Lade Login-Box.

Artikel zum Thema

SCHÄDLINGE

Falk Fleischer kam bei Dreharbeiten in Thüringer Dörfern auf die Idee, sich selbst zu engagieren. Foto: Tobias Mindner

11.10.2020

Suhl/ Zella-Mehlis

Aktive, ehrenamtliche Hilfe beim Waldumbau

Dem Wald am Rennsteig haben Trockenheit, Hitze und Schädlinge in den vergangenen Jahren zugesetzt. Falk Fleischer und Tobias Mindner wollen dem Wald ehrenamtlich wieder auf die Beine helfen. » mehr

Der Borkenkäfer hat ganze Arbeit geleistet - auch auf den Flächen der Forstbetriebsgemeinschaft Fambach. Archivfoto: Birgitt Schunk

08.10.2020

Schmalkalden

Fambacher Waldbesitzer forsten auf und zahlen drauf

Die Bilanz der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) „Zehn Buchen“ Fambach fällt wegen des Borkenkäferbefalls ernüchternd aus. Dennoch investierten die Eigentümer in Wald. » mehr

Grünabfall richtig entsorgen

15.10.2020

Garten

Welche kranken Pflanzen dürfen auf den Kompost?

Grünabfall gehört auf den Kompost. Aber Vorsicht: Sind die Pflanzen krank und mit Pilzen befallen, sollten sie besser in der Biotonne entsorgt werden. » mehr

Die Sojabohnen wurden am Tag der Deutschen Einheit bei Niederschmalkalden geerntet. Fotos (2): Birgitt Schunk

Aktualisiert am 04.10.2020

Schmalkalden

Sojabohnen im Werratal: "Der erste Wurf war gut"

Zum Feiertag legten viele Leute die Hände in den Schoß, fuhren Rad oder wanderten. Doch frei hatten längst nicht alle. Es wurde auch geerntet. » mehr

20.09.2020

Ilmenau

Weg mit dem "Kalten Dunstling"

Zum World Cleanup Day wird im ganzen Ilm-Kreis aufgeräumt. Viele große und kleine Hände packen mit an, um die Natur und die Städte ein Stück sauberer zu machen. » mehr

Förster Klingler hat die Hoffnung auf Besserung im Wald nicht verloren. Foto: fotoart-af.de

16.09.2020

Schmalkalden

Brotteroder Holz in die Alpenrepublik

Lausiger Holzpreis, viele Schädlinge und Trockenphasen: Brotterode-Trusetals Forstwirtschaft ist angeschlagen. Förster Lutz Klingler sieht die Lage schwierig, aber keineswegs hoffnungslos: Das Blatt k... » mehr

Das Klima läutet nach rücksichtslosen Eingriffen des Menschen in die Natur Sturm; vorerst vor allem in der Landwirtschaft und im Wald. Im Forst zwischen Großbreitenbach und Altenfeld halten sich die Fichten tapfer, an anderer Stelle greift der Borkenkäfer die geschwächten Hölzer erfolgreich an. Der Wald braucht mehr Fair-Ständnis. Wegen Corona wird das hiesige Forstamt keine großen Veranstaltungen zu den Deutschen Waldtagen 2020 kommendes Wochenende ansetzen. Foto: Klämt

11.09.2020

Ilmenau

"... aber der Wald ist kein Autokino"

Der Wald wird bundesweit kommende Woche geehrt. In der Region weniger. Dabei geht es dem Wald um Großbreitenbach im nun dritten Trockenjahr in Folge nicht wirklich gut. » mehr

Bevor die Lärchen-Setzlinge in den Boden kamen, mussten erst passende Löcher ausgehoben werden.

08.09.2020

Meiningen

Aufforstung im Stadtwald unterstützt

Der dritte trockene Sommer in Folge hinterlässt auch im Wasunger Stadtwald seine Spuren. Da freut sich die Kommune über jede Hilfe. » mehr

An der Landesstraße 1026, gegenüber der Neuen Hütte, baut der ThüringenForst einen Holzlagerplatz für 5000 bis 10 000 Festmeter. Foto. fotoart-af.de

04.09.2020

Schmalkalden

Käferholz lagern und verwerten

Die Landesforstanstalt ThüringenForst baut an der Landesstraße 1026, zwischen Schmalkalden und Floh-Seligenthal, einen Holzlagerplatz. » mehr

An der Waldbegehung nahmen mehr als 20 Interessierte teil. Darunter Bad Liebensteins Bürgermeister Michael Brodführer, Landtagsmitglied Marcus Malsch und Schweinas Ortsteilbürgermeister Thomas Mieling. Fotos (2): Heiko Matz

27.08.2020

Bad Salzungen

"Wir kämpfen wie die Löwen"

Der 12. Campus.Schweina führte diesmal in die Natur - zu einem Waldrundgang mit Försterin Antje Jarski. Die zeichnete ein düsteres Bild der aktuellen Lage, nicht ohne den ein oder anderen Hoffnungssch... » mehr

Im Revier Krayenberg, unterhalb der Krayenburg, kam sogar ein Seilkran zum Einsatz, um die geworfenen Bäume aus dem Wald zu bekommen.

17.08.2020

Bad Salzungen

"Wir liefern Holz nach China"

Stürme, Schädlinge - der Wald steht unter Stress. Hinzu kommt die enorme Trockenheit. Ein Waldumbau kostet Geld. Aber mit Holz ist zurzeit kein Geld zu verdienen, so der Bad Salzunger Forstamtsleiter ... » mehr

Wolfgang Reder schaut im Wald bei den Neuanpflanzungen öfter nach dem Rechten und wünscht sich, dass die Bäumchen sich in die Höhe recken und stark werden - für künftige Generationen. Foto: Birgitt Schunk

17.08.2020

Thüringen

"Wegen drei Käferbäumen kommt keiner"

Der Wald leidet. Trockenheit und Schädlinge haben dafür gesorgt. "Es gibt noch mehr Gründe, aber die hört keiner gerne", sagt Forstmann Wolfgang Reder. » mehr

Letzte Handgriffe der Philatelisten Dieter Schellenberger (l.) und Gerd Fleischmann für die Ausstellung "Flora und Philatelie in Oberhof" im Rennsteiggarten. Fotos (2): Michael Bauroth

13.08.2020

Suhl/ Zella-Mehlis

Gezackte Schönheiten für den Rennsteiggarten

50 Jahre Grundsteinlegung Rennsteiggarten Oberhof sind Anlass für Sonderschauen unterschiedlicher Art. Ab sofort ist die Ausstellung "Flora und Philatelie in Oberhof" präsent. » mehr

Bohrer im Fichtenstamm: Der Borkenkäfer frisst sich ins Holz. Foto: Sascha Bühner

11.08.2020

Schmalkalden

Borkenkäfer im Sturmangriff auf die geschwächten Fichten

Aus der Schmalkalder Forstwirtschaft kommen niederschmetternde Nachrichten. Große Waldgebiete befinden sich im Trockenstress und werden von Schädlingen attackiert. » mehr

Klaus-Dieter Köditz im Kräutergarten. Blühende Kräuter bevorzugen Bienen bei ihrer Nahrungssuche. Foto: Gerd Dolge

11.08.2020

Ilmenau

Ein Imker und drei Völker

Mit Gewürzpflanzen sorgt Klaus-Dieter Köditz aus Wümbach für eine Bienen-Grundversorgung. Ein Hobby, das Spaß macht und Honig einbringt. » mehr

"Wie geht es unseren Insekten" - fragt der MDR in einem großen Themenschwerpunkt. Foto: MDR

31.07.2020

Feuilleton

Das große Krabbeln

Der MDR-"Insektensommer" begleitet in TV, Radio und online verschiedene Aktionen über Leben und Sterben der Insekten. Die Doku "Wie geht es unseren Insekten" ist ab heute in der ARD-Mediathek abrufbar... » mehr

Nimmersatt

30.07.2020

Berichte

Ist der Buchsbaum noch zu retten?

Gartenbesitzer waren verwöhnt. Wer etwas Immergrünes, Dichtes und gut Formbares suchte, das ohne Klagen überall wächst, nahm den Buchsbaum. Aber der leidet unter Schädlingen. Was kann man tun? » mehr

Zehn Fallen (links) hat die FBG Fambach aufgestellt. Wöchentlich werden die Käfer (rechts im Bild) entnommen. Über den Messbecher wird dann ermittelt, wie viele Schädlinge es sind. Foto: Birgitt Schunk

24.07.2020

Schmalkalden

"Bisher rennen wir dem Borkenkäfer hinterher"

Die Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) „Zehn Buchen“ Fambach setzt auf Käferfallen. Dabei geht es um mehr als eine Übersicht zum Befall. Jeder Schädling ist einer zu viel, heißt es aus der Werratalgemein... » mehr

Ameisen im Garten

21.07.2020

Garten

Ameisen im Garten bekämpfen

Ameisen sind zwar keine Schädlinge, können aber mitunter trotzdem ganz schön lästig sein. Für die Bekämpfung im Garten ist die Chemiekeule aber gar nicht notwendig. » mehr

Wie wird der Thüringer Wald in 20 Jahren aussehen? Das weiß Forstamtsleiter Hubertus Schroeter nicht genau. Doch eine Ahnung hat er. Foto: K. Wollschläger

17.07.2020

Hildburghausen

"Der Thüringer Wald wird sich deutlich verändern"

Der Thüringer (Fichten-)Wald ist nicht mehr das, was er einmal war. Aus dem satten Grün der Berghänge ist längst ein Grün-Rotbrauner Flickenteppich geworden. Schuld ist der Klimawandel und viele klein... » mehr

Anke Pfeuffer markiert all jene Bäume, die stark von Käfern (dafür steht die Abkürzung K) befallen sind. Fotos: Andreas Heckel

02.07.2020

Ilmenau

Statt Catering wird der Wald unter die Lupe genommen

Anke Pfeuffer ist die neue Forstschutzhelferin im Revier Tannengrund zwischen Allzunah und Neustadt. Den Wald nimmt sie hier genau unter die Lupe. » mehr

Der Praktiker und die Politiker: Forstamtsleiter Karsten Rose (links) im Gespräch mit Mario Vogt (Mitte), CDU-Fraktionsvorsitzender im Landtag, und dem CDU-Landtagsabgeordneten Andreas Bühl. Foto: Andreas Heckel

28.06.2020

Ilmenau

Nicht Corona, sondern der Käfer ist der Schädling

Nicht Corona, sondern der (Borken-)Käfer ist aktuell der größte Feind des Waldes und seines (Forst-) Wirts. » mehr

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners (Foto links) häuten sich bis zur Verpuppung fünf bis sechs Mal. Die Haare, die für Menschen gefährlich werden können, entwickeln sich ab dem dritten Larvenstadium und nehmen mit jeder Häutung zu, informiert der Thüringen-Forst. An der Fambacher Kiesgrube wickelt die Gespinnstmotte Gräser und kleine Sträucher ein (Foto rechts). Sie ist für Menschen harmlos. Fotos: dpa/Gudrun Schall

19.06.2020

Schmalkalden

Spinner in Baum und Strauch

An zwei Eichen bei Rosa (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) warnen Schilder vor dem Eichenprozessionsspinner. Andere Gespinste, entdeckt bei Fambach, haben dagegen Motten-Raupen angelegt. » mehr

Holzüberschuss: Am Wegesrand stapeln sich die Stämme. Die Preise liegen am Boden. Foto: Sascha Bühner

12.06.2020

Schmalkalden

Schmalkalder Forstwirtschaftsplan wird wurmstichig

Natürliche und finanzielle Dürrejahre und kein Ende in Sicht: Die Waldwirtschaft, eigentlich ein Garant für gute Einnahmen, wird die Stadt Schmalkalden, wie auch andere Kommunen, viel Geld kosten. » mehr

Fällt die Rinde ab, kommen rußige Stellen am Stamm des Bergahornbaumes zum Vorschein. Foto: Thüringenforst

11.06.2020

Hildburghausen

Rußrindenkrankheit: Neuer Schädling befällt Ahorne

Ein für unsere Breiten neuer Schädling ist in den Wäldern Südthüringens angekommen: Ein Schlauchpilz, der Wärme und Trockenheit liebt und Ahorne befällt. Rußrindenkrankheit ist die Folge. » mehr

Gespinstmotte am Apfelbaum

11.06.2020

Berichte

Tipps gegen die Gespinstmotte am Apfelbaum

Dicke weiße Nester voller Raupen besiedeln derzeit Apfelbäume, und sie fressen ihre Blätter ab. So geht man dagegen vor, wenn der Befall stört. » mehr

Gespinstmotte am Apfelbaum

11.06.2020

Garten

Tipps gegen die Gespinstmotte am Apfelbaum

Dicke weiße Nester voller Raupen besiedeln derzeit Apfelbäume, und sie fressen ihre Blätter ab. So geht man dagegen vor, wenn der Befall stört. » mehr

Motte

10.06.2020

Ernährung

Von Motten befallene Lebensmittel wegschmeißen

Für alle Corona-Hamster: In eingelagerten Trockenlebensmitteln siedeln sich mitunter Motten an. Die sind zwar harmlos, aber nervig. So geht man damit um. » mehr

Rittersporn

24.06.2020

Berichte

Wie der Rittersporn im Garten überlebt

Schöne Blumen wollen Hobbygärtner haben. Aber sie sollen bitte keine Zicken machen und gut gedeihen. Daher wird auf den Rittersporn trotz seiner Pracht oft verzichtet. So geht es besser mit ihm. » mehr

Neue Schädlinge: Reis- und Baumwanzen vom Gemüse absammeln

03.06.2020

Garten

Reis- und Baumwanzen vom Gemüse absammeln

Neue Schädlinge machen sich über die Tomaten, Gurken und Bohnen her. Am besten hält man die kleinen Wanzen von seinem Beet und seinem Gewächshaus fern. » mehr

Schädlinge im Museum

02.06.2020

Wissenschaft

Kulturschätze im Museum - gefundenes Fressen für Insekten

Würmer, Motten und Käfer laben sich an unseren Kulturschätzen. Dass sie in Museen und Archive eindringen, lässt sich nicht verhindern. Es gibt aber Strategien, die Schädlinge in Schach zu halten. » mehr

Diese Sojabohnen reifen noch auf einem Feld in Sachsen. Doch angesichts schwieriger Verhältnisse bei anderen Kulturen können die Landwirte hierzulande auch verstärkt auf Soja setzen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa

23.05.2020

Thüringen

Die Sojabohne ist angekommen

Das Interesse an Soja wächst. Die Eiweißpflanze würden hiesige Bauern hierzulande gerne selbst ernten anstatt aus Übersee zu importieren. Doch der Anbau ist schwierig - erst recht in Südthüringen. Ein... » mehr

Die Einreise des neuen Gebirgsharvesters aus Österreich ist trotz erschwerter Bedingungen, einigen Auflagen und notwendigen Sondergenehmigungen in Zeiten von Corona und geschlossenen Grenzen geglückt. Seit Montag ist der "Mounty 4000" im Einsatz. Fotos (6): Steffen Ittig

13.05.2020

Sonneberg/Neuhaus

Ein modernes Multitalent für besonderes schwierige Lagen

Eine halbe Million Euro hat Thüringen Forst in neue Spezialtechnik zur Holzernte in Steilhängen investiert. Seit Montag ist die multitaskingfähige Maschine erstmals im Einsatz - im Gebiet des Forstamt... » mehr

Blattlaus-Plage beginnt

13.05.2020

Garten

Die Blattlaus-Plage beginnt

Ein milder Winter ist gut für Schädlinge wie die Blattlaus. Mit steigenden Temperaturen kann die Laus zur Plage werden. Was Hobbygärtner tun können. » mehr

Ein Bild des Schreckens: Vor etwa einem Jahr kam es zu einem riesigen Waldbrand in den Reinsbergen bei Plaue. Archivfoto: Eckehard Dierbach

10.05.2020

Ilmenau

Regen brachte nur wenig Wasser-Puffer

Die jüngsten Niederschläge haben zumindest am Rennsteig die Waldbrandgefahr ein wenig verringert. Einige Kilometer weiter sieht es allerdings schon anders aus. Entspannt sieht man die Situation nirgen... » mehr

Trockenheit

18.04.2020

Thüringen

April zu trocken - Stress für Pflanzen und Amphibien

Nach zwei Jahren mit Dürre-Perioden fällt auch diesen April in Teilen von Thüringen kaum Regen. Dabei brauchen Pflanzen und manche Tiere gerade jetzt Wasser. Thüringer Bauern sorgen sich um die Entwic... » mehr

Mickrige Pflänzchen, rissige Erde: Die Landwirte klagen über die anhaltende Trockenheit. Das Sommergetreide geht nicht auf, weil das Wasser fehlt. Das bedeutet, es werde weniger oder kleinere Körner geben, sagt Landwirt Ralf Röder.	Archivfoto: ari

17.04.2020

Thüringen

Thüringer Bauern warten sehnsüchtig auf Regen

Die Sonne scheint, ausreichend Niederschläge sind nicht in Sicht. Was andere freut, treibt Landwirten Sorgenfalten auf die Stirn: 2020 ist das dritte trockene Frühjahr in Folge. » mehr

Mit der richtigen Technik scheint die Holzernte ein Kinderspiel. Doch die Hanglage verlangt Profis beim Holzeinschlag. Fotos (2): Marina Hube

15.04.2020

Ilmenau

Diese Holzernte im Körnbachtal war nicht gewollt

Der Fichtenbestand unterhalb des Hotels "Am Wald" in Elgersburg ist etwa 130 Jahre alt. Der Borkenkäfer hat nun deren Leben beendet. Die Bäume müssen schnellstens gefällt werden. » mehr

Stauden als Alternative

09.04.2020

Garten

Stauden als Alternative zum kränkelnden Buchs

Gärtner haben es mit dem Buchsbaum nicht leicht. Wegen hartnäckiger Schädlinge raten viele Gartenprofis von Neupflanzungen ab. Sind Stauden eine gute Alternative? » mehr

Kiefernwald

08.04.2020

Wissenschaft

Deutsche Wälder durch Hitze und Dürre gefährdet

Der Klimawandel wirkt sich deutlich auf die Wälder in Deutschland aus. Wegen Dürren in den Wachstumsphasen haben Bäume in vielen Regionen weniger Blätter und Nadeln. Besserung ist nicht in Sicht. » mehr

Revierleiter Marcus Dierbach kennzeichnet eine Lärche, die so stark geschädigt ist, dass sie dem Wald entnommen werden muss. Foto: b.fritz.de

24.03.2020

Ilmenau

Jüngster Revierleiter im Revier Wolfsberg tätig

Er ist der jüngste Revierleiter im Forstamtsbereich Frauenwald: Marcus Dierbach leitet seit November 2019 das Revier Wolfsberg. Er möchte den Waldumbau durch seine aktive Arbeit mitgestalten. » mehr

Rosen zurückschneiden

19.03.2020

Berichte

Das sind die ersten Aufgaben für Hobbygärtner

Sie suchen eine schöne Aufgabe? Wie sieht denn Ihr Garten gerade aus? Hier sind ein paar Ideen für ein paar schöne Stunden draußen. » mehr

Maulwurf

12.03.2020

Berichte

Ein Plädoyer für den Maulwurf im Garten

Der Maulwurf sollte der beste Freund des Gartenbesitzers sein - denn er hilft ihm mehr, als das er schadet. Warum Sie dem «Tier des Jahres 2020» eine Chance geben sollten. » mehr

Borkenkäferplage

11.03.2020

Wirtschaft

Förster und Waldbesitzer fürchten neue Borkenkäferplage

Deutschlands Wälder sind von Trockenheit, Stürmen und Borkenkäfern schwer geschädigt. Wenn nicht das Wetter hilft, droht in diesem Jahr eine neue Käferplage. » mehr

Forstwirte pflanzen Bergahorne . Archiv-Foto: Thüringenforst

13.02.2020

Thüringen

Keine Ostseefichten für den Rennsteig

Riesige Schadholzmengen müssen raus aus dem Wald und neue Bäume in den Boden. Der Landesforst hat sein eigenes Saatgut, die Waldbauern kaufen zu. Etikettenschwindel aufzudecken ist dabei schwierig. » mehr

Untersetzereiner einer Zimmerpflanzen

06.02.2020

Garten

Feine Schicht Sand schützt vor Trauermücken

Sie gelten als ein Anzeichen für sterbende Zimmerpflanzen: Trauermücken. Dabei sollten Hobbygärtner ihre Pflanzen trotz der kleinen Schädlinge nicht gleich aufgeben und Gegenmaßnahmen einleiten. » mehr

Blattläuse

03.02.2020

Garten

Frühe Blattlaus-Plage droht

Ein milder Winter ist gut für Schädlinge wie die Blattlaus. Wie Hobbygärtner sich rüsten sollten. » mehr

Blatt mit Schädlingen

31.01.2020

Garten

Kübelpflanzen aus dem Garten auf Schädlinge kontrollieren

Das Winterlager ist für Topfpflanzen aus dem Garten kein Erholungsurlaub. Sie brauchen eigentlich mehr Licht, als es dort gibt. Auch die Temperaturen sind oft suboptimal - das hat Folgen. » mehr

Sigrid Tinz

23.01.2020

Berichte

Schädlinge im Garten sind doch nichts Böses

Wer braucht schon Löwenzahn, Läuse und Schnecken im Garten? In einem ausgewogenen Verhältnis schaden sie aber auch nicht, argumentiert die Buchautorin Sigrid Tinz. Sie rät zu mehr Gelassenheit. » mehr

Forstamtsleiter Karsten Rose (links) mit Lars Gruppe, der als Absendung der FH Erfurt in Sachen Forstschutz Unterstützung gibt. Foto: Franke

20.01.2020

Ilmenau

Ernüchternd: Noch immer ist der Boden zu trocken

Kein Schnee, etwas Regen und der zu knapp - nicht nur Wintersportler sind unzufrieden, auch der Forst kann der Witterung nicht viel Positives abgewinnen: Das Niederschlagsdefizit ist längst nicht ausg... » mehr

Nistkasten

17.12.2019

Garten

Nistkästen im Winter nicht leeren

Viele Hobbygärtner sind zu reinlich. Etwas weniger aufzuräumen, ist meist besser für die natürliche Vielfalt und die Tierwelt. So auch im Fall der Nistkästen für Vögel. » mehr

Waldschäden im Moorgrund (Wartburgkreis): Massive Schäden durch Borkenkäfer und Trockenheit dünnen den Wald immer mehr aus. Auf den Thüringer Landesforst warten immense Aufgaben, um den Wald den sich verändernden klimatischen Bedingungen anzupassen.	Foto: Sascha Bühner

25.11.2019

Thüringen

Waldschäden: 2019 bereits mehr als 5 Millionen Kubikmeter Schadholz

In Thüringens Wäldern haben die Schäden an Bäumen deutlich zugenommen. Die Menge des erfassten Schadholzes stieg von 1,9 Millionen im vergangenen auf bisher rund 5,24 Millionen Kubikmeter im noch lauf... » mehr

^