Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Lokalsport Hildburghausen

Na endlich Winter !

Von null auf hundert - das kann der SG "Rennsteig" Masserberg. Kaum ist der Winter da, ist der erste Skiwettkampf auf Naturschnee organisiert. Fast 100 Teilnehmer sind beim ersten Nachtsprint dabei.



Schnell vom Start weg: Lilly Haucke (37) und Lina Ginnel (39). Foto: Theo Schwabe
Schnell vom Start weg: Lilly Haucke (37) und Lina Ginnel (39). Foto: Theo Schwabe  

Masserberg - "Angesichts der unsicheren Wetterlage war es schon ein wenig risikovoll, den wegen Schneemangels am 2. Januar ausgefallenen Nachtsprint sechs Tage später erneut anzusetzen", sagt Christian Ernst, Vereinschef der SG "Rennsteig" Masserberg. Aber schließlich wolle man ja stets hoch motivierte Sportler aber auch Trainer und Übungsleiter bei den Wettkämpfen begrüßen. Dass Frau Holle die Masserberger dann förmlich über Nacht mit so viel Schnee überraschte, damit hatten die Vereinsverantwortlichen selbst nicht gerechnet.

Doch ohne langes Zögern gingen sie sofort an die Arbeit, mobilisierten alle Kräfte, und so hätte man den Nachtsprint sogar schon einen Tag früher durchführen können. Da die Zufahrtstrecken hinauf auf den Rennsteig trotz ständigen Schneefalls bestens geräumt waren, zog es fast 100 skilanglaufbegeisterte Mädchen und Jungen der Altersklassen U7 bis U15 in die bestens präparierte 1,2 Kilometer lange Loipe rund ums Skistadion. Es ging um nicht weniger, als mit Blick auf die Landesmeisterschaften und den Thüringer Langlauf-Cup erste Top-Leistungen abzurufen.

Ganz besonders im Blick der Trainer Torsten Demmler und Toralf Wirsching standen Lilly Hauck und Lina Ginnel als amtierende Landesmeisterinnen. "Saisonziel ist", so Torsten Demmler, "dass Lilly ihre drei im Vorjahr erkämpften Titel verteidigt." Dass dies nicht einfach werden wird, unterstrich ihre ärgste Konkurrentin Jette Stark (SWV Goldlauter-Heidersbach). Die Thüringer Vizemeisterin der U10 blieb vom Start an Haucke fest an der Bindung und setzte sich am Ende auf der 1,2-Kilometer-Sprintstrecke mit sieben Sekunden Vorsprung in 3:41 Minuten vor Haucke in 3:48 durch.

Lina Ginnel musste sich den Nachwuchsbiathletinnen vom WSV Scheibe-Alsbach und dem Großbreitenbacher SV beugen und belegte den sechsten Platz. "Wichtig ist jetzt, dass sich unsere Mädchen mit Salome Kern (7.), Malou Rückert (9.) und Leonie Schmidt (10.) gegenseitig pushen, um ihre Leistungen weiter zu steigern", merkt Toralf Wirsching an. Und weiter: "Die Motivation stimmt jedenfalls, um auch bei den nächsten Wettkämpfen das Niveau wesentlich mitzubestimmen. Aufgabe unserer älteren Athleten ist, mit ihren Leistungen auch den jüngeren Nachwuchs zu motivieren."

Wie das aussehen muss, demonstrierten Erik Ernst und Sam Adam mit einem Doppelerfolg in der U7, Marta Ginnel als Schnellste in der W7, Lilly-Sophie Schmidt mit einer Topzeit in der U8 über 1,2 Kilometer in 5:52 Minuten.

Siegkandidat für den nächsten Schülercup in Klingenthal ist Clemens Färber aus Erlau (SWV Goldlauter-Heidersbach). In 6:26 Minuten war der 13-Jährige sehr schnell unterwegs. Vereinskameradin Zoe Heinrich - ehemals beim Schleusinger LV - musste sich Cecil Kümpel knapp geschlagen geben.

Die Wintersaison sieht in Masserberg derzeit so gut aus, so dass dem zweiten Nachtsprint am 16. Januar wohl nichts im Wege steht. "Wir stehen fest in der Loipe und hoffen, dass uns Frau Holle nicht im Stich lässt", so Christian Ernst. abe

Autor

Theo Schwabe
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 01. 2019
18:42 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Christian Ernst Frau Holle Goldlauter-Heidersbach Heinrich Loipen Rennsteig Winter
Masserberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Laborbedingungen in der Skihalle: Die Athleten der SG "Rennsteig" Masserberg wären gewappnet. Wintersport-Abteilungsleiter Torsten Demmler kennt sich mit den schmalen Brettern aus.	Foto: frankphoto.de

03.01.2019

Vom Stadion ins "Labor"?

Drunter und drüber geht es derzeit im regionalen Wintersport. Auch vor dem Thüringer Langlauf-Cup der U12 bis U15. Ob er ausfällt oder von Masserberg nach Oberhof verlegt wird, ist am Donnerstag unklar. » mehr

Auf Platz drei gesprintet: Sina-Marie Liebmann (SG Masserberg/33) in der W12.	Foto: scw

25.01.2018

Im zweiten Anlauf

Beim Ski-Nachtsprint der Altersklassen S11 bis Senioren im Masserberger Skistadion trumpfen vor allem die Mädchen des SV Biberau auf. Doch auch die Athleten vom SC Motor Zella-Mehlis präsentieren sich stark. » mehr

Ein Ausflug auf Skiern ist auch in Masserberg vorerst keine so gute Idee. Dann doch lieber noch mal die Laufschuhe schnüren.

13.12.2018

Das wird noch nichts

Schnee ja, Wettkampf nein. Sowohl beim SV Biberau als auch bei der SG "Rennsteig" Masserberg schaut man an diesem Wochenende in die Röhre. Hochfilzen und Davos statt Heubach und Masserberg. » mehr

Der harte Kern: Die wenigen Teilnehmer, die den eisigen Temperaturen beim 35. Ski-Rennsteiglauf trotzen.	Foto: frankphoto.de

25.02.2018

Eisiger Traditionslauf

Die 35. Auflage des traditionsreichen Ski-Rennsteiglaufes stößt bei Top-Bedingungen nicht gerade auf viel Resonanz. Am Ende hat die dürftige Teilnehmerzahl wohl verschiedene Ursachen. » mehr

Das sieht gut aus: Die Strecke ist präpariert. "Es ist alles in trockenen Tüchern", sagt ein entspannter Christian Ernst, Vorsitzender der SG Rennsteig Masserberg.	Foto: frankphoto.de

22.02.2018

Wo die Tradition zuhause ist

Der Masserberger Ski-Rennsteiglauf im Winter gehört zu Thüringen wie der Rennsteiglauf im Mai. Doch ersterer steht immer wieder auf der Kippe. Am Samstag jedoch nicht. Die Legende lebt. » mehr

Hätte man sich gern eher gewünscht: Die weißen Bedingungen im Skistadion "Am Rennsteig".	Foto: frankphoto.de

04.02.2018

Sie hat sich einfach verspätet

Es gibt weiblichen Besuch über den man sich gar nicht so recht freut. Wahre Tiefdruckgebiete eben. Am Sonntag stand "Kari" vor der Tür. Aus Sicht der SG "Rennsteig" Masserberg verspätet. Über ihren Besuch freut man sich ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Er gegen sie" in Stadtilm Bad Liebenstein/Stadtilm

Er gegen sie | 23.01.2019 Bad Liebenstein/Stadtilm
» 41 Bilder ansehen

Unfall Bachfelder Berg Schalkau

Unfall Bachfelder Berg | 22.01.2019 Schalkau
» 10 Bilder ansehen

Sachsenbrunn 22.1. Unfall Sachsenbrunn

Unfall 22.1. Sachsenbrunn | 22.01.2019 Sachsenbrunn
» 13 Bilder ansehen

Autor

Theo Schwabe

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
11. 01. 2019
18:42 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".