Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringen zum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram

Lokalsport Bad Salzungen

Meisterlich gebaggert und geschmettert

Viele tolle Ballwechsel und Aktionen liefern die U19-Volleyballer bei ihren Thüringer Beach-Meisterschaften in Bad Salzungen.



Lara-Sophie Tchadjobo und Alina Marie Meyer vertraten den ersten TSV Bad Salzungen in guter Manier. Foto: Heiko Matz
Lara-Sophie Tchadjobo und Alina Marie Meyer vertraten den ersten TSV Bad Salzungen in guter Manier. Foto: Heiko Matz  

Bad Salzungen - Mit viel Dynamik, Schnelligkeit und großer Spielübersicht überzeugten vor allem die U19-Volleyballer bei ihren Beach-Landesmeisterschaften am Samstag auf der schmucken Anlage in Bad Salzungen. Ihre Leidenschaft in der Ballannahme paarten sie mit genauem Spiel und gutem Auge bei ihren Angriffen. Die vier Erstplatzierten, alle Mitglieder des Erfurter Volley-Junior-Teams, ließen ihr Potenzial aufblitzen und standen zu Recht in den Halbfinals. Sie demonstrierten nicht nur ihr spielerisches Können, sondern auch ihre ganze Athletik. Bewegten sich leichtfüßig im schweren Sand und sorgten für spannende Spiele.

Zu jenen, die glänzten, zählte das Duo Martin Dimitrov und Tristan Fröbel. Dimitrov erlernte das Volleyball-Abc beim Schmalkalder VV und seinem Trainer Michael Henke. Das Talent erhält regelmäßig Einladungen zum Volley Junior Team Thüringen. "Mir fehlen leider einige Zentimeter an Körpergröße, um einmal ganz oben mitspielen zu können. Deshalb habe ich mich entschieden, nicht nach Erfurt zu gehen", erklärt der Schwarzschopf. In Bad Salzungen wollte er sich mit seinem Spielpartner Tristan Fröbel, der am Sportgymnasium in Erfurt trainiert und aus Sonneberg stammt, nur für die tags darauf stattfindenden Thüringer U17-Meisterschaften einspielen.

Bereits in der Vorrunde agierten Fröbel/Dimitrov, als stünden sie schon länger gemeinsam am Netz. Mit überzeugenden Leistungen spielten sich der noch 14-jährige Fröbel und der noch 16-jährige Dimitrov ins Halbfinale. Vor allem in ihrem letzten Vorrundenspiel gegen Marlon Ksciuk/Joshua Krzikalla (beide Volley Juniors Thüringen) lieferten sie sich eine beherzte Auseinandersetzung. Im Finale gegen Ben Bierwisch (Frankfurt/M. - Südharzer VC) und Len Spankowski (VC Gotha) fehlte den beiden Jungs der Glaube dran, gegen die schier übermächtigen etwas gewinnen zu können. Immerhin trainiert Bierwisch am Volleyball-Internat in Frankfurt/Main und Spankowski durfte schon 2. Bundesligaluft mit dem VC Gotha schnuppern. Schnell gerieten die Außenseiter mit 0:3 in Rückstand. Mit viel Einsatz fanden Fröbel/Dimitrov ins Spiel zurück und glichen aus (7:7). Fortan verlief die Partie spannend. In der heißen Phase unterliefen den Südthüringern einige Leichtsinnsfehler, die die Favoriten mit ihrer ganzen Klasse bestraften (15:13). Ähnlich verlief der zweite Satz, den Bierwisch/Spankowski mit ihrer Routine ebenfalls mit 15:13 nach Hause brachten und sich damit verdient den Meistertitel sicherten. Am Sonntag ließen sich Tristan Fröbel und Martin Dimitrov in der U17 den Titel nicht streitig machen.

Die Vertreter des Gastgebers 1. TSV Bad Salzungen, Cedric Kaiser und Lucas Bertsch, verkauften sich gut. Mit den Sportschülern vermochten sie freilich nicht mitzuhalten, trotzdem durften sie mit ihrer Leistung und Rang 5 zufrieden sein.

Die U-19-Konkurrenz der Mädchen konnte nicht an das Niveau ihrer männlichen Kollegen anknüpfen. Spannend verliefen die Begegnungen allemal. Der Titel ging an Franka Merthe und Mia Kettner (SWE Volley-Team). Die Bad Salzungerinnen Lara-Sophie Tchadjobo/Alina Marie Meyer verpassten das Halbfinale nur aufgrund der weniger gewonnenen kleinen Punkte. Sie belegten den fünften Rang. "Wir hätten mehr erreichen können, wenn wir uns nicht so viele Leichtsinnsfehler erlaubt hätten. Trotzdem war es schön, endlich wieder einmal einen Wettkampf zu absolvieren", meinte Alina Marie Meyer. Ähnlich sah es ihre Spielpartnerin Lara Sophie Tchadjobo. "Wir bekamen zu viele einfache Bälle nicht. Es gelang uns nicht, die Dinge, die wir im Trainingscamp eine Woche zuvor gelernt haben, umzusetzen. Trotzdem war es gut, sich endlich wieder einmal im Wettkampf messen zu können".

Autor

Liane Reißmüller
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 07. 2020
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Michael Henke
Bad Salzungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Der Bad Salzunger Simon Kuhn enteilt mit dem Ball seinem Gothaer Kontrahenten. Foto: Heiko Matz

14.09.2020

Zweite Wacker-Niederlage

Am 2. Spieltag der Fußball-Landesklasse stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, welche ihre Fehler vom 1. Spieltag beheben wollen. Wacker Gotha gelang das in Bad Salzungen mit dem 3:2-Sieg besser als der gastgebenden El... » mehr

Schmucke Einladungen verschickten die Verantwortlichen des Turnvereins Bad Salzungen zu ihrer Jubiläums-Feier.

11.09.2020

Zagermanns großes Bildarchiv

Mit neuer Technik Altes finden: Hans Zagermann aus Bad Salzungen sucht via Internet nach alten Fotos. Kein Wunder also, dass er einen schönen Fundus an Bildern und Postkarten aus den alten Zeiten sein Eigen nennen kann. » mehr

Phil Pulkus (links) verfolgt den Sturmlauf seines Mitspielers Philipp Volkhardt, der zum zwischenzeitlichen 2:2 traf. Die Bad Salzunger gewannen auch in ihrem letzten Vorbereitungsspiel. Foto: Reißmüller

31.08.2020

Wacker mit überzeugenden Angriffen

Bad Salzungen - In seinem letzten Vorbereitungsspiel wartete Fußball-Landesklassenvertreter SV Wacker Bad Salzungen gegen den hessischen Gruppenligisten mit Licht und Schatten auf. » mehr

Punktlos: Die deutschen Flag Foootballer, dabei auch die Werra Salt Kings (rote Trikots) bleiben in der Saison 2020 ohne Punkte. Die Bundesliga-Saison wurde abgesagt. Foto/Archiv: Heiko Matz

29.08.2020

Verzicht auf die gesamte Serie

Planmäßig würden die Flag Footballer mit ihrem Spielbetrieb gegenwärtig auf die Zielgerade einbiegen. Doch die Covid-19-Pandemie legt das Bundesligageschehen ganz brach. » mehr

Erik Kittlaus trainiert und lernt künftig am Sportgymnasium Erfurt.

05.08.2020

Auf zu neuen Herausforderungen

Stress in Sachen Trainingssituation sind die Schwimmer des SSV Bad Salzungen gewohnt. » mehr

Die Teilnehmer des Beachvolleyball-Trainingscamps in Bad Salzungen bekamen viele neue Trainingsanreize. Foto: Matz

07.07.2020

Trainingseffekte auf Salzunger Sand

Im Bad Salzunger Stadion konnten die Beachvolleyballer ihrem Sport frönen. Unter professioneller Anleitung wurden auf der Vier-Felder-Anlage einige Trainingseinheiten absolviert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand altes Stellwerk Bahnhof Zella-Mehlis

Brand Altes Stellwerk Zella-Mehlis |
» 6 Bilder ansehen

Mopedunfall Steinheid

Mopedunfall Steinheid |
» 4 Bilder ansehen

Schwerer Unfall Effelder Effelder

Unfall Effelder | 13.09.2020 Effelder
» 12 Bilder ansehen

Autor

Liane Reißmüller

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
14. 07. 2020
00:00 Uhr



^