Lade Login-Box.
Topthemen: Landtagswahl 2019Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Lokalsport Hildburghausen

Ein Geniestreich hat Folgen

In der Fußball-Kreisoberliga läuft es wieder. Zumindest aus Sicht des Aufsteigers aus Schleusingen. Der fährt nämlich in Haina den zweiten Sieg in Folge ein. Allerdings ist der stark getrübt.



Kaufen den Hausherren den Schneid ab: Die Blau-Gelben aus Schleusingen um Kapitän Christian Zetzmann (rechts), Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:0.
Kaufen den Hausherren den Schneid ab: Die Blau-Gelben aus Schleusingen um Kapitän Christian Zetzmann (rechts), Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:0.  

Haina - Das Spiel am Sonntag war für beide Vertretungen richtungsweisend. Schleusingen konnte sich mit einem Sieg von den direkten Abstiegsrängen absetzen, für die Gastgeber ging es darum, in der Spitzengruppe zu verbleiben. Entsprechend flott war der Beginn. Bereits in der 3. Minute konnte Schleusingens Schlussmann Adrian Maciejczyk ein Engelmann-Geschoss nur zur Seite abwehren und im direkten Gegenzug marschierte Fabian Hartung allein auf das gegnerische Tor zu. Vom Torwart abgedrängt, verfehlte er aber.

Das sollte jedoch für längere Zeit die einzige Torannäherung des Aufsteigers bleiben. Haina bestimmte das Spiel klar, war läuferisch überlegen und gewann fast alle Zweikämpfe. Einzig und allein die Zielstrebigkeit vor dem Tor ließ man vermissen. Lediglich Andy Mai konnte mit einem Kopfball und einem gehaltenen Schuss Gefahr erzeugen. Außerdem gewann die zunächst wacklige Gästedefensive zusehends an Sicherheit. Aber es kam noch dicker für die Hausherren - mit einem genialen Steilpass setzte Schleusingens Kapitän Christian Zetzmann erneut Hartung in Bewegung und der Sprinter veredelte den zweiten gescheiten Angriff der Burgstädter überlegt.

Von nun an war das Spiel komplett anders. Schleusingen bestimmte nun Rhythmus und Tempo und deckte so manche Unsicherheit in der HSV-Abwehr auf.

Philipp Rekittke stand im Mittelpunkt und konnte zunächst noch gegen Daniel Günther parieren. Beim Freistoß von Zetzmann blieb der Kapitän der Schleusinger dann aber machtlos. Haina antwortete mit wütenden Angriffen - Tobias Hummel traf die Latte - aber es zog auch immer mehr Hektik in die Partie ein.

Mit der Einwechslung von Pamodou Sanyang für Angreifer Günther versuchte Sportclub-Trainer Markus Lauth gegenzusteuern. Das zeigte auch Wirkung. Nach einer vergebenen Hellmuthhäuser-Chance sorgten nur noch ein Freistoß von Mathias Engelmann und zwei Aktionen von Routinier Michele Happ für Gefahr. Der Anschlusstreffer von Hummel aus dem Gewühl in der Nachspielzeit kam viel zu spät, um dem Geschehen noch eine Wende zu verleihen.

Riesenglück hatte Mai kurz vor Schluss, dass sich der Assistent bei seiner unsportlichen Aktion im Rücken des Schiedsrichters gerade auf den Ball konzentrierte.

"Zunächst fehlte uns in unserer guten Phase auch etwas das Glück. Dann haben wir zweimal geschlafen und mussten dem Geschehen hinterher laufen. Zum Schluss war unsere Niederlage verdient. Gute Besserung an Manuel Thorwirth, der sich leider schwerer verletzt hat", sagte Hainas Trainer Thomas Hummel nach dem Spiel. Sportclub-Coach Lauth stand, nach dem Schlusspfiff, nicht zu einem Statement zur Verfügung, eilte stattdessen zu seinem verletzten Spieler. bot

Autor

Günther Both
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 10. 2019
20:52 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Daniel Günther Gefahren Glück Happy smiley Niederlagen und Schlappen Thomas Hummel Wut
Haina
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sicher ist sicher: Der Hainaer Christopher Härtter (links) wird vom Milzer Udo Endter geblockt, während sein Torwart Daniel Eppler den Ball sicher aufnimmt.	Foto: frankphoto.de

29.09.2019

Kein Königssturz im Grabfeld

Im Grabfeld-Derby der Fußball-Kreisoberliga nutzt der Hainaer SV seinen Heimvorteil und bezwingt den SV 07 Milz mit 2:1. » mehr

Zum verrückt werden: In Erlaus Verletzten-Lazarett gesellen sich am Samstag Robert Greiner (liegend) und Hannes Kellner dazu.	Foto: frankphoto.de

27.10.2019

Teuer erkaufte Punkte

Im letzten Hinrundenspiel der Fußball-Kreisoberliga feiert der Erlauer SV einen 2:0-Arbeitssieg über den Hainaer SV. Diesen bezahlen die Gastgeber jedoch doppelt. » mehr

Krönen eine erfolgreiche Vorbereitung: Die Spieler des SV 07 Milz mit dem Henkelpott der Raiffeisenbank im Grabfeld.	Fotos: Tizian Carl

22.07.2019

In Rot gewinnt es sich am besten

Fußball-Kreisoberligist Milz durchkreuzt die Pläne von Ligakonkurrent Haina. Und das in buchstäblich letzter Sekunde. Am Ende sichern sich die Milzer gegen den Raiffeisenpokal-Rekordsieger Haina den Pott. » mehr

Kommt nicht mehr hinterher: Schleusingens Kapitän Christian Zetzmann, der ungewollt auf Sonnebergs Andy Marsiske auflegt. Der Torjäger der Spielzeugstädter lässt sich die Chance anschließend nicht entgehen und trifft zum zwischenzeitlichen 0:2.	Foto: frankphoto.de

vor 50 Minuten

Ein Mutmacher

In der Fußball-Kreisoberliga verkauft sich Aufsteiger Schleusingen teuer gegen Spitzenreiter Sonneberg, während der Hainaer SV nicht mehr kann, als aus dem letzten Loch zu pfeifen. » mehr

Ein Gegentreffer, der Albträume beschert: Detlef Plegers Freistoß aus dem Lehrbuch im Endspiel 2013 kann Daniel Eppler, Torwart der SG Milz, nur noch hinterherschauen.	Foto: frankphoto.de

07.11.2019

Der Tag, an dem sie Geschichte schreiben

Ein Underdog, ein Freistoß, ein Sonntag im Mai. Wenn an diesem Freitag das Flutlicht den Kunstrasenplatz in Hildburghausen erstrahlt, lebt die Fußball-Pokalgeschichte auf. » mehr

Mit Blumen begrüßt, mit vier Toren verabschiedet: Gerhard Leicht kehrte am Sonntag zurück an seine alte Wirkungsstätte und hat mehr zu tun, als ihm lieb war.

03.11.2019

Wieder daheim

Eintracht Hildburghausen bleibt die Heimmannschaft dieser Fußball-Landesklasse-Spielzeit. Gegen Steinbach-Hallenberg wird der siebte Heimsieg im neunten Spiel eingefahren - sehr zum Leidwesen eines alten Bekannten. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Ilmenauer IKK-Klimawandel Ilmenau

Ilmenauer IKK-Klimawandel | 16.11.2019 Ilmenau
» 12 Bilder ansehen

Goldene Ziege Kids 2019 Suhl

Goldene Ziege für Kinder | 16.11.2019 Suhl
» 100 Bilder ansehen

weihnama1.jpg Himmelpfort

Weihnachtsbüro Himmelpforten | 15.11.2019 Himmelpfort
» 10 Bilder ansehen

Autor

Günther Both

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
06. 10. 2019
20:52 Uhr



^