Lade Login-Box.

SED-DIKTATUR

16.11.2019

Thüringen

Krenz-Auftritt an Uni Erfurt sorgt für Unmut

Die Universität Erfurt bietet dem einstigen DDR-Funktionär Egon Krenz ein Podium, um die Diktatur zu verherrlichen. Es hagelt Kritik an den naiven Organisatoren. » mehr

30. Jahrestag Mauerfall - Berlin

09.11.2019

Brennpunkte

Rosen, Kerzen und Danke an die Nachbarn - 30 Jahre Mauerfall

Als vor 30 Jahren die Mauer zwischen Ost und West einstürzte, war der Jubel groß. Den kennen junge Menschen nur vom Erzählen oder aus alten Aufnahmen. Am Tag der Erinnerung blicken sie auch in die Zuk... » mehr

Die große Demonstration am 4. November 1989 in Suhl. Archivfoto: Rolf Kornmann, Quelle: Stadtarchiv Suhl

02.12.2019

Suhl

Erinnerungen an den Aufbruch in Suhl

Einen Tag lang wird es am 8. » mehr

Feier am Brandenburger Tor

09.11.2019

Thüringen

Feiern und erinnern: Vor 30 Jahren fiel die Mauer

Es war eine Weltsensation, als SED-Politbüromitglied Günter Schabowski am Abend des 9. November 1989 in Ost-Berlin fast beiläufig die Öffnung der Grenzen verkündete. Zum Jubiläum wird gefeiert. Auch i... » mehr

24.10.2019

Thüringen

Unrechts-Opfer sollen besser entschädigt werden

Thüringen hat sich auf Bundesebene jahrelang für die bessere Entschädigung von Opfer von SED-Unrecht eingesetzt. Zuletzt sah es für entsprechende Forderungen nicht gut aus. Bis jetzt. » mehr

Brigitta Wurschi 1989 im Büro des Neuen Forums. Mit Ehemann Wolfgang war sie eine der Wegbereiter der Friedlichen Revolution vor 30 Jahren in Suhl.

14.10.2019

Suhl

Tage, in denen die Suhler ihre Angst überwanden

Heute vor 30 Jahren versammelten sich über 2000 Menschen zu einem Friedensgebet in der Hauptkirche. Damit begann die Friedliche Revolution in Suhl. Wir stellen die Träume und Ziele der Akteure aus unt... » mehr

Nach der gemeinsamen Landesvorstandssitzung im Jagdschloss Fasanerie bei Hermannsfeld trafen sich am Samstag die Vertreter der Evangelischen Arbeitskreise der CSU und der CDU Thüringen am einstigen Grenzübergang Henneberg-Eußenhausen. Eine Tafel erinnert künftig an die Zusammenkunft. Mit dabei unter anderem die Landräte Thomas Habermann (2. von links) und Peggy Greiser (3. von links), Christian Schmidt und Christine Lieberknecht (Mitte), Michael Heym (4. von rechts) und Thomas Knoll (3. von rechts) aus dem Thüringer Wirtschaftsministerium als Organisator des Treffens. Foto: Tino Hencl

22.09.2019

Meiningen

"40 Jahre getrennt - 30 Jahre vereint"

Mit einer gemeinsamen Erklärung haben die Evangelischen Arbeitskreise der CDU Thüringen und der CSU an das bevorstehende Jubiläum 30 Jahre Mauerfall erinnert. Am Denkmal Goldene Brücke wurde eine Tafe... » mehr

Roland Kaiser live in Coburg Utz Rachowski las am Mittwoch im "Haus auf der Grenze" aus seinem Buch "Die Lichter, die wir selbst entzünden". Foto: Stefan Sachs

15.08.2019

Bad Salzungen

"Wir suchten Pilze und fanden Panzer"

Der Schriftsteller und Lyriker Utz Rachowski las am Mittwoch in der Gedenkstätte Point Alpha aus seinem neuesten Buch und erzählte aus der spannenden Geschichte seines Lebens. » mehr

Mauerbau

11.08.2019

Thüringen

Stiftung: Ostdeutsche wollen vermehrt Lebensgeschichte erzählen

Wie war das in der DDR, wenn man in den Westen wollte? Und warum durfte mancher nicht studieren? Es sind Fragen, die am besten Menschen aus eigenem Erleben beantworten können. Sie sprechen auch oft mi... » mehr

Bürger aus der Partnerstadt Würzburg und aus Suhl auf dem Weg zu einer Veranstaltung in dieser Woche, die an die friedliche Revolution vor 30 Jahren erinnerte. Herzliche Begegnungen gab es im Oberrathaussaal. Fotos: frankphoto.de

21.06.2019

Suhl

Ein gemeinsamer Blick zurück auf die friedliche Revolution

Eine Veranstaltung zu 30 Jahren friedliche Revolution brachte einen lebendigen Überblick über wichtige Einschnitte, Zeitzeugen der Wendejahre und deutsch-deutsche Partner aus Würzburg und Suhl zusamme... » mehr

Schüler und Lehrer der TGS Joseph Meyer Neuhaus-Schierschnitz, der SBBS Sonneberg und des Heinrich-Ehrhardt-Gymnasiums Zella-Mehlis bei der Preisverleihung des Demokratiewettbewerbes im Schulamt Südthüringen mit Bildungsminister Helmut Holter (hinten, Vierter von links) und Schulamtsleiter Michael Kaufmann (hinten links). Foto: frankphoto.de

04.06.2019

Suhl

Holter ehrt Sieger des Demokratiewettbewerbs

Thüringens Bildungsminister Helmut Holter zeichnete am Dienstag Schülerprojekte für die Teilnahme am Regionalwettbewerb "Demokratie gestalten - aber wie?" aus, darunter auch zwei Klassen des Heinrich-... » mehr

14.05.2019

Klartext

Das Erbe der Geschichte

Im "Klartext" schreibt Christoph Witzel: "Mit dem Erbe unserer Geschichte müssen wir umgehen, ein Schlussstrich wäre fatal. Deshalb ist es gut, dass die Bundesregierung Opfer von DDR-Willkür künftig e... » mehr

Historikerin Anke Geier von der Außenstelle Suhl des Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Foto: S. Gottfried

10.05.2019

Suhl

In Nacht-und-Nebel-Aktionen aus Südthüringer Heimat vertrieben

Sie waren als verdächtige Elemente eingestuft. Über 2100 Bewohner allein der Südthüringer Grenzkreise wurden Opfer zweier groß angelegter Aussiedlungsaktionen. Eine Veranstaltung an der Volkshochschul... » mehr

Bild aus einem Wahllokal in Ost-Berlin - von der Wahl am 7. Mai 1989. Foto: Roland Holschneider/dpa-Archiv

07.05.2019

Thüringen

"Zettelfalten" bis zum bitteren Ende

Sie gilt als der Anfang vom Ende der DDR: Die Kommunalwahl vom 7. Mai 1989. Immer weniger waren die Bürger bereit, die massive Fälschung der Ergebnisse hinzunehmen. » mehr

Die Karikatur ist selten Thema einer Ausstellung: In Meiningen sind nun über 200 Zeichnungen in einer Doppelschau zu sehen. Fotos (2): ari

18.04.2019

Feuilleton

Das Grundrauschen der DDR

Die Meininger Museen zeigen Karikaturen aus der DDR - und über das sich vereinigende Deutschland. » mehr

Einhundert Jahre Macht der Gefühle

09.04.2019

Suhl

Einhundert Jahre Macht der Gefühle

Angst, Wut, Liebe, Scham - all das sind Gefühle, die auch in den letzten 100 Jahren immer in Verbindung mit Politik zu sehen waren. Gezeigt wird in der VHS Suhl ein Rückblick auf geschichtliche Ereign... » mehr

Ein Dorfgasthaus in Brandenburg aus dem Jahr 1984 ist Teil der Fotoausstellung "Voll der Osten. Leben in der DDR". Fotos: Harald Hauswald/OSTKREUZ

28.02.2019

Hildburghausen

Fotos aus der DDR: "Voll der Osten"

Eine Liebeserklärung an die Menschen in der DDR steht hinter den Bildern des Fotografen Harald Hauswald. In zwei Orten Südthüringens sind seine Bilder aus einem untergegangenen Land zu sehen. » mehr

Anke Geier berichtete über das Leben an der Grenze zu Bayern nach 1945 und wie die Bevölkerung durch die neuen Machthaber drangsaliert wurde.

06.02.2019

Hildburghausen

Mit dem Schmuggel aus Bayern überlebte man nach 1945

Ein Thema, das die Menschen im Kreis selbst nach 60 Jahren nicht loslässt, lockte viele Gäste ins Rathaus Hildburghausen: Wie überlebte man nach Kriegsende an der Grenze. » mehr

Historiker, SED-Funktionär und ehemaliger Bundestagsabgeordneter für die PDS, Ludwig Elm, wirft der Linkspartei in Thüringen vor, den Sozialismus in der DDR faktisch auf eine Stufe mit dem Nationalsozialismus von 1933 bis 1945 zu stellen. Grund ist die Benennung der DDR als Unrechtsstaat im Koalitionsvertrag.	Foto: frankphoto.de

30.01.2019

Suhl

Ansichtssache: DDR (k)ein Unrechtsstaat?

Der Historiker Ludwig Elm erzählt in der Kulturbaustelle seine Vita. Er kritisiert, dass die DDR als SED-Diktatur und Unrechtsstaat diffamiert werde. Und dass die Linke beide Begriffe im Koalitionsver... » mehr

Umgehen mit der DDR-Vergangenheit: Das Grenzmuseum Teistungen steht für den wohl umstrittensten Aspekt der Geschichte. Fotos: Martin Schutt, dpa/Michael Reichel, dpa/frankphoto.de

27.01.2019

Thüringen

Rot-Rot-Grün und die DDR

In Suhl war gerade wieder Geschichtsmesse. Ein guter Anlass nachzufragen, ob Rot-Rot-Grün dem eigenen Anspruch bei der DDR-Aufarbeitung gerecht geworden ist - oder eben nicht. » mehr

Peter Wurschi.

22.01.2019

Suhl

Geschichtsmesse: 30 Jahre Demokratie in Ost und West

30 Jahre Demokratie in Ost und West stehen im Mittelpunkt der 12. Geschichtsmesse, die vom 24. bis 26. Januar in Suhl stattfindet. 300 Teilnehmer werden dazu im Ringberg-Hotel erwartet. » mehr

14.11.2018

Klartext

Blut-und-Boden-Heimatkunde?

Zu einem Brief der AfD an Thüringer Schulen bemerkt Christoph Witzel im "Klartext": "Natürlich sind Lehrer zu Neutralität verpflichtet, aber im Rahmen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Den... » mehr

18.10.2018

Thüringen

Nicht „Blockflöte“, aber auch alles andere als Opposition

Die Thüringer CDU hat ihre DDR-Vergangenheit von einer unabhängigen Historikerkommission aufarbeiten lassen. Das fordert Landeschef Mike Mohring auch von der Linken. » mehr

Szene einer geglückten Flucht: Im Film "Ballon" erzählt Regisseur Bully Herbig die Geschichte der Ballonfahrt der Familien Strelzyk und Wetzel in den Westen. Foto: StudioCanal

10.10.2018

Thüringen

Die Angst der Stasi vor den Ballon-Fahrern

Als 1979 zwei Familien mit einem Ballon aus der DDR fliehen, bleibt die Stasi gedemütigt zurück. Mielkes Handlanger versuchen verbissen, weitere Fluchten zu verhindern. In kaum bekannten Akten dokumen... » mehr

28.09.2018

Thüringen

Wurschi ist neuer Beauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Erfurt - Thüringen hat einen neuen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur: Das Parlament in Erfurt hat am Freitag den Sozialwissenschaftler Peter Wurschi in dieses Amt gewählt. » mehr

peter wurschi

12.09.2018

Thüringen

Suhler Forscher soll neuer Beauftragter für SED-Aufarbeitung werden

Erfurt - Für die anstehende Wahl des Landesbeauftragten für Aufarbeitung der SED-Diktatur haben die Grünen im Landtag den Sozialwissenschaftler Peter Wurschi als Kandidaten nominiert. » mehr

Einen Koffer mit Schmalfilmen, DVDs und einem Vorführgerät aus seinem großen Fundus an Karnevalserinnerungen hat Wolfgang Rüde dem Stadtmuseum übereignet. Claudia Franz freute sich über die Schenkung, die, wie sie sagte, eine Bereicherung für das Stadtarchiv darstellte. Foto: Jürgen Glocke

20.07.2018

Werra-Bote

Ein neuer Schatz im Stadtarchiv

Eine filmische Retrospektive auf den Wasunger Karneval zu DDR-Zeiten bereichert seit Kurzem als Schenkung das Wasunger Stadtarchiv. Die Narren hatten es bekanntlich damals nicht einfach. » mehr

Günther Rehbein aus Gera sorgte in der Suhler Stadtbücherei für volles Haus. Er las aus seinem Buch "Gulag und Genossen - Aufzeichnungen eines Überlebenden". Foto: frankphoto.de

19.06.2018

Suhl

Ein Blick zurück auf DDR-Unrecht und sowjetisches Arbeitslager

Günther Rehbein aus Gera überlebte Workuta, eines der härtesten Zwangsarbeiterlager in der Sowjetunion. Nach seiner Rückkehr schikanierte ihn die Stasi. Sein Schicksal beschert der Stadtbücherei volle... » mehr

Natur und Grenze gemeinsam - wie hier auf dem Kolonnenweg bei Milz soll das im ganzen Grünen Band erlebbar werden. Foto: Michael Reichel/dpa

18.06.2018

Thüringen

"Das Grüne Band nicht einfrieren"

Das Grüne Band soll zum Nationalen Naturmonument entwickelt werden - eine Verbindung zwischen der einzigartigen Natur, die sich in dem einstigen Grenzstreifen entwickelt hat, und der historischen Bede... » mehr

27.03.2018

Thüringen

Landesbeauftragte: Noch keine Belege für systematische Zwangsadoption

Berlin - Die Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur setzen sich dafür ein, dass jede Zwangsadoption in der DDR aufgeklärt wird. » mehr

Aktualisiert am 17.06.2017

Thüringen

Landtag öffnet seine Türen - etwa 7400 Besucher kommen

Auf Tuchfühlung mit der Landespolitik: Mit Dialogrunden, Autogrammstunden und Führungen hat der Landtag am Samstag beim Tag der offenen Tür aufgewartet. » mehr

Marcus Beyer war in dieser Woche im Zella-Mehliser Rathaus Ansprechpartner für Bürger, die einen Rat suchten oder aber einen Antrag auf Einsicht in ihre Stasi-Akte stellen wollten. Foto: Michael Bauroth

08.06.2017

Zella-Mehlis

Persönliches Gespräch weiterhin wichtig

Mehr als 60 Zella-Mehliser haben am Dienstag im Rathaus ein besonderes Beratungsangebot angenommen. Sie konnten vor Ort einen Antrag auf Einsicht in ihre Stasi-Akte stellen. » mehr

Museumsleiterin Ulrike Rönnecke ist zufrieden mit der Bilanz des vergangenen Jahres - und freut sich über die neuen Exponate.	Foto: Heiko Matz

19.01.2017

Bad Salzungen

Tango, Bier und Luther

Auf ein besucherstarkes Jahr 2016 kann das Museum am Gradierwerk zurückblicken. Das Programm für 2017 ist geplant - und thematisch durchaus vielseitig. » mehr

12.01.2017

Klartext

Täter und Opfer?

Zu den Stasi-Kontakten eines CDU-Landtagsabgeordneten schreibt Christoph Witzel im "Klartext": "Die Thüringer CDU hat die Machenschaften der Stasi in der Vergangenheit immer wieder und zu Recht scharf... » mehr

08.01.2017

Thüringen

Neues Forschungskolleg zur DDR-Aufarbeitung in Jena

Thüringens rot-rot-grüne Regierung hat sich per Koalitionsvertrag verpflichtet, die Aufarbeitung des Unrechtssystems in der DDR voranzutreiben. Damit beschäftigen sich jetzt auch angehende Doktoren in... » mehr

Die Ausstellung dokumentiert Wolf Biermanns Ausbürgerung und die Folgen.

25.11.2016

Bad Salzungen

Entscheidung mit Bumerang-Effekt

Die Ausbürgerung des "unbequemen Dichters" Wolf Biermann aus der DDR vor 40 Jahren zog eine vom Regime nicht erwartete Protestwelle nach sich. Am Donnerstag gab es hierzu ein Podiumsgespräch in der Ge... » mehr

mauerfall berlin

02.11.2016

Thüringen

Mauerfall: Die Mehrheit der Deutschen weiß Bescheid

Von 27 Jahren fiel die Mauer. Ost und West lagen sich in den Armen. Verblasst das historische Datum inzwischen? » mehr

"Ich wollte ein Stück Christentum verkörpern in diesem unchristlichen Staat", sagt Karl-Josef Backhaus über seine Motivation, der Blockpartei CDU all die Jahre die Treue zu halten. Er gehört zu den Zeitzeugen der Entwicklung der Ost-CDU. Foto: ari

21.10.2016

Thüringen

Viele Schattierungen von Grau

Die Thüringer CDU arbeitet ihre Geschichte als DDR-Blockpartei auf. Mit einer Kommission. Mit Zeitzeugen-Gesprächen. Es ist ein spannendes Projekt. Auch, weil es keine einfachen Antworten auf die gest... » mehr

Der Pfarrer und DDR-Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer. Foto: ari

07.10.2016

Feuilleton

Schorlemmers Zwischenruf: Nicht feige sein!

Es waren gruselige Bilder, die uns per TV von den Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit aus Dresden erreichten. Da brüllten Bürger gegen die Repräsentanten des demokratischen Deutschland "Volk... » mehr

Stelen erinnern heute an die 7100 Toten, die heimlich zwischen 1945 und 1950 hier verscharrt wurden. Foto: Gedenkstätte

15.09.2016

Suhl

Erinnerung an das Sowjet-KZ

Suhl wird als erste Thüringer Stadt mit einer Gedenktafel an die Opfer des sowjetischen Speziallagers Buchenwald erinnern. Am Wochenende werden die Greuel zwischen 1945 und 1950 auch am Ort des Gesche... » mehr

Erinnerungen auf Dias: Die geschleiften Orte und Höfe nahe der innerdeutschen Grenze hat Dagmar Kilian dokumentiert.

13.05.2016

Thüringen

Das Ende kam kurz vor dem Ende

Auf der Ost-Seite der ehemaligen innerdeutschen Grenze wurden Menschen ausgesiedelt und Gehöfte geschleift. Das Interesse an diesen Geschichten ist in den betroffenen Regionen noch immer viel größer, ... » mehr

26.04.2016

Suhl

Stadtrat einig: Die Thüringer Stasi-Unterlagen sollen nach Suhl

Suhl - Der Vorschlag von CDU/FDP, in der Kulturhausruine eine "Gedenkstätte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur in Thüringen" unterzubringen, wurde von den anderen Parteien im Stadtrat abgelehnt. » mehr

21.04.2016

Suhl

Stadtrat: Ehemaliges Kulturhaus wird keine Gedenkstätte

Suhl - Das ehemalige Kulturhaus in Suhl wird keine Gedenkstätte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Der Stadtrat hat am Mittwochabend einen entsprechenden Vorschlag der CDU/FDP-Fraktion abgelehnt. » mehr

Bundestagsabgeordneter Mark Hauptmann sprach mit dem Stasi-Bundesbeauftragten Roland Jahn (r.), der sich Suhl als möglichen Standort für alle Thüringer Stasi-Unterlagen vorstellen kann. Foto: Büro Hauptmann

18.04.2016

Suhl

Der nächste Vorschlag: Gedenkstätte ins Portalgebäude

Mit dem Portalgebäude will es nicht so recht vorwärtsgehen. Nun schlägt die CDU/FDP-Fraktion eine Gedenkstätte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur vor. Die Stadt kostet es dann nichts. Am Mittwoch soll ... » mehr

Bodo Ramelow.

09.04.2016

Thüringen

Ramelow hält an Vorstoß für SED-Opfer fest

Trotz aller Kritik an der Idee will Bodo Ramelow in der kommenden Woche mit seinen Ost-Länder-Kollegen über eine bessere finanzielle Entschädigung von aus der DDR Zwangsausgesiedelten sprechen. » mehr

Christian Dietrich.

31.03.2016

Thüringen

Verfahren gegen Landesbeauftragten geht weiter

Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat ihr Verfahren gegen den Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur wieder aufgenommen. Das führt zu Fragen an die Behörde. » mehr

05.03.2016

Thüringen

Verfahren eingestellt: Stil-Debatte eröffnet

Wegen Untreue-Vorwürfen war gegen den Thüringer Stasi-Beauftragten, Christian Dietrich, ermittelt worden. Die Strafverfolger sagen nun: Da ist nichts dran. Gleichzeitig wird deutlich, wie sehr es zwis... » mehr

03.03.2016

Thüringen

Die Bezirksstadt und ihr ungeliebtes Erbe

Suhl steht wie keine andere Stadt Südthüringens für den - gescheiterten - Versuch, den Sozialismus in der Provinz aufzubauen. » mehr

01.03.2016

Thüringen

Thüringen sucht Verbündete bei Aufarbeitung des SED-Unrechts

Erfurt - Thüringen will bei der Aufarbeitung des SED-Unrechts die Ministerpräsidenten der Ostländer ins Boot holen. » mehr

28.02.2016

Klartext

Entzaubert

Zur Debatte um den 17. Juni in Thüringen bemerkt Christoph Witzel im "Klartext": Die rot-rot-grüne Initiative zum 17. Juni wird kommen, da sie im Landtag auf große Zustimmung stößt. Dass die Koalition... » mehr

Zahlreiche Organisationen stellen sich auf der Messe vor. Archivfoto: frankphoto.de

27.01.2016

Suhl

Geschichtsmesse kommt erneut nach Suhl

Die 9. Geschichtsmesse der Bundesstiftung Aufarbeitung beginnt am Donnerstag auf dem Ringberg. » mehr

04.01.2016

Klartext

Pure Ideologie

Dass Bildungsministerin Birgit Klaubert die Neuauflage von "Mein Kampf" nicht im Unterricht eingesetzt werden sehen will, kommentiert Christoph Witzel im "Klartext": "Das ist pure Ideologie. Wie steht... » mehr

^