Topthemen: Gebietsreform: Das ändert sich in SüdthüringenMobilität und EnergieFußball-Tabellen

Thüringen

Werberat rügt "prachtregion.de" wegen sexistischer Motive

Der Werbespruch «prachtregion.de» auf den Hosen von Sportlerinnen hat dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen eine öffentliche Rüge des Deutschen Werberats eingetragen.



23. Oktober
23. Oktober - Knackig: Über die neue Werbung auf den Pos der Volleyballerinnen des VfB 91 Lotto Thüringen diskutiert ganz Deutschland. Wegen der "Prachtregion" auf den Hintern der Suhler Volleyballerinnen muss der Landkreis Schmalkalden-Meiningen mit einer Rüge des Werberates rechnen. Landrätin Peggy Greiser will die witzige Kampagne aber nicht stoppen. Im Gegenteil: Jetzt tragen auch die Männer des VfB 91 die Prachtregion auf ihrem Hintern. Inzwischen können alle, deren Herz für den Landkreis Schmalkalden-Meiningen schlägt, sich mit Prachtregion-Produkten ausstatten. Vereine sind genauso angesprochen wie Privatleute. Die Palette reicht von professioneller Sport- und Freizeitbekleidung der Marke Erima bis hin zu Handy-Hüllen, Tassen und Kissen. Das Prachtregion-Logo ist darauf mal größer, mal kleiner zu sehen.  

Der Sponsoring-Schriftzug auf den Trikothosen des Volleyballbundesligisten VfB 91 Suhl verlaufe quer über das Gesäß der Spielerinnen und lenke die Aufmerksamkeit bewusst auf diesen Körperteil, teilte das Selbstkontrollorgan der Werbebranche am Mittwoch in Berlin mit. Damit würden Frauen auf ihr Äußeres reduziert und eine Sexualisierung von Sportlerinnen begünstigt oder jedenfalls toleriert.

Das Argument der verantwortlichen Landrätin, die Werbung sei witzig gemeint, habe den Werberat nicht überzeugt. Offenbar auch nicht, dass die Werbung inzwischen auch von den Männern an entsprechender Stelle getragen wird. Werbung dürfe doppeldeutig sein, Personen aber nicht herabwürdigen.

Drei weitere Unternehmen, die ihre Anzeigen mit weiblichen Gesäßteilen gestaltete, wurden ebenfalls vom Werberat beanstandet. Insgesamt sprach der Werberat im vergangenen Jahr 16 öffentliche Rügen wegen des Verstoßes gegen den Werbekodex aus.

Mit Unverständnis hat Landrätin Peggy Greiser auf die Rüge des Deutschen Werberats reagiert. „Es handelt sich hierbei um eine gravierende Fehleinschätzung des Deutschen Werberats. Hier lässt man jegliches Augenmaß vermissen“, so Greiser. „Im Schriftverkehr mit uns ist der Werberat teilweise wörtlich der Argumentation der Beschwerdeführer gefolgt. Das ist erschreckend“, äußert sich die Landrätin. Dass sich steuerfinanzierte feministische Initiativen wie Pink Stinks Germany längst damit rühmen, den Werberat unter Druck zu setzen, scheine hier selbsterklärend zu sein, so die Landrätin. „Ich halte diese Entwicklung in Deutschland für sehr gefährlich. Wenn jeder mehr oder weniger versteckte Hinweis auf geschlechterspezifische Reize künftig als Sexismus gebrandmarkt wird, brauchen wir über Werbefreiheit in Deutschland nicht mehr zu reden.  Werbefreiheit ist auch Meinungsfreiheit - dafür haben die Menschen in Ostdeutschland vor knapp 30 Jahren hart gekämpft.“

Anfang des Jahres 2018 war ein ebensolcher Vorstoß zum Vorgänger-Slogan auf den Höschen "beste Lage" vom Werberat zurückgewiesen worden. dpa/cob

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 01. 2019
12:46 Uhr

Aktualisiert am:
16. 01. 2019
15:19 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Motive Sexismus Sportlerinnen Werbebranche Werbesprüche Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
... Medizinstudenten zum Nachdenken Stadt und Landkreis Hof

28.01.2019

Suche nach Amtsärzten bleibt schwierig

Im Unstrut-Hainich-Kreis managt ein Jurist den öffentlichen Gesundheitsdienst, weil Amtsärzte fehlen. Dabei gibt es die Möglichkeit, deren Gehalt aus dem Landeshaushalt aufzustocken. » mehr

Privatschulen immer beliebter - Kampf um Lehrer verstärkt sich

26.01.2019

Privatschulen sind beliebter - Suche nach Lehrern

Von der Waldorf bis Kirche: Immer mehr Kinder gehen in Thüringen auf Privatschulen. Weil Lehrer Mangelware sind, wächst bei der Suche die Konkurrenz mit öffentlichen Schulen. » mehr

Mike Mohring bei der Klausurtagung des CDU-Bundesvorstands

14.01.2019

Von Linke bis FDP: Genesungswünsche für CDU-Politiker Mohring

Er machte seine Erkrankung selbst öffentlich: Thüringens CDU-Partei- und Fraktionschef Mohring. Nur wenige wussten zuvor davon. Die Anteilnahme ist groß. » mehr

Ein WLAN-Router steht vor einem Haus

Aktualisiert am 27.12.2018

Zella-Mehlis und Sonneberg bekommen Geld für öffentliches Internet

Erfurt - Elf Gemeinden in Thüringen sind bei der Ausschreibung von Fördergeld der EU für öffentliche Internet-Angebote erfolgreich gewesen. Darunter befinden sich Zella-Mehlis, Sonneberg und Kaltennordheim. » mehr

150 Jahre Goethe-Schiller-Denkmal in Weimar

21.07.2018

Postkarten aus dem Thüringen-Urlaub schicken sich noch

Vier Klicks und das Urlaubsfoto ist per Smartphone an Freunde und Verwandte verschickt. Da kann die Postkarte nicht mithalten - oder doch? Bei allem Abgesang scheinen die Karten zumindest an bestimmten Stellen noch echte... » mehr

ticket bahn

05.11.2018

Grüne werben für die Einführung neuer Bus- und Bahntickets

Die Grünen werben für ein gemeinsames Ticket zur Nutzung aller öffentlichen Busse, Straßenbahnen und Nahverkehrszüge in Thüringen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rodelblitz dampft durch die Region Suhl/Zella-Mehlis

Rodelblitz | 18.02.2019 Suhl/Zella-Mehlis
» 26 Bilder ansehen

Apres Ski Sause in Toschi´s Station

Après-Ski-Sause Toschi´s Station | 17.02.2019 Zella-Mehlis
» 52 Bilder ansehen

Kristallmarathon

Kristallmarathon Bergwerk Merkers | 17.02.2019 Merkers
» 84 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
16. 01. 2019
12:46 Uhr

Aktualisiert am:
16. 01. 2019
15:19 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".