Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen

Wirtschaft

Studie: Verbraucher bleiben meist ihren Marken treu

Die Herkunft und der Preis ist den meisten Verbrauchern wichtig. Regionale Produkte sind den Menschen hierzulande wichtiger als Bio und andere Gütesiegel. Sie kaufen auch gerne an anderen Tagen ein als der Rest der Republik.



Vor Eröffnung der Thüringen Ausstellung
Alix Brinkmann von der Altenburger Senf & Feinkost GmbH gestaltet den Messestand auf der Thüringen Ausstellung vom 24. Februar bis zum 4. März auf dem Erfurter Messegelände. Der Thüringer, so ergab eine Umfrage, kauft bewusst Produkte aus der Region.   Foto: Martin Schutt, dpa

Leipzig - Die regionale Herkunft der Produkte ist Verbrauchern in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wichtiger als im Rest der Republik. Dafür haben Bio- oder Fairtradesiegel einen geringeren Stellenwert. Das geht aus der Mitteldeutschen Markenstudie 2018 hervor, die am Donnerstag in Leipzig vorgestellt wurde.

MDR-Werbeexperten und das Erfurter Institut für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung (IMK) hatten 3000 Verbraucher in Ost und West zu 70 regionalen Marken befragt. Was die Deutschen beim Einkauf von Lebensmitteln eint, ist der Geschmack, gefolgt vom Preis.

«Es gibt gar nicht mehr so viele Unterschiede im Einkaufsverhalten der Deutschen. In Mitteldeutschland entscheidet aber eher noch der etwas dünnere Geldbeutel, welches Produkt im Einkaufswagen landet», sagte der IMK-Geschäftsführer, Sören Schiller.

Die Verbraucher in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen achten der Studie zufolge mehr auf den Preis, die Herkunft und Sonderaktionen. Bundesweit überwiegt der Einkaufstyp der «Bewussten», der unter Beachtung von Saison, Gesundheit und Regionalität einkauft, dafür laut Schiller aber schwerer für etwas Neues zu begeistern ist. In der Region ist der Typ der «Pragmatischen», also der preisbewusste Kunde, auf dem Vormarsch.

Der wichtigste Einkaufstag der Menschen in Deutschland ist der Freitag. In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen folgt der Donnerstag vor dem Samstag, im Rest der Republik ist es umgekehrt. dpa

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 08. 2018
13:23 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Preise Republik Verbraucherinnen und Verbraucher
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Äpfel

20.08.2017

Dürftige Apfelernte lässt die Preise steigen

Nach der mauen Kirschernte blicken Thüringens Obstbauern nun auch sorgenvoll auf ihre Apfelbäume. Schuld sind Nachtfröste zur Blüte im Frühjahr. Da bundesweit aus den Obstbaugebieten massive Einbußen gemeldet werden, müs... » mehr

Umweltministerin Svenja Schulze überreicht den Kältepreis an Christian Kemmerzehl von der EAW und an Lutz Richter vom Institut für Luft- und Kältetechnik aus Dresden. Foto: Raum11/Jan Zappner

07.11.2018

Preis für Energieeffizienz geht nach Westenfeld, Arnstadt und Mühlhausen

Die Energieanlagen Westenfeld hat in diesem Jahr schon den Deutschen Kältepreis erhalten. Nun bekommt das Unternehmen auch noch den Thüringer Preis für Energieeffizienz. » mehr

16.11.2018

Doppelkekse von de Beukelaer ab 2020 nur noch aus Kahla

Kahla - Der Kekshersteller Griesson-de Beukelaer wird die Produktion seiner Doppelkekse bis 2020 komplett nach Kahla (Saale-Holzland-Kreis) verlagern. » mehr

12.11.2018

Online-Händler Lesara arbeitet auch nach Insolvenzantrag weiter

Bei dem mit einem Logistikzentrum in Erfurt ansässigen Online-Händler Lesara geht auch nach dem Insolvenzantrag der Geschäftsbetrieb weiter. » mehr

10.11.2018

Online-Händler Lesara meldet Insolvenz an

Der mit einem Logistikzentrum in Erfurt ansässige Online-Händler Lesara ist zahlungsunfähig. Das erst im August eröffnete Logistizentrum ist mit zehn Millionen Euro vom Land Thüringen gefördert worden. » mehr

Die Putzfrau vom Amt: Geht es nach den Grünen dann sorgen nicht mehr Fremdfirmen für den sauberen Behördengang.	Foto: Jens Büttner

07.11.2018

Für Sauberkeit sorgen in Thüringen vor allem Frauen

Fast 78 Prozent der Beschäftigten in Reinigungsberufen in Thüringen sind Frauen. Das teilte die Regionaldirektion für Arbeit in Halle am Mittwoch anlässlich des "Internationalen Tags der Putzfrau" am Donnerstag mit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kita Sachsenbrunn Sachsenbrunn

Bewegungsfreundliche Kita | 14.11.2018 Sachsenbrunn
» 25 Bilder ansehen

US-Airforce in Erfurt gelandet Erfurt

Airforce-Flieger landet in Erfurt | 13.11.2018 Erfurt
» 8 Bilder ansehen

Konzert Julia Engelmann in Erfurt Erfurt

Julia Engelmann in Erfurt | 12.11.2018 Erfurt
» 16 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
30. 08. 2018
13:23 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".