Lade Login-Box.
Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Lokalsport Bad Salzungen

Aufholjagd zu spät gestartet

Ilmenau - Eine lieb gewonnene Tradition und ein Höhepunkt des Jahres ist das größte Hallenturnier Deutschlands im Flagfootball in Ilmenau.



Erfolgreich: Mit ihrer guten Spieleröffnung setzten die Werratal Salt Kings (graue Trikots) den Grundstein zum Sieg im Spiel gegen Ilmenau. Foto: Andreas Heckel
Erfolgreich: Mit ihrer guten Spieleröffnung setzten die Werratal Salt Kings (graue Trikots) den Grundstein zum Sieg im Spiel gegen Ilmenau. Foto: Andreas Heckel  

Ilmenau - Eine lieb gewonnene Tradition und ein Höhepunkt des Jahres ist das größte Hallenturnier Deutschlands im Flagfootball in Ilmenau. Immerhin 15 Mannschaften demonstrierten ihr Können. Mit 16 Spielern gingen die Werratal Salt Kings in das Turnier um zu se hen, wo sie leistungstechnisch stehen. Mit Platz vier verpassten sie das Podest knapp.

In der Vorrunde bestimmten die Bad Salzunger gegen die Nürnberg Rams die Partie (20:12). Gegen die Oldstars der TU Ilmenau testeten die Kings einige Varianten, was zu einem holprigen Start führte. Danach stabilisierten sie sich und gestalteten dieses Spiel mit 21:18 erfolgreich. In die Begegnung gegen die Kelkheim Lizzards gingen sie konzentriert und hielten bis zur Pause ein 13:14. Allerdings verloren sie ihren Faden und unterlagen mit 13:27 Punkten. Im abschließenden Gruppenspiel gegen die Erfurt Indigos legten sie einen souveränen 22:6-Sieg nach und schlossen die Vorrunde mit 3:1 Siegen als viertbeste Vorrundenmannschaft ab. Die anderen Thüringer Vertreter erzielten die Plätze 5 (Goldlauter), 11 (Ilmenau) und 12 (Erfurt).

Im Viertelfinale trafen die Salt Kings auf die Dogeaters aus Goldlauter. In einem spannenden, aber fairen Derby fiel die Entscheidung mit dem letzten Spielzug. Die Werrataler lagen mit 26:25 in Führung. Goldlauter setzte alles auf eine Karte. Groß war der Jubel, als Levin Gutsche den Ball verteidigte und die Werrataler, zu ihrer eigenen Überraschung im Halbfinale standen.

Für die Salt Kings ging es im Halbfinale gegen die dänische Vertretung der Odense Badgers, welche nunmehr seit fünf Jahren an Turnieren in Thüringen teilnimmt. Dabei musste das Team bisher gerade einmal vier Niederlagen einstecken, was viel über die Qualität dieser Mannschaft aussagt. Auch wenn die Salt Kings mit 6:27 Punkten unterlagen, waren sie in der Lage, den Ball bis an die Endzone des Gegners zu bewegen, jedoch fehlte die Kaltschnäuzigkeit sich selbst zu belohnen und so zogen die Dänen ins Finale ein.

Nachdem die Nürnberger Dave’s Dawgs gegen Kelkheim im zweiten Halbfinale 13:25 den Kürzeren zogen, trafen die Franken auf die Footballer der Kreisstadt. Die Salt Kings verspielten zu Beginn zweimal den dritten Platz. Zweimal fanden die Pässe der Quarterbacks den Gegner. Beide Male trugen die Dawgs die Bälle in die Endzone zurück. Danach rauften sich die Kings zusammen und verkürzten auf 21:27. Dabei blieb es. Denn och war es ein gelungener Einstieg in das Spieljahr 2019.

Das Finale entschieden die Odense Badgers gegen die Kelkheim Lizzards 13:12 für sich und jubelten nach 2017 zum zweiten Mal über den Turniersieg. Goldlauter landete nach einer 13:20 Niederlage gegen München auf dem sechsten Platz. owei

 

Werratal Salt Kings: Baumdick, Baumgart, Beuke, Boas, Gerling, Grobe, Gutsche, Glock, Hess, Hacker, Lehmann, Stenzalski, Schmidt, D.Weithaas, O.Weithaas, Vogler

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 02. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gerling Quarterbacks Traditionen Werratal
Ilmenau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Entwischt: Der Salt-King-Spieler Andre Baumgart (links) versucht seinen Gegenspielern zu entkommen. Foto: Heiko Matz

25.07.2017

Anschluss zur Spitze hergestellt

Am letzten Heimspieltag schaffen die Werratal Salt Kings in der Flagfootball-Bundesliga vorerst den Anschluss an die Spitzengruppe. Allerdings gelingt es ihnen nicht, das Finale an diesem Spieltag zu gewinnen. » mehr

Auch wenn es 2015 nicht mit einem Titel klappte, können die Werratal Salt Kings mit ihrer Flag-Football-Saison zufrieden sein. Foto: Heiko Matz

02.01.2016

Finalfluch bleibt bestehen

Den Finalsieg zwar verpasst, zufrieden durften sie dennoch sein. Mit einem zweiten Platz beendeten die Werratal Salt Kings ihr letztes Flag-Football-Turnier des Jahres 2015 in Radebeul. » mehr

Derby-Freude pur: Die Landesliga-Handballer des HV Merkers, hier mit Martin Inder, Tobias Mauermann, Daniel Trinks, Patrick Otto und David Scherber (von links) feiern ausgelassen den klaren Erfolg über die HSG Werratal II. Foto: Heiko Matz

04.12.2018

Ballwerfer in Spiellaune

Konzentriert begonnen und danach wie im Rausch den Gegner überrannt. Die Landesliga-Handballer des HV Merkers feiern ihren 33:19-Heimsieg gegen die HSG Werratal II ausgelassen. » mehr

Zerreißprobe: Vor einem Jahr verloren die Werratal Salt Kings (rot) beim Snow Bowl knapp gegen die Goldlauter Dogeaters. Dieses Jahr revanchieren sich die Bad Salzunger bei den "Hundefressern" aus der Woptei - was auch an der Hose von Dogeaters-Kapitän Hannes Preißler nicht spurlos vorübergeht.	Foto: Heckel

09.02.2018

Die Zukunft vieler Flag-Footballer ist offen

Flag-Football-Gipfeltreffen in Südthüringen: Mannschaften aus ganz Deutschland und eine Truppe aus Dänemark sind beim 16. Snow Bowl in Ilmenau dabei. Die Werratal Salt Kings werden Sechster. » mehr

Grund zum Jubeln hatten einmal mehr die Werratal Salt Kings aus Bad Salzungen nach Platz zwei in Radebeul. 	Foto: privat

03.01.2015

Ein fast perfekter Jahresabschluss

Zum ersten Mal trat die Mannschaft der Werratal Salt Kings beim Flag-Football Nikolausbowl in Radebeul an. Erst im Finale unterlagen sie dem Gastgeber mit 2:12 Punkten. » mehr

Der Frauenseer Colin Sauerbrei, der mittlerweile in Erfurt trainiert, kommt gern an seine alte Wirkungsstätte.

30.08.2018

Auch der neue deutsche Meister kommt

Bad Salzungen - Es ist zur schönen Tradition geworden, dass die Abteilung Leichtathletik des 1. TSV Bad Salzungen gemeinsam mit dem Schmalkalder Leichtathletik-Verein ein Herbstsportfest organisiert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bikepark Oberhof Oberhof

Bikepark Oberhof | 20.01.2019 Oberhof
» 13 Bilder ansehen

mdr Osterfeuer in Zeulenroda-Triebes Zeulenroda-Triebes

MDR-Osterfeuer Zeulenroda | 20.04.2019 Zeulenroda-Triebes
» 21 Bilder ansehen

Asbach_Feuerwehreinsatz_Gasleitung Asbach

Gasleitung Asbach | 20.04.2019 Asbach
» 14 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
23. 02. 2019
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".