. Archivfoto: Vanessa Greßler

25.06.2018

Die Krönung nach sieben Jahren

Seine mit Abstand beste Saison in der nun siebenjährigen Zugehörigkeit zur Fußball-Thüringenliga schließt der FSV Martinroda hochverdient als Vizemeister ab. » mehr

Früh die Zukunft geplant: Dirk Keller (links), der Sportliche Leiter, sowie Robert Fischer (3. von links), Trainer des FSV Martinroda, präsentieren ihre künftigen Neuzugänge Markus Finn, Adrian Heymel, Marc Fernando, Daniel Gössinger, Jonas Scholl und Younes El Antaki (von links). Foto: Heckel

09.05.2018

Fernando und Finn in Martinroda

Der FSV Martinroda präsentiert ein Sextett von Spielern, die zugesagt haben, für 2018/19 zum Fußball-Thüringenligisten zu wechseln. Mit Marc Fernando und Markus Finn sind zwei Ilmenauer Leistungsträger darunter. » mehr

Ibrahim El Hajj am Ball: Sein Führungstor genügte nicht zum Sieg und einen möglichen Strafstoß an ihn versagte der Referee. Fotos (2): Heckel

16.04.2018

Eine Frage des Willens?

Eine so kaum erwartete Heimniederlage muss der FSV Martinroda in der Fußball-Thüringenliga hinnehmen. » mehr

Blauer Schwung auf grünem Kunstrasen: Der Eisenacher Chris Ofosua ist hier der Dribbelkunst von Serdar Suliman (vorn) nicht gewachsen. Fotos (2): Heckel

12.03.2018

"Spät traft Ihr, doch Ihr traft"

In der Fußball-Thüringenliga landet der FSV Martinroda einen erwarteten und auch überdeutlichen Sieg. Aber es dauert, bis sein überlegenes Spiel Zählbares einbringt. » mehr

Und wieder hat Martinrodas Torjäger-Duo zugeschlagen: Serdar Suliman (links) und Benjamin Hertel bringen es nach 15 Hinrundenspielen zusammen auf 25 Tore. Auch Teistungens Keeper Baran bleibt hier nichts weiter übrig, als traurig den Ball aus dem Netz zu holen. Am Ende gewinnt der FSV 6:1. Foto: Heckel

05.12.2017

Goldener Herbst in Martinroda

Meteorologisch ließ sich 2017 ja kaum mal von einem goldenen Herbst sprechen - fußballerisch in Martinroda schon. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Motorradunfall Hildburghausen

Motorradunfall Hildburghausen | 17.09.2018 Hildbvurghausen
» 9 Bilder ansehen

Kirmesumzug und Hahnenschlag Heinrichs 2018 Suhl-Heinrichs

Kirmesumzug und Hahnenschlag Heinrichs | 16.09.2018 Suhl-Heinrichs
» 90 Bilder ansehen

Feuerwehr Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Feuerwehr Sachsenbrunn | 16.09.2018 Sachsenbrunn
» 112 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
24. 08. 2018
16:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".