Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Wirtschaft

Entspannen mit der richtigen Technik

Autogenes Training kann zu völliger Entspannung verhelfen. Die Wirkungen sind nachgewiesen, sagt Therapeutin Anne Fritsch-Eckstein aus dem oberfränkischen Naila.




Frau Fritsch-Eckstein, der Mensch sucht gemeinhin Entspannung, indem er auf dem Sofa ein bisschen Ruhe findet. Worin unterscheidet sich das autogene Training?

Beim autogenen Training lernt man völlige Entspannung, aber auch die Beherrschung von Körperfunktionen, die sich normalerweise dem bewussten Einfluss entziehen. Autogenes Training ist eine Entspannungstechnik, die auf Autosuggestion basiert, eine Therapieform ohne Medikamente. Ziel ist Stressbewältigung, die Linderung von Schmerzen, auch der Abbau von Ängsten und das Lösen von muskulären Anspannungen. Sogar die geistige Leistungsfähigkeit lässt sich erhöhen, es kann bei Schlafstörungen helfen.

 

Was genau spielt sich dabei im Körper ab?

Wer es gelernt hat, ist in der Lage, mit Schwereübungen Muskelspannungen zu vermindern, mit der Wärmeübung die Blutgefäße zu erweitern und die Durchblutung zu verbessern. Die Darmtätigkeit wird angeregt, die Atem- und die Herzfrequenz sinkt.

 

Ist das nachgewiesen?

Ja, mittlerweile ist die Wirksamkeit nachgewiesen. Die Kurse sind von der Schulmedizin anerkannt und werden von den meisten Krankenkassen finanziell unterstützt.

Das Gespräch führte Hannes Keltsch

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 06. 2017
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AKTIV UND GESUND
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Massage allein hilft dem Rücken oft nicht. Aber sie kann Teil der Nachsorge nach einer OP sein. Foto: Adam Gregor/Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin/obs

28.06.2017

Wenn's hinten zwickt, hilft Irena

Wenn es hinten zwickt, sollte man vorne aufhören, meint ein alter Kalauer. Doch das ist nach heutiger medizinischer Erkenntnis so nicht richtig. Irena hilft, dass Gelenke nach einer Operation locker bleiben. » mehr

Gunther Rödel schärft zwischendurch die Sense, ehe sie weiter durchs Gras gleitet. Er schwört auf entspannendes Mähen. Fotos (4): Schunk

22.06.2017

Ein Tänzchen mit der Sense: Ohne Scharfmacher geht es nicht

Das Mähen mit der Sense ist was für die Gesundheit: Das sagt Gunther Rödel aus Neuhaus am Rennweg. Allerdings auch nur, wenn man es richtig macht. Rödel bringt genau das den Leuten bei - er ist Sensen-Lehrer. » mehr

Wenn der Rücken gebeugt ist, um mit dem Sensenblatt ans Gras zu kommen, stimmt die Sensengröße nicht.

22.06.2017

"Mensch und Werkzeug müssen eins werden"

Es ist nicht so leicht wie es aussieht: Wer richtig Gras mähen will, braucht passende Sense und Körperhaltung, erklärt Experte Gunther Rödel. » mehr

Die Zutaten: Ringelblumen, Olivenöl, Sheabutter und Bienenwachs.	Fotos: ksc

20.06.2017

Wundermittel im Garten: Calendula, die Ringelblume

Die Ringelblume ist nicht nur als Heilpflanze bekannt, sondern ziert auch viele Gärten. Ab Juni blüht sie in leuchtendem Orange. Sie gilt als hervorragendes Wund-Heilmittel, was die starke Verbreitung der Ringelblumensal... » mehr

Birgit Ehrsam verrät Tricks bei Kräuterwanderungen. Foto: ksc

20.06.2017

Kräuter machen gesund und schön

Schon seit tausenden Jahren weiß der Mensch, dass es bestimmte Pflanzen gibt, die eine heilende Wirkung haben. Dieses Wissen wurde früher meist von Kräuter-Kundigen angewandt. Mit Einzug der modernen Technik und Medizin ... » mehr

Hier kann man richtig abschalten: Christine Roth vor dem Granitlabyrinth bei Kirchenlamitz im Fichtelgebirge. "Ich bin nach und nach zum Fan geworden", berichtet die Thüringerin. Foto: Bessermann

20.06.2017

Wie ein Labyrinth die Seele verwöhnt

Zu einem gesunden Körper gehört auch ein gesunder Geist. Wer die Seele einmal baumeln lassen möchte, kann das im Fichtelgebirge tun: im Labyrinth. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brand Hermannsfeld

Brand Hermannsfeld | 12.02.2019 Hermannsfeld
» 20 Bilder ansehen

Night-Crash Vol.II Volkshaus Meiningen Volkshaus Meiningen

Night-Crash Vol. 2 Meiningen | 09.02.2018 Volkshaus Meiningen
» 50 Bilder ansehen

bockwurst ilmenau Ilmenau

Bockwurst-Challenge in Ilmenau | 09.02.2019 Ilmenau
» 17 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
22. 06. 2017
00:00 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".