Lade Login-Box.
Topthemen: Südthüringen kocht 2020Freies Wort hilftFolgen Sie uns auf InstagramSport-Tabellen

Wirtschaft

Unternehmen gut aufgestellt: Thüringen verzeichnet die wenigsten Firmen-Pleiten

In Thüringen sind in diesem Jahr nur wenige Firmen finanziell in die Knie gegangen. Bundesweit glänzt der Freistaat mit der niedrigsten Insolvenzquote.



Insolvenz
Insolvenz (Symbolbild)   Foto: Daniel Reinhardt/dpa

In Thüringen sind in diesem Jahr im Bundesvergleich die wenigsten Firmen in finanzielle Schieflage geraten. Pro 10 000 Unternehmen meldeten im Freistaat 33 Insolvenz an, wie die Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Dienstag auf Grundlage einer Schätzung mitteilte. Damit rutschten in Thüringen - relativ gesehen - weniger Unternehmen in die Pleite als in den übrigen Bundesländern.

Mit 92 Insolvenzen pro 10 000 Unternehmen hatte Berlin die höchste Quote. Dabei dürften die regionale Branchenstruktur sowie auch unterschiedliche Altersstrukturen der Unternehmen mitverantwortlich sein, hieß es.

Laut Creditreform mussten in diesem Jahr in Thüringen 240 Betriebe den Gang zum Insolvenzgericht antreten. Das waren 27,3 Prozent weniger als 2018. Eine Großinsolvenz betraf die DRK Kliniken Thüringen-Brandenburg mit vier Standorten und rund 1500 Mitarbeitern. Mittlerweile hat das Unternehmen einen neuen Eigner, das Insolvenzverfahren wurde aufgehoben.

Mit 1550 Verbraucherinsolvenzen in diesem Jahr sank den Angaben zufolge auch deren Zahl im Freistaat, allerdings nur um 3,1 Prozent. Bei den privaten Verbrauchern habe sich bundesweit der Rückgang der Insolvenzen deutlich abgeschwächt.

In Deutschland schlägt sich laut Creditreform die konjunkturelle Abschwächung zunehmend in den Insolvenzzahlen nieder. Nach jahrelangem Rückgang stagnierten 2019 die Unternehmensinsolvenzen. 19 400 Firmen meldeten demnach Insolvenz an und damit nur zehn weniger als im Jahr 2018. Gleichwohl liege die Zahl der Unternehmensinsolvenzen auch 2019 noch auf dem niedrigsten Stand seit 25 Jahren. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 12. 2019
13:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Insolvenzen Insolvenzverfahren Standorte Unternehmen Verbraucherinsolvenzen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine Verkäuferin greift zu einem Brot. In Thüringen hat nun erneut einer der großen Betriebe der Branche Insolvenz angemeldet. Die Frischback GmbH. dpa

24.06.2019

Frischback: Keine weiteren Interessenten, Standort Arnstadt schließt

Für die insolvente Thüringer Backkette Frischback haben sich keine weiteren Interessenten gefunden. Die Backproduktion in Arnstadt wird daher Ende Juni geschlossen. » mehr

Mitec

13.10.2019

Insolventer Autozulieferer Mitec verhandelt mit möglichem Investor

Eisenach - Der insolvente Eisenacher Automobilzulieferer Mitec AG hält seinen Produktionsbetrieb weiter aufrecht und hat jetzt einen Investor im Blick. » mehr

IG Metall

25.11.2019

IG Metall: Sozialtarifvertrag für Autotest im Wartburgkreis steht

Für die Beschäftigten der Firma Autotest GmbH in Hörselberg-Hainich gibt es einen Sozialtarifvertrag. » mehr

Deutsche Thomas-Cook-Zentrale

21.11.2019

Aus für Thomas Cook in Deutschland ist gewiss

Vor knapp zwei Monaten stellte die deutsche Thomas Cook Insolvenzantrag. Jetzt herrscht Gewissheit. Für das Unternehmen als Ganzes gibt es keine Zukunft mehr. Für etwa 1100 Mitarbeiter bedeutet das die Kündigung. Weitere... » mehr

Boeing 757 von Condor

23.09.2019

Condor fliegt weiter - Staat soll Turbulenzen vermeiden

Thomas Cook ist pleite - aber Condor fliegt weiter. Damit das so bleibt, könnte Staatshilfe notwendig sein. Doch das ist womöglich nicht der einzige Ausweg für die Airline. » mehr

Aufgrund eines schwebenden Ermittlungsverfahrens hat die zentrale Arbeitsagentur in Nürnberg einen Arbeitsstopp für Asco verhängt. Die Insolvenz ist eine Folge davon.	Foto: dpa/Sören Stache

10.04.2019

Metall- und Kunststofftechnik Barchfeld stellt Insolvenzantrag

Barchfeld - Die Metall- und Kunststofftechnik Barchfeld GmbH ist zahlungsunfähig. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

brand saalborn Saalborn

Wohnhausbrand Saalborn | 17.01.2020 Saalborn
» 29 Bilder ansehen

Platz 1:Auferstanden

Blende 2020 "Verkehrte Welt" |
» 10 Bilder ansehen

Feuerwehr löscht lichterloh brennendes Forstgerät Neuenbau

Brennende Forstmaschine | 15.01.2020 Neuenbau
» 7 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
10. 12. 2019
13:54 Uhr



^