Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Wirtschaft

Zahl der Insolvenzen in Thüringen weiter gesunken

Im Freistaat haben im ersten Halbjahr 2018 weniger Firmen und Privatpersonen Insolvenz angemeldet. Seit 2010 sinkt die Zahl kontinuierlich.



Erfurt - Die Zahl der Unternehmens- und Privatinsolvenzen in Thüringen ist im ersten Halbjahr 2018 weiter zurückgegangen. Insgesamt entschieden die Amtsgerichte bis Juni über 1228 Insolvenzverfahren - ein Rückgang um 5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie das Thüringer Landesamt für Statistik am Freitag mitteilte.

Zwar seien vier Unternehmensinsolvenzen mehr beantragt worden, jedoch hätte es 100 weniger Privatinsolvenzen gegeben. In Städten gab es mit 63 Insolvenzen pro 100.000 Einwohner mehr Fälle als in Landkreisen, in denen 55 Insolvenzverfahren pro 100.000 Einwohnern beantragt wurden.

Langfristig betrachtet setzt sich der Rückgang fort: Seit 2010 sinkt die Zahl der Insolvenzverfahren stetig. Im vergangenen Jahr erreichte der Trend einen noch nie da gewesenen Tiefstand.

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 09. 2018
13:49 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Insolvenzverfahren Konkurse Landesamt für Statistik Thüringen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema

10.11.2018

Online-Händler Lesara meldet Insolvenz an

Der mit einem Logistikzentrum in Erfurt ansässige Online-Händler Lesara ist zahlungsunfähig. Das erst im August eröffnete Logistizentrum ist mit zehn Millionen Euro vom Land Thüringen gefördert worden. » mehr

Brote und Brötchen

11.08.2017

Bäckerei-Kette frischBack GmbH Arnstadt stellt Insolvenzantrag

Die frischBack GmbH, die Arnstädter Landbrotbäckerei und die Backspezialitäten GmbH (alle Arnstadt) mit ihren Produktionsstandorten in Arnstadt und Schmalkalden hat Insolvenz in Eigenregie beantragt. » mehr

Lückenloser Hausbauvertrag

20.04.2018

Baugewerbe legte in den ersten zwei Monaten 2018 kräftig zu

Die Bauunternehmen in Thüringen haben im Januar und Februar 2018 beim Umsatz kräftig zugelegt. Ein Gesamtumsatz von 204 Millionen Euro entsprach einem Plus von 33 Millionen Euro oder 20 Prozent im Vergleich mit den erste... » mehr

Das Bau- und Ausbaugewerbe bleibt das Zugpferd der oberfränkischen Handwerkskonjunktur.

06.04.2018

Fast 5 Prozent mehr Umsatz im Thüringer Baugewerbe

Die Betriebe des Thüringer Baugewerbes haben im vergangenen Jahr rund 3,3 Milliarden Euro Umsatz gemacht und damit fast 5 Prozent mehr als 2016. » mehr

bierflaschen

01.03.2018

Wieder wurden weniger Thüringer Biere getrunken

Erfurt - Bier aus Thüringen verliert im Ausland immer mehr Liebhaber. Im vergangenen Jahr ging der Absatz von Gerstensaft aus dem Freistaat im Ausland im Vergleich zum Vorjahr um 43.000 Hektoliter oder 8,3 Prozent auf 47... » mehr

warenkorb

05.01.2018

Inflation im Freistaat so hoch wie seit 2012 nicht mehr

Erfurt - Gestiegene Preise für Nahrungsmittel und Verkehr haben die Inflation in Thüringen 2017 auf den höchsten Stand seit fünf Jahren getrieben. Die Verbraucherpreise stiegen im Durchschnitt um 1,7 Prozent. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kita Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Bewegungsfreundliche Kita | 14.11.2018 Sachsenbrunn
» 25 Bilder ansehen

US-Airforce in Erfurt gelandet Erfurt

Airforce-Flieger landet in Erfurt | 13.11.2018 Erfurt
» 8 Bilder ansehen

Konzert Julia Engelmann in Erfurt Erfurt

Julia Engelmann in Erfurt | 12.11.2018 Erfurt
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
07. 09. 2018
13:49 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".