Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagtCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFolgen Sie uns auf Instagram

Lokalsport Bad Salzungen

"Auch wenn das Ziel noch fern scheint, ..."

Der Spielbetrieb in Fußball-Thüringen ruht in den Amateurklassen. Der seit 19. Mai wieder mögliche Trainingsbetrieb wird trotzdem von vielen Mannschaften genutzt.



Jugend kontra Erfahrung. Im Spiel zwischen Bad Salzungen und Schweina kam es zum Duell zwischen dem jungen Schweinaer Justin Kaps (links) und dem erfahrenen Salzunger Holger Johne. Mit seiner Routine gab er die Flanke zum Siegtreffer durch Charly Seidel. Foto: Matz
Jugend kontra Erfahrung. Im Spiel zwischen Bad Salzungen und Schweina kam es zum Duell zwischen dem jungen Schweinaer Justin Kaps (links) und dem erfahrenen Salzunger Holger Johne. Mit seiner Routine gab er die Flanke zum Siegtreffer durch Charly Seidel. Foto: Matz  

Bad Salzungen - "Auch wenn das Ziel, im Punktspielbetrieb wieder erfolgreich zu sein, noch weit weg ist, sind die Jungs vom ersten Tage an mit viel Leidenschaft und Freude beim Training", freut sich Peter Knopf der Trainer der Landesklassen-Elf des SV Wacker Bad Salzungen.

Wegen der Covid-19-Pandemie pausierten die Fußballer vom 9. März an. An Punktspiele oder Training war nicht zu denken. Seit dem 19. Mai ist zumindest das Training unter Einhaltung des Hygienekonzeptes wieder möglich. "Wir haben sofort reagiert, unser Konzept vorgelegt und sind seither wieder im Trainingsbetrieb. Man spürte, dass es den Männern Spaß machte, nicht mehr allein trainieren zu müssen. Zweimal pro Woche treffen wir uns. Wir nahmen eine feste Einteilung in Gruppen vor und halten uns strikt an die hygienischen Vorgaben", berichtet Peter Knopf. Weil es noch die Kontaktbeschränkungen gibt, liegt auch bei den Kurstädtern der Trainingsschwerpunkt im technischen Bereich, der fußballspezifischen Ausdauer. "Taktik ist unter den gegebenen Voraussetzungen freilich nur schwer trainierbar. Es ist für uns Trainer sicherlich nicht einfach, sich immer etwas Neues einfallen zu lassen, damit es für die Jungs nicht eintönig wird. Aber bisher ist die Trainingsbeteiligung richtig gut, auch wenn das Ziel noch fern scheint", schließt Peter Knopf an. Für ihn ist es noch immer unverständlich, dass der Thüringer Fußball-Verband die Saison nicht einfach abgebrochen hat und die noch ausstehenden 14 Spiele bis ins nächste Jahr durchziehen will. "Der Nordostdeutsche Fußball-Verband beschloss für seine Spielklassen den Saisonabbruch, nur in Thüringen und Bayern wird das nicht getan. Ich erachte die Quotenregelung, wie sie in anderen Verbänden und Sportarten gehandhabt wurde, für gut. Vielleicht gibt es Ende Juni, wenn der Thüringer Fußball-Verband noch einmal tagt, noch eine Änderung. Im Nachwuchsbereich kippten sie die erste Festlegung ja auch", hofft der Geschäftsmann darauf, doch noch auf eine für viele vernünftigere Regelung im Thüringer Fußball-Verband.

Bis zu den Sommerferien wollen die Wacker-Männer ihren Trainingsbetrieb aufrechterhalten. Danach starten sie in eine kurze Pause, um erholt mit den direkten Saisonvorbereitungen zu starten. Aber nicht nur die Männer sind auf dem Platz zu finden. Auch die Wacker-Junioren-Mannschaften, die in der Verbandsliga aktiv sind, haben das Training wieder aufgenommen. Lediglich die Jüngsten dürfen noch nicht wieder ran. Aber auch für sie liegt das Konzept bereits vor.

Der dritte Landesklassenvertreter der Region, die SG Glücksbrunn Schweina, nimmt sich für ihren Trainingsauftakt noch etwas Zeit.

Autor

Liane Reißmüller
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 06. 2020
19:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus 19 Erfolge Freude Fußball-Verbände Fußballspieler Leidenschaft Spaß
Bad Salzungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Volleyballerin Lara Sophie Tchadjobo (2.v.r) spielt ihrer Partnerin beim Training auf dem Bad Salzunger Beachplatz die Annahme zu. Foto: Heiko Matz

30.06.2020

Sporttreiben auf Sand unter Auflagen wieder möglich

Auf der Beach-Volleyball-Anlagen in der Region ist wieder Leben eingezogen. Die Frauen und Männer, die dem Volleyballsport im Sand frönen, können hier wieder trainieren. » mehr

Geht in die nächste Runde: Die Diskussion um die umstrittene Saisonfortsetzung in Thüringen. Doch nun soll ein Außerordentlicher Verbandstag jener Diskussion endgültig ein Ende bereiten. Darauf verständigten sich die Vorstandsmitglieder des Thüringer Fußballverbandes in Bad Blankenburg.	Foto: Hartmut Gerlach

22.06.2020

Verlängerung im Fußball-Zoff

Saisonfortsetzung oder nicht? Das ist nach wie vor die am heißesten diskutierte Frage in Fußball-Thüringen. Doch eine Lösung scheint nunmehr in Sicht. An einem Samstag im Juli soll die Diskussion endlich abgepfiffen werd... » mehr

Torjubel: Die Fußballer des SV Kali Unterbreizbach können nicht nur in der bisherigen Kreisliga-Saison zahlreiche Treffer bejubeln, sondern auch im Pokalwettbewerb wie beim 8:1-Erfolg im Kreispokal-Achtelfinalspiel gegen den SV Treffurt. Foto: Heiko Matz

21.11.2019

"Es kann noch viel passieren"

Der SV Kali Unterbreizbach rockt die Staffel 2 der Fußball-Kreisliga wie kaum eine Mannschaft zuvor. » mehr

Freuen sich über die Zusammenarbeit: Der Vorsitzende des Kreissportbundes Ike Darr (links) und René Steinbach, der in den nächsten Monaten die Geschäftsstelle des Kreissportbundes leitet. Foto: Reißmüller

16.05.2020

Wechsel in der KSB-Geschäftsstelle

In der Geschäftsstelle des Kreissportbundes (Bad Salzungen gibt es seit diesem Monat ein neues Gesicht. » mehr

Der Struth-Helmershofer Dieter Hoffmann führt mit seinem Lada das Fahrerfeld während eines Rennens der HAIGO-Cup-Serie 2019 an. Foto: Krause/motorphoto.de

26.05.2020

"Vollbremsung" macht Rennfahrern zu schaffen

Nachdem er 2019 zum dritten Mal den HAIGO-Cup gewinnen kann, will Dieter Hoffmann aus Struth-Helmershof die Saison 2020 engagiert angehen. Die Corona-Krise macht ihm einen Strich durch diese Rechnung. » mehr

Für die Volleyballerinnen des SV Medizin Bad Liebenstein (hinterm Netz) und des VV Werratal ist die Saison bereits seit März beendet. Foto: Matz

24.04.2020

Eine faire Lösung

Der Thüringer Volleyballverband gehörte zu den ersten, der seinen Punktspielbetrieb einstellte. Dies ist natürlich auch der Tatsache geschuldet, dass in den meisten Spielklassen nur noch wenige Punktspiele zu absolvieren... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Ilmenau

Radprofis | 06.08.2020 Ilmenau
» 53 Bilder ansehen

Nena Erfurt Steigerwaldstadion Erfurt

Nena live in Erfurt | 04.08.2020 Steigerwaldstadion Erfurt
» 14 Bilder ansehen

Brand in Meiningen Meiningen

Brand Spartenheim Meiningen | 04.08.2020 Meiningen
» 17 Bilder ansehen

Autor

Liane Reißmüller

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
08. 06. 2020
19:25 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.