Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Lokalsport Bad Salzungen

Holpriger Weg zum Sieg

Trotz schlechter Leistung gewinnt der ThSV Eisenach auch sein erstes Handball-Heimspiel in Liga drei. Gegen die SG Bruchköbel siegen die Wartburgstädter mit 28:25 Toren.



Eisenachs Neuzugang Martin Potsik erwies sich als ein Lichtblick beim Drittliga-Heimspiel des ThSV gegen Bruchköbel. Foto: Schrön
Eisenachs Neuzugang Martin Potsik erwies sich als ein Lichtblick beim Drittliga-Heimspiel des ThSV gegen Bruchköbel. Foto: Schrön  

Eisenach - Nachdem Jonas Richardt per Konter nach nur 78 Sekunden zum 2:0 getroffen hatte, glaubten wohl viele der 1300 Zuschauer an einen zweiten Kantersieg ihrer Eise-nacher.

In der Folge jedoch agierten die Männer von ThSV-Trainer Sead Hasanefendic viel zu statisch in Abwehr und Angriff, was es den Hessen ermöglichte, lange im Spiel zu bleiben. Sie überraschten die Eisenacher mit einer sehr offensiven 5:1-Abwehr, die sie geschickt vortrugen und die die favorisierten Hausherren vor Probleme stellte. Diese ergaben sich allerdings auch deshalb, weil die Eise-nacher zu pomadig agierten und es nicht verstanden, die sich bietenden Lücken am Kreis zu nutzen. Lediglich ThSV-Neuzugang Martin Potisk verstand es, diese Aufgabe zu meistern, kam jedoch erst in der zweiten Halbzeit zu längeren Einsatzzeiten.

Nach dem 10:10 der Gäste schwante den Zuschauern Böses. Sie erinnerten sich an die vielen Heimniederlagen ihrer Mannschaft aus der vergangenen Zweitliga-Saison. Jedoch fabrizierten die Hessen, die in Jonas Ulshöfer einen schnellen Rückraumspieler hatten, im Angriff ebenfalls viele Fehler. In den letzten fünf Minuten der erste Hälfte schienen die Thüringer auf dem richtigen Weg zu sein, ließen sie den Ball flüssig laufen und nutzten ihre Chancen. Dies brachte ihnen die verdiente 15:11-Pausenführung.

Im zweiten Abschnitt verfielen sie jedoch zurück in ihr altes Strickmuster, suchten zu oft den Erfolg im 1:1-Spiel, ohne den Blick für die Kreispositionen zu haben. Die daraus resultierenden Fehler nutzten die frech aufspielenden Hessen, um nach 45 Minuten erneut den Ausgleich zu bejubeln (19:19). Mit der individuellen Klasse von ThSV-Linkshänder Alexander Saul, der zuvor jedoch viele Fehlwürfe ablieferte, gelang es dem ThSV, sich wieder abzusetzen. Im Tor bekam Lars Kremmer, der für Stanislav Gorobtschuk gekommen war, zwei, drei Bälle zu fassen. Nach dem 24:21 durch Potisk (52.) bogen die Eisenacher auf die Siegerstraße ein und lösten ihre zweite Pflichtaufgabe.

"Wir hatten den Gegner zuvor analysiert. Doch die SG überraschte uns mit einer anderen Taktik und hat uns aufgezeigt, dass wir gegen eine offensive Abwehr noch einiges Lernen müssen. Das Gute am Spiel war, dass meine Männer auch in den engen Phasen nicht den Kopf in den Sand steckten und wir gewonnen haben", resümierte Hasanefendic.

 

Eisenach: Gorobtschuck, Kremmer, Brand; Iffert (1), Wöhler (3), Bogatzki, Potisk (4), Luther (5/3), Miljak, Schliedermann (2), Richardt (4), Alaj (1), Streckhardt, Saul (8)

Schiedsrichter: Behrens/Fasthoff; 7-Meter: Eisenach 3/3; Bruchköbel 7/5; Zeitstrafen: Eisenach 3, Bruchköbel 2; Zuschauer: 1300

Autor

Liane Reißmüller
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 09. 2018
21:44 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
ThSV Eisenach
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Immer ein Lächeln im Gesicht, durch seine freundliche Art verbreitet er auch positive Stimmung unter den Vereinsmitgliedern. Foto: Reißmüller

02.03.2018

Mit Herzblut neue Aufgaben angehen

Der Handballer Torsten Schön frönt seit 34 Jahren seinem Hobby beim gleichen Verein - dem HV Merkers. Vor Kurzem wurde ihm eine besondere Verantwortung übertragen. Er trainiert die Merkerser Männermannschaft. » mehr

ThSV-Torhüter Jan-Steffen Redwitz beim Training mit Merkerser Nachwuchs-Handballerinnen.	Foto: Ralf Ilgen

27.01.2017

Im Training von den Profis gelernt

Merkers - Einen besonderen Trainings-Nachmittag erlebten kürzlich 23 junge Handballer und Handballerinnen im Alter von sieben bis 14 Jahren in Merkers. » mehr

Maximilian von Fintel gehörte zu den zuverlässigen Torewerfen in der A-Jugend-Mannschaft des SV Einheit Bad Salzungen. Foto: Matz

30.04.2016

Niederlage kostet Silber

In ihrem letzten Saisonspiel unterlagen die A-Junioren des SV Einheit Bad Salzungen in der Handball-Thüringenliga gegen den ThSV Eisenach denkbar knapp mit 30:31 Toren. » mehr

Hatte sichtlich Spaß im Erlebnisbergwerk Merkers: Handball-Legende Heiner Brand (hinten 1. v.l.)

13.06.2015

Weltmeister erleben Erlebnisbergwerk

Auch wenn sie nicht mehr auf Torjagd gehen. Nicht nur in der Handball-Welt sind die deutschen Weltmeister von 1978 gern gesehene Gäste. Einige von ihnen besuchten die Gedenkstätte Point Alpha und das Erlebnisbergwerk in ... » mehr

Der Landesligist HV Merkers freut sich auf den Bundesligisten ThSV Eisenach

06.05.2015

Landesligist HV Merkers freut sich auf Bundesligisten ThSV Eisenach

Der HV Merkers feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist zweifelsfrei das Freundschaftsspiel gegen den Handball-Bundesligisten ThSV Eisenach am 11. Juli in der Sporthalle Merkers. » mehr

Der Wartburgkreis fiebert mit seinen beiden Olympioniken Frank Rommel (Skeleton/ThSV Eisenach) und Thomas Bing  (Skilanglauf/Rhöner WSV). Der 29-jährige Frank Rommel wurde am Freitagmittag in Eisenach gen Sotschi verabschiedet. Im Rathaus stellte er einen Teil der Olympia-Kleidung und seine Ziele vor.

01.02.2014

"Werde meine dritten Spiele genießen"

Froh gelaunt betritt Skeleton-Sportler Frank Rommel den Ratssaal im Eisenacher Rathaus. Die Eisenacher wollten es sich nicht nehmen lassen, ihren Olympioniken gen Sotschi zu verabschieden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand in Meiningen am Samstagabend

Brand in Meiningen am Samstagabend | 21.10.2018 Meiningen
» 5 Bilder ansehen

Brand Gartenlaube Bachfeld

Brand Gartenlaube Bachfeld | 20.10.2018 Bachfeld
» 7 Bilder ansehen

BAP in Erfurt

Konzert BAP in Erfurt | 20.10.2018 Erfurt
» 45 Bilder ansehen

Autor

Liane Reißmüller

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 09. 2018
21:44 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".