Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Lokalsport Bad Salzungen

Das Positive für den VfB: Die Null hat Bestand

Treffurt - Am letzten offiziellen Hinrundenspieltag in der Fußball-Kreisoberliga Westthüringen konnte sich keine der abstiegsbedrohten Mannschaften einen Vorteil verschaffen.



Treffurt - Am letzten offiziellen Hinrundenspieltag in der Fußball-Kreisoberliga Westthüringen konnte sich keine der abstiegsbedrohten Mannschaften einen Vorteil verschaffen.

Auch am letzten Punktspieltag vor der Winterpause blieb den Vachaern das Verletzungspech treu. Bereits in der 37. Minute musste Marian Lotz verletzungsbedingt ausgewechselt werden. In der Auftaktviertelstunde bestimmten die Normannen die Szenerie, ohne dabei jedoch die Gäste-Abwehr ernsthaft in Gefahr zu bringen. Diese erwies sich am gestrigen Sonntagnachmittag als bester Teil der VfB-Mannschaft, die in der Offensive weiter mit Probleme aufwartete. "Es wurde das unschöne, von Zweikämpfen geprägte Spiel mit vielen Standards und hatte auch keinen Sieger verdient gehabt", bilanzierte SG-Trainer Andreas Maronn. Aus seiner Sicht kommt das Remis einem Punktgewinn für seine Männer gleich. "Die Treffurter bestimmten zwar die Partie, vermochten aber nicht, sich zwingende Möglichkeiten herauszuspielen", schloss er an. Dabei gab es von ihm Lob für seine beiden Abwehrstrategen Marius Ißbrücker und Norman Blum, die, auch wenn sie auf der Außenbahn spielen, die SG-Abwehr zusammenhielten, weil sie die meisten ihrer Zweikämpfe für sich entschieden. Auch Torhüter Christian Mehnert löste seine Aufgabe bestens und wartete mit einigen guten Abwehraktionen auf.

Auch im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer eine zerfahrene Partie. Im Angriff gelang es den Gästen nicht, sich entscheidend in Szene zu setzen. Zumeist scheiterten sie bereits beim finalen Pass. Erst in den letzten zehn Minuten verzeichneten sie einige Möglichkeiten, agierten jedoch im Abschluss zu hektisch. "Wir nehmen als Positives die Tatsache mit in die Winterpause, das am Ende die Null stand. Die kommende spielfreie Zeit wollen wir nutzen, um durchzuatmen und neue Kräfte für die Rückrunde zu sammeln. Dann müssen wir sehen, wie wir uns in der Offensive verbessern können", meinte Andreas Maronn. lr

Treffurt: Stoll; Manegold, Mann, Böttger (58. Mengis), Scharf, Meng, Hattenbach, Hitzigrath, Möller (59. Schröter), Degenhardt (82. Wagner), Döring

Vacha/Martinroda: Mehnert; Gehlert (66. Most), Lotz (37. Steinmann), Blum, Leder, Nube, Niebel, Ißbrücker, Seibt (89. Heller), Bittorf, Walter

David Nagorsen - 80

Normania Treffurt -

SG Vacha/Martin.


0:0


Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gefahren Probleme und Krisen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Szene aus der Partie VV Werratal gegen Medizin Bad Liebenstein. Foto: Steinke

17.01.2020

Zweimal großer Jubel der Gäste im Derby

Die Volleyballer des VVW Werratal trugen ihr erstes Heimspiel des Jahres gegen die Gäste aus Bad Liebenstein und Geisa in der Wartburg-Mixed-Liga an. Für sie gab es einen Sieg und eine Niederlage. » mehr

Zu selten findet der Merkerser Cristian Storch (rechts) die Lücke in der Schnellmannshäuser Abwehr. Foto: Heiko Matz

17.12.2019

Aufholjagd nicht belohnt

Nichts Neues vom HV Merkers. » mehr

Guter Einsatz: Mit seiner guten Leistung hatte Justin Frank (weißes Trikot) großen Anteil am Erfolg seines SV Wacker 04 Bad Salzungen gegen den Thüringenliga-Absteiger VfL Meiningen (blaue Trikots). Foto: Heiko Matz

24.11.2019

Wacker einfach effizienter

Der SV Wacker Bad Salzungen geht mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause der Fußball-Landesklasse. Zu Hause zeigt er sich gegen VfL Meiningen effektiver und gewinnt mit 3:1 Toren. » mehr

Stefan Becker trug 2,5 Punkte zum Erfolg seines TSV Leimbach in Arnstadt bei. Foto: Matz

09.10.2019

Ausfälle gut kompensiert

Arnstadt - Einen klaren 9:3-Auswärtserfolg fuhr der TSV Leimbach in seinem Verbandsliga-Spiel gegen den Aufsteiger aus Arnstadt ein. Leimbach musste den Ausfall von Sven Städtler und Christoph Unkart kompensieren. » mehr

Seltenheitswert: Zu wenig schafften es die Vachaer, wie hier Mario Hanke (blaues Trikot) gegen den Gumpelstädter Julian Senf, die Zweikämpfe für sich zu entscheiden. Foto: Matz

24.11.2019

Gumpoldia überrollt den VfB

Die SG Gumpoldia Gumpelstadt verabschiedet sich mit einem klaren 4:0-Sieg bei der SG VfB Vacha/Martinroda in die Winterpause und bleibt im Spitzenfeld, während die Rhöner um die Klasse bangen müssen. » mehr

Mitten im Geschehen: Die Schweinaer Offensivkräfte (in Rot) Patrick Schellenberg (stehend) und Philipp Wollmerstedt (fallend). Foto: Heiko Matz

11.11.2019

Glücksbrunner ohne Fortune

Die SG Glücksbrunn Schweina verliert ihr Heimspiel gegen den Spitzenreiter FSV Ohratal mit 1:3 Toren. Damit reißt die Serie von fünf Spielen ohne Niederlage. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eisrettungsübung Sonneberg Sonneberg

Eisrettung Feuerwehr Sonneberg | 24.01.2020 Sonneberg
» 18 Bilder ansehen

Gefahrguteinsatz Polizei Meiningen Meiningen

Verdächtiges Päckchen Meiningen | 27.01.2020 Meiningen
» 27 Bilder ansehen

Prinzenkürung Geisa

Prinzenkürung Geisa |
» 35 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
02. 12. 2019
00:00 Uhr



^