SCHICKSAL

Christoph Gann (links) von der Strupp-Stiftung und Ulrich Töpfer vom Eine-Welt-Laden haben Meiningens Stolpersteine in einer Broschüre systematisiert. In der Chronegk-Straße erinnern zwei Tafeln an das Schicksal von Else und Sally Mühlfelder. Sie wurden in das Ghetto im polnischen Belzyce deportiert.	Foto: Kilian

19.02.2019

Suhl

Broschüre erinnert an Meiningens Vergangenheit

Der Eine-Welt-Verein und die Strupp-Stiftung haben eine neue Übersicht der Stolpersteine Meiningens zusammengestellt. Die Mahnmale erinnern an das Schicksal Meininger Juden in der NS-Zeit. » mehr

Einmal monatlich trifft sich die Selbsthilfegruppe Verwaiste Eltern in Suhl. Die Regie haben die Leiterin Steffanie Kürschner (Dritte von rechts) und ihr Partner Marvin Zantow (stehend). Fotos: got

08.02.2019

Suhl

Wenn ein Kind vor den Eltern geht...

"Schlimm, wenn ein Kind vor den Eltern geht" ist eine geläufige Redensart. Wer wollte daran zweifeln. Den Spruch "Die Zeit heilt alle Wunden" halten Betroffene aber für großen Schwachsinn. » mehr

In der Suhler Innenstadt hatten die Einzelhändler auch nach Weihnachten gut zu tun. Nicht nur im Steinweg tummelten sich viele Kunden. Manch einer auch mit dem Wunsch auf Geschenke-Umtausch. Foto: frankphoto.de

07.03.2019

Thüringen

Statistik-Fluch der Kreisfreiheit: Suhler sind gar nicht die ältesten

Suhl, die älteste Stadt von allen: Diese Zahlen lügen nicht. Dennoch führen sie in die Irre. Und das liegt an der Kreisfreiheit. In der Rangliste der Städte mit den ältesten Einwohnern steht Suhl ein ... » mehr

"Trutz" mit Thomas Kramer und Julius Kuhn. Foto: Welz/DNT

07.02.2019

Feuilleton

Erinnern und vergessen

Glücklich ist, wer vergisst? Christoph Heins erschütternder Roman "Trutz" verbindet Familien- und Weltgeschichte im 20. Jahrhundert. In Weimar überfliegt die Bühnenfassung temporeich menschliche Schic... » mehr

"Wie ein ungestümes Pferd": Chris Gueffroy starb an der Berliner Mauer, als er in den Westen flüchten wollte. Foto aus "Das kurze Leben des Chris Gueffroy"

03.02.2019

Hintergründe

Vor 30 Jahren: Der letzte erschossene Flüchtling an der Berliner Mauer

Die Hinterlandmauer hat Chris Gueffroy aus Ost-Berlin schon überwunden. Doch die Flucht gelingt nicht. Der 20 Jahre alte Kellner ist der letzte DDR-Flüchtling, der an der Berliner Mauer erschossen wir... » mehr

Sie gehören zum beständigsten Kern der Familienforscher: Gerd Morgenroth, Hartmut Holland, Lutz von Nordheim, Roswitha Zschenker, Marina Haseney, Sigrid Schaar und Petra Lämmer (von links). Archivfoto/Foto (2): Gottfried

29.01.2019

Suhl

Familienforscher sind Ahnen auf der Spur

Die eigenen Vorfahren bis ins 16. Jahrhundert zurück benennen zu können - wer ist dazu schon in der Lage? Zella-Mehliser Familienforscher spüren ihre Ahnen über viele Generationen auf. » mehr

Suche nach Zweijährigem

15.01.2019

Brennpunkte

Suche nach Kind in Schacht hält Spanien in Atem

Ein kleiner Junge ist im Süden Spaniens seit Sonntag in einem mehr als 100 Meter tiefen Schacht verschollen. Die Suche nach dem Zweijährigen gestaltet sich schwer. Die Eltern sind schon vor zwei Jahre... » mehr

Lenka Kovac.	Foto: D. Brandt

04.01.2019

Meiningen

Mauern, die schützen und die man überwinden will

Oft haben wir sie. Manchmal wollen wir sie. Aber brauchen wir sie? Wie sieht es mit Mauern in deinem Leben aus? Heute beantwortet Lenka Kovac aus Meiningen diese Fragen aus ihrer persönlichen Sicht. » mehr

Barack und Michelle Obama

30.12.2018

Boulevard

Barack Obama legt wieder Best-of-Listen vor

Das ging ja gar nicht anders. Seine Frau Michelle ist Barack Obamas großer Favorit. » mehr

Stephan Weichert

26.12.2018

Sport

Kampf um Privatsphäre: Das Dilemma im Fall Schumacher

«Das Wunder!», «Jetzt entscheidet sich sein Schicksal»: Schlagzeilen über Michael Schumacher seit seinem Unfall. Dabei gibt es keine offiziellen Infos mehr über den Zustand der Formel-1-Ikone. Wie fun... » mehr

20.12.2018

Regionalsport

Vogel: «Ich will meine Story erzählen und die Leute motivieren»

Offen geht Kristina Vogel mit ihrem schweren Schicksal um - und erntet dafür viel Anerkennung. Sie will Leuten Mut machen und ihr Leben meistern. Nach sechs Monaten im Krankenhaus kehrt sie zu Weihnac... » mehr

Kristina Vogel

20.12.2018

Sport

Vogel: «Will meine Story erzählen und die Leute motivieren»

Offen geht Kristina Vogel mit ihrem schweren Schicksal um - und erntet dafür viel Anerkennung. Sie will Leuten Mut machen und ihr Leben meistern. Nach sechs Monaten im Krankenhaus kehrt sie zu Weihnac... » mehr

Angelique Kerber

17.12.2018

Sport

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Als Zweitplatzierte wird Kristina Vogel bei der Gala «Sportler des Jahres» wie eine Siegerin gefeiert. Die einstige Ausnahme-Bahnradsportlerin nimmt ihr Schicksal nach ihrem Unfall an. Ihre Sportler-K... » mehr

Trauerrednerin Stefanie Kiefer

25.11.2018

Familie

Abschied nehmen mit der Hilfe von Trauerrednern

Immer mehr Menschen werden ohne geistlichen Beistand beerdigt. Trauerredner finden dann die letzten Worte über den Toten. Und erfüllen auch besondere Wünsche. » mehr

Elischewah Hikind und Schlomith Rachamim waren gestern Zeuge, wie für ihre Großeltern Sally und Else Mühlfelder in der Ludwig-Chronegk-Straße zwei Stolpersteine verlegt wurden. Fotos: Wolfgang Swietek

21.11.2018

Meiningen

Opfern wieder eine Biografie geben

Seit dem Jahr 2010 wurden in Meiningen bereits zum vierten Mal im Gedenken an ehemalige jüdische Mitbürger Stolpersteine verlegt. Für jeden von ihnen hat sich ein persönlicher Pate gefunden. » mehr

Vor fünf Jahren: Ute Ehlert nach der Transplantation der Spender-Lunge in der Uniklinik Leipzig. Archivfoto: uhu

12.11.2018

Thüringen

Nach Wettlauf gegen den Tod half Spender-Lunge

Was macht eigentlich…?" Dieser Leserfrage zum Schicksal von Menschen, denen durch Aktionen mit "Freies Wort hilft" Unterstützung zuteil oder über deren Schicksale berichtet wurde, gehen wir in loser F... » mehr

Auf dem Familienfoto von 1928 ist ganz links in der zweiten Reihe Daniel Nussbaum zu sehen, neben ihm seine Frau Jenny und vor ihnen in der ersten Reihe links ihre Tochter Bertha, damals zwölf Jahre alt. Repro: R. Busch

08.11.2018

Suhl/Zella-Mehlis

Unerwartete Rettung von Daniel Nussbaum

Das Schicksal des Suhlers Schuhgroßändlers Daniel Nussbaum und seiner Ehefrau Jenny kann nicht mehr vergessen werden. In dem kürzlich erschienenen Buch "Verstreut über alle fünf Kontinente" wurde es e... » mehr

22.10.2018

Thüringen

Nach Straßenbahn-Unfall: 100 000 Euro Spenden für gelähmten Ex-Basketballer

Knapp drei Wochen nach dem schweren Verkehrsunfall des ehemaligen Zweitliga-Basketballers Noah Berge sind bereits mehr als 100 000 Euro an Spenden für den vom Hals abwärts gelähmten 20-Jährigen zusamm... » mehr

Der Männerchor Steinbach gestaltet den Festakt musikalisch aus.

14.10.2018

Region

Ungebrochen im Engagement für Aussöhnung und Menschenrechte

Am "Tag der Heimat" erinnerten die Opfer von Flucht und Vertreibung an ihr hartes Schicksal nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Von Lokalpolitikern gab's beim Festakt in Steinach vielfache Anerkennu... » mehr

07.10.2018

Deutschland & Welt

Verschwundener Interpolchef in China unter «Aufsicht»

Nach tagelangen Spekulationen über das Schicksal von Interpol-Präsident Meng Hongwei hat China offiziell eingeräumt, dass der 64-Jährige in der Volksrepublik unter staatlicher Aufsicht steht und gegen... » mehr

Krankenstation

07.10.2018

Deutschland & Welt

Katastrophe in Indonesien: Von 5000 Menschen fehlt jede Spur

Im wahrsten Sinne vom Erdboden verschluckt: Bilder zeigen das Schicksal ganzer Viertel einer Großstadt auf der indonesischen Insel Sulawesi. Wegen des Ausmaßes der Zerstörung fragen sich die Behörden,... » mehr

Die promovierte Historikerin und Stadtarchiv-Leiterin Iris Helbing (r.) erforscht mit den Jugendlichen der Geschichtswerkstatt das Schicksal von 21 Meininger Juden während des Nationalsozialismus und nutzt dazu auch Unterlagen aus dem Stadtarchiv. Auf dem Foto sind (v. l.) die Schüler Luca Gramann, Laura Biedermann, Kira Christ, Paul Schulz, Simon Helbing, sowie Oscar Victor und Leon Mälzer zu sehen. Foto: M. Hildebrand-Schönherr

24.09.2018

Meiningen

Namen erzählen von Leid und Tod

Am 21. November, 80 Jahre nach der Reichspogromnacht, will die Stadt 21 Stolpersteine in Meiningen verlegen lassen. Sie sollen an 21 Opfer des Judenhasses in der NS-Zeit erinnern. » mehr

Gudrun Rödel, Ulvis Betreuerin

22.09.2018

Thüringen

17 Jahre lang geschwiegen

Wer war der Mann, der eine Mutter im Ungewissen über das Schicksal ihrer Tochter ließ? Gudrun Rödel, die Betreuerin von Ulvi K., hält ihn für unglaubwürdig. » mehr

Menelaos, König von Sparta (Hans-Joachim Rodewald) und seine abtrünnige Frau, die schöne Helena (Evelyn Fuchs). Foto: Liebig/DMT

24.09.2018

TH

Wir sind menschlich, wir Europäer

Als sie Troja besiegten, taten sie es mit List. Glaubten an Schicksal, die Götter, und daran, dass sie die Besseren seien. Der Stoff ist fast 2 500 Jahre alt. Nun sucht er uns heim: Peter Bernhardt ze... » mehr

Mordfall Peggy

21.09.2018

Deutschland & Welt

Geständnis im Fall Peggy bringt Ermittler voran

Vor 17 Jahren verschwand die Schülerin Peggy auf dem Heimweg. Jahrelang war ihr Schicksal ein Rätsel - bis ein Pilzsammler Knochen des Kindes entdeckte. Vergangene Woche vernahmen die Ermittler einen ... » mehr

Militärfriedhof Ysselsteyn

18.09.2018

Reisetourismus

Deutsche Soldatenfriedhöfe in Europa

Tausende Gefallene, tausende Schicksale: Auf deutschen Soldatenfriedhöfen können Besucher sich mit der Geschichte und ihren Geschichten befassen. Da geht es um Spione, Söhne, Brüder und Helden. Eine A... » mehr

Bis Ende des Jahres zeichnet eine Ausstellung die imposante Geschichte des legendären Berliner Flughafens Tempelhof nach. Foto: Kumm/dpa

17.09.2018

TH

Flughafen Tempelhof: NS-Gigantomanie und Ausbeutung

Die Ausstellung "Ein weites Feld" widmet sich der Geschichte des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin und blickt dabei vor allem auf die Zeit des Nationalsozialismus. So rücken auch die Schicksal... » mehr

Fundstelle

13.09.2018

Deutschland & Welt

Fall Peggy: Durchsuchungen bei 41 Jahre altem Beschuldigten

Das Schicksal von Peggy zählt zu den rätselhaftesten Vermisstenfällen in Deutschland. Jahrelang galt sie als verschollen, dann entdeckte ein Pilzsammler Knochen des Kindes. Nun gab es Durchsuchungen b... » mehr

Die Klima-Entwicklung in Duisburg

06.09.2018

dpa

Wie heiß wird meine Heimatstadt werden?

Wer sich fragt, wie heiß es in Zukunft in der Stadt, in der er lebt sein wird, kann sich auf einer Webseite der New York Times eine Einschätzung geben lassen. Aber auch die bisherige Entwicklung des K... » mehr

Durchs Rennradfahrer-Spalier auf dem Sonneberger Bahnhofsplatz: Jan Wiedemann und Gattin Claudia zum Start der Klapprad-Challenge. Dieter Wiedemann (rechts) packt seine Werra aus.

27.08.2018

Lokalsport

Schöne Schicksalstage

Von Schicksalstagen kann Jan Wiedemann ein Lied singen. Nachdem ein schwerer Motorradunfall 1999 sein Leben auf den Kopf stellt, bringt sein neues Leben auch viel Positives. Nun ist der Paracycler unt... » mehr

Bereits im Jahr 2014 wurden in der Freitagsgasse Stolpersteine für die Familie Rawicz gelegt. Foto: M. Hildebrand-Schönherr

14.08.2018

Meiningen

20 neue Erinnerungssteine, wenn sich der 80. Gedenktag jährt

Natürlich stolpern nur die Gedanken über diese Steine, die sich unter die herkömmlichen Pflastersteine mischen, aber durch ihre goldene Färbung und den eingravierten Namen auffallen - die sogenannten ... » mehr

Fast 250 Jahre lang stand das Nordheimer Schloss, dessen Vorgängerbau bereits aus dem 14. Jahrhundert stammte, an der Stelle, wo sich heute die Parkhalle befindet. Repros: Karla Banz

10.08.2018

Meiningen

Vom Schloss blieb nur ein Steinhaufen

Es war einst ein stolzer Herrensitz, das Anwesen der Adelsfamilie von Stein zu Nordheim und Ostheim. Vor 70 Jahren, am 9. August 1948, besiegelte eine Ladung Dynamit das Schicksal des Schlosses. » mehr

06.08.2018

Region

Ausstellung zeigt Schicksale jüdischer Bürger

Eisfeld - Eine Ausstellung mit dem Thema "Jüdische Bürger aus Schleusingen, Römhild und Hildburghausen - Fotos und Karten mit den Schicksalen" wird am 14. August in der Eisfelder Dreifaltigkeitskirche... » mehr

Der durch Leserspenden von Freies-Wort-hilft finanzierte Pkw im Hintergrund ist das gute Stück der Familie Öztürk. Für die Alltagsfahrten mit dem schwerstbehinderten Sohn Evan im Ort bevorzugt hier Nurettin sein E-Bike mit Spezialanhänger. Foto: uhu

03.08.2018

Thüringer helfen

Sechs Jahre später: "Danke, uns geht's supi!"

"Was machen eigentlich...?" Dieser häufig gestellten Leserfrage zum Schicksal von Menschen, denen durch "Freies Wort hilft" vor Jahren Hilfe zuteil wurde, gehen wir an dieser Stelle in loser Folge nac... » mehr

Kirmes Empfertshausen Haustürgespräche in Westhausen vor der Gaststätte "Zur schwarzen Rose": Laurent Guillet, Ulf Neundorf, Burkhard Werner und Johannes Anschütz. Fotos: K. Lautensack

23.07.2018

Region

Eine historische Schnitzeljagd

Der französische Schriftsteller Laurent Guillet ist zurzeit unterwegs, um von Frankreich über Deutschland bis nach Tschechien den Spuren eines Kriegsgefangenen zu folgen, nämlich denen seines Großonke... » mehr

Aktionskünstler Gunter Demnig verlegte in Zella-Mehlis Stolpersteine zur Erinnerung und Mahnung an das Schicksal der Familie Rothschild in der Bahnhofstraße/Ecke Kirchstraße. Neuntklässler des Heinrich-Ehrhardt-Gymnasiums arbeiten derzeit das Schicksal der jüdischen Familie auf. Foto: frankphoto.de

24.06.2018

Suhl/Zella-Mehlis

Stolpersteine als spätes, aber würdiges Gedenken

Auf Initiative des Fördervereins Stadtarchiv Zella-Mehlis verlegte Aktionskünstler Gunter Demnig Stolpersteine zur Erinnerung an das Schicksal der Familie Rothschild. Fünf Nachfahren waren dabei. » mehr

Günther Rehbein aus Gera sorgte in der Suhler Stadtbücherei für volles Haus. Er las aus seinem Buch "Gulag und Genossen - Aufzeichnungen eines Überlebenden". Foto: frankphoto.de

19.06.2018

Suhl/Zella-Mehlis

Ein Blick zurück auf DDR-Unrecht und sowjetisches Arbeitslager

Günther Rehbein aus Gera überlebte Workuta, eines der härtesten Zwangsarbeiterlager in der Sowjetunion. Nach seiner Rückkehr schikanierte ihn die Stasi. Sein Schicksal beschert der Stadtbücherei volle... » mehr

14.06.2018

Lokalsport

Entscheidet ein Fass Bier über Suhls Schicksal ?

Wird dieser Samstag der vorerst letzte Auftritt des 1. Suhler SV in der Fußball-Landesklasse? Das entscheidet sich auch in Brotterode, wo es für Meister Meiningen um nichts mehr geht. » mehr

Heinrich-Ehrhardt-Gymnasiasten, Lehrer und Mitglieder des Archivvereines Zella-Mehlis planen einen neuen Stolperstein in Zella-Mehlis: Celine Krüger, Selina Wiegand und Jennifer Schmücking, Lehrerin Marion Engelmann, Jürgen und Heike Neumann sowie Linda Jung (von links). Foto:Michael Bauroth

14.06.2018

Suhl/Zella-Mehlis

Junge Leute erinnern mit Stolpersteinen

Vier Schülerinnen des Heinrich-Ehrhardt-Gymnasiums arbeiten das Schicksal der jüdischen Familie Rothschild auf. Ein Gedenkstein sowie Stolpersteine sollen noch im Juni an ihr Schicksal erinnern. » mehr

Das Herzstück des HSV Streufdorf: Kerstin Pollin.

12.06.2018

Lokalsport

"Hundesport ist mein Leben"

Eine schwere Verletzung und Himmelgrollen. Das Schicksal meint es zunächst nicht gut mit den Ausrichtern der Hundesport-Landesmeisterschaft in Streufdorf... » mehr

Mit Flugblättern wird um Knochenmarkspender für Max geworben. Foto: Haak

06.06.2018

Thüringen

Spenderin für krebskranken Max: Hoffnung auf neues Leben

Für den an Blutkrebs erkrankten Max ist eine passende Spenderin in den USA gefunden worden. Das Schicksal des 14-Jährigen aus Erfurt bewegt die Menschen in ganz Thüringen. Nun gibt es wieder Hoffnung. » mehr

Psychotherapeutin Kathleen Meusel in ihrer Praxis in Neuhaus. Foto: chz

04.05.2018

Region

Wenn sich der Krebs tief in die Seele frisst

Warum gerade ich? Wie soll ich mit dieser Krankheit umgehen? Wird die Diagnose Krebs gestellt, dann fahren die Gedanken in den Köpfen der Betroffenen Karussell. Angst, Wut, Abwehr und Akzeptanz - all ... » mehr

"Ich laufe für einen guten Zweck": Almut Ehrhardt mit den größtenteils ehrenamtlichen Helfern der Suhler Tafel.	Foto: König

25.04.2018

Thüringensport

Jeder Tag ein Marathon

Ihren Schrittzähler hat sie immer dabei. An diesem Dienstag zeigt er erst 8200 an. Zu wenig, findet Almut Ehrhardt. Zwei Tage zuvor, am Sonntag, waren es 33 000. Da hatte sie mal wieder eine Tour rund... » mehr

Der Nilbauer Bürgermeister Otto Pusch (rechts) mit Dorfbewohnern aus Waldfisch.

23.04.2018

Region

Flüchtlinge aus Schlesien: Kein Weg zurück

Ein rätselhafter Aktenfund in Waldfisch animiert Ortschronisten zur Spurensuche: In Nilbau im damaligen Schlesien und im Altkreis Meiningen, wo viele Flüchtlinge 1945 landeten. Sie lebten sich ein, do... » mehr

Spiel

12.04.2018

Netzwelt & Multimedia

Game-Charts: Zwei Klassiker und Spaß mit Schmerzen

Ob Schweine abschießen, eigene Charaktere formen oder einer Puppe Schmerzen zufügen: Auch in dieser Woche enthalten die Game-Charts wieder Spiele für jeden Geschmack. » mehr

Zu einer "Reise von BaLie nach Bali", so Bibliotheksleiterin Petra Hohmann augenzwinkernd in ihrer Begrüßungsrede, lud Michael Schindhelm ein, der sein neues Buch über den Maler und Komponisten Walter Spies, der in den 1920er Jahren auf die indonesische Insel auswanderte, in der Wandelhalle vorstellte. Foto: Heiko Matz

15.03.2018

Region

Die wundersame Welt des Walter Spies

Das Interesse war groß und es gab viel Applaus: Michael Schindhelm las in der Bad Liebensteiner Wandelhalle aus seinem neuen Buch. » mehr

12.03.2018

TH

Gefangen in der Pflege

Tatort: "Im toten Winkel" - gestern Abend, 20.15 Uhr, im Ersten gesehen Durch die politische Debatte in Deutschland geistert seit längerem der Begriff Pflegenotstand. » mehr

Thriller spielt in Zukunft

05.03.2018

Netzwelt & Multimedia

«Detroit: Become Human» erscheint Ende Mai

Die Schicksale von Androiden steuern - das ist die Aufgabe der Spieler von «Detroit: Become Human». Sie schlüpfen in die Rolle eines Hauptcharakters. Das Entwicklerstudio des Sci-Fi-Abenteuers hat nun... » mehr

Sandra Hüller und Franz Rogowski in einer Szene des Films "In den Gängen". Foto: dpa

23.02.2018

TH

Stille Romanze zwischen Regalen

Starker Schlussakkord im Wettbewerb der Berlinale: "In den Gängen" von Thomas Stuber erzählt von trauriger Trotzigkeit im schönen Schein der Konsumwelt. Deutsche Filme haben bei der Bären-Vergabe heut... » mehr

18.02.2018

Thüringen

Ramelow ruft zu Registrierung für Stammzellspende auf

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat bei einem Besuch im südkoreanischen Pyeongchang zur Registrierung für Stammzellspenden aufgerufen. Der Politiker habe am Stand der DKMS im Deutsch... » mehr

05.02.2018

TH

Guckkasten: Packendes Psycho-Duell

Tatort: "Tollwut" - Sonntagabend, 20.15 Uhr, im Ersten gesehen » mehr

Wolf-Mischlinge

31.01.2018

Thüringen

Ohrdrufer junge Wolfs-Mischlinge womöglich abgewandert

Das Schicksal der Wolf/Hund-Mischlinge bei Ohrdruf ist weiter unklar. Noch immer sind sie nicht in einer der für sie vorgesehenen Fallen getappt. Eine Abschussgenehmigung liegt vor. » mehr

^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".