Lade Login-Box.
Gemeinsam handeln zum Digital-Abo
Topthemen: #GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilft

Thüringen

Was im Land noch geöffnet haben darf und was nicht

Welche Läden und anderen öffentlichen Einrichtungen dürfen ab diesem Freitag überhaupt noch öffnen? Was ist in welchem Bundesland, welchem Kreis, welcher Stadt verboten - und was trotz Corona-Krise erlaubt? Die Antwort darauf ist leider nicht ganz eindeutig - und sie ändert sich fortlaufend.



Welche Läden und anderen öffentlichen Einrichtungen dürfen ab diesem Freitag überhaupt noch öffnen? Was ist in welchem Bundesland, welchem Kreis, welcher Stadt verboten - und was trotz Corona-Krise erlaubt?

Es kursieren verschiedene Empfehlungs-Szenarien von Bund, Land und einzelnen Kommunen. Und während Bundesländer wie Bayern oder Städte wie Suhl und Erfurt mit besonders strengen Verboten vorpreschen, will die Thüringer Landesregierung frühestens Donnerstagmittag verkünden, für welche Linie sie sich entschieden hat. Bei alledem gilt: Soweit Bund und Land nicht von ausnahmsweisen Eingriffsrechten Gebrauch machen, entscheiden laut Gesetz alleine die Kreise und kreisfreien Städte über Art und Ausmaß der Einschränkungen.

 

A) Was überall schon geschlossen ist:

In ganz Thüringen bereits umgesetzt sind Öffnungsverbote für folgende Einrichtungen und Veranstaltungen:

Bars, Clubs, Diskotheken, Tanzlokale, Bordelle

Beratungsstellen, Mehrgenerationenhäuser, Familien-, Frauen- und Seniorenzentren, Jugendclubs, Jugendherbergen

Schulen, Kindergärten (außer Notbetreuung), Hochschulen

Sport- und Freizeitanlagen (für Zusammenkünfte)

Schwimmbäder, Fitness-Studios, Saunen, Solarien

Veranstaltungen ab 50 Personen (auch privat), Vereinstreffen

Kinos, Konzerthäuser, Museen, Ausstellungen, Theater

Messen, Spezialmärkte, Spielhallen, Wettbüros

Volkshochschulen, Musikschulen, Jugendausbildungsstätten

 

B) Was zunächst nur mancherorts verboten ist, vielleicht aber bald überall:

Die Städte Suhl, Erfurt, Weimar, Jena und Gera setzen ab Freitag zusätzlich folgende Verbote in Kraft. In Suhl gelten sie teils schon ab Donnerstag. Wie es hieß, überlegen auch Eisenach und der Wartburgkreis, sich anzuschließen. Ob dem ganz Thüringen auf Geheiß der Landesregierung folgt, wird erst im Laufe des heutigen Donnerstags entschieden.

Alle Arten von Veranstaltungen, Ansammlungen, Vergnügungen, Führungen, Versammlungen, Treffen, auch spontane oder zufällige oder mit wenigen Leuten

Alle Einzelhandelsgeschäfte außer denen für notwendige Versorgung (siehe unter "Was überall erlaubt bleibt")

Restaurants, Gaststätten aller Art, Kantinen, Hotels, Pensionen, Herbergen

Friseure, Kosmetik-, Nagel-, Fußpflege-, Tattoo- und Massagestudios

Alle organisierten Sport- und Freizeitaktivitäten drinnen und draußen

Spielplätze, Zoos, Ausflugsziele

Reisebus-Reisen

Gottesdienste

 

C) Was wohl überall erlaubt bleibt

Folgende Einrichtungen sind von verhängten oder geplanten Verboten ausgenommen, werden also geöffnet bleiben:

Supermärkte, Bäckereien, Fleischereien, Wochenmärkte, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken, Sparkassen, Poststellen, Reinigungen, Waschsalons, Zeitungskioske, Bau-, Garten- und Tierbedarfsmärkte, Großhandel

Abhol- und Lieferdienste, auch für Essen (aber ohne Verzehr vor Ort)

Handwerker und Dienstleister (zum Beispiel Autowerkstätten, Tischler, Klempner, Versicherungsvertreter, Berater) dürfen weiter aktiv sein, außer sie arbeiten direkt am Menschen.

Ärztlich verordnete Dienstleistungen wie Psycho-, Physio- und Ergotherapie

 

D) Wo noch örtlich unterschiedliche Regeln gelten

Hier ist offen, ob eine Landesregelung einheitliche Vorschriften schaffen wird:

Private Veranstaltungen unter 50 Personen (wie Familienfeiern oder Treffen): In einigen Landkreisen ganz verboten, in anderen unter Auflagen erlaubt.

Hochzeiten, Taufen, Beerdigungen sind je nach Ort oder Kreis auf den allerengsten Familienkreis beschränkt.

Bibliotheken, die uns mit in dieser Zeit wichtigem Lesestoff versorgen, dürfen vielerorts unter Auflagen öffnen.

 

Lesen Sie dazu auch:

Kreisfreie Städte schließen Spielplätze und Restaurants

 

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 03. 2020
07:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Apotheken Coronavirus 19 Dienstleister Drogerien Fitness-Studios Friseure Fußpflege Gaststätten und Restaurants Handwerker Konzerthäuser Spielsalons
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Leerer Spielplatz in Magdeburg

Aktualisiert am 18.03.2020

Kreisfreie Städte schließen Spielplätze und Restaurants

Während die Landesregierung noch über weitergehende Einschnitte in Thüringen berät, sind die kreisfreien Städte Erfurt, Gera, Jena, Weimar und Suhl vorgeprescht und haben im Kampf gegen das Coronavirus weitere Schließung... » mehr

Fahrradwerkstätten dürfen offen bleiben

20.04.2020

Die neuen Regeln: Was ist erlaubt, was - noch - nicht

Von dieser Woche an lockert der Freistaat die derzeit bisher geltenden Verbote zur Bekämpfung der Corona-Infektionen. » mehr

Einkaufen in der Innenstadt

17.04.2020

Thüringen will Öffnung kleinerer Läden ab 24. April erlauben

Einzelhandelsgeschäfte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern sollen in Thüringen schon am 24. April und nicht wie erst geplant erst am 27. April wieder öffnen können. » mehr

Nur noch leere Ränge: Bis 19. April bleibt das Rosenthal-Theater in Selb wegen des Corona-Virus geschlossen. Davon ist als erste private Veranstaltung die "Health & Fitness Expo" betroffen, die am Sonntag geplant war. Foto: Florian Miedl

17.03.2020

Thüringen im Ruhemonat: Was nicht geht und was alles geöffnet ist

Das öffentliche Leben in Thüringen ist weitgehend lahmgelegt. Wir zeigen in einer Übersicht auf, was nicht mehr geht und was alles noch geöffnet ist. » mehr

Bodo Ramelow (Linke) gibt ein Statement

16.03.2020

Das öffentliche Leben in Thüringen steht ab Mittwoch still

Im Kampf gegen das neue Coronavirus schränkt Thüringen das öffentliche Leben mit einem neuen Erlass noch deutlich stärker ein als bisher. Selbst die Besuchsmöglichkeiten in Krankenhäusern werden massiv beeinträchtigt sei... » mehr

Coronavirus ? Eltern als Krisenmanager

05.05.2020

Justizminister Adams fordert Lockerungen im Privaten

Verwandte dürfen sich derzeit wegen der Corona-Krise unter Wahrung der Abstandsregeln zwar im Baumarkt treffen, nicht aber zu Hause. Diese und ähnliche Regelungen sorgen zunehmend für Kopfschütteln. Thüringens Justizmini... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Brennender Lkw A73 Eisfeld-Nord

Lkw-Brand A73 Eisfeld | 26.05.2020 Eisfeld-Nord
» 28 Bilder ansehen

Unfall Schleusingen Schleusingen

Unfall Schleusingen | 25.05.2020 Schleusingen
» 7 Bilder ansehen

Autokonzert mit Radio Doria Erfurt

Autokonzert mit Radio Doria | 24.05.2020 Erfurt
» 36 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
19. 03. 2020
07:35 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.