Lade Login-Box.
Fotowettbewerb 2020 zum Digital-Abo
Topthemen: Podcast: Offen gesagt#GemeinsamHandelnCoronavirus in ThüringenCorona-Hilfsbörse

Thüringen

Warum so viele unterschiedliche Corona-Zahlen kursieren

Am Sonntag schien die Lage im Kreis Sonneberg noch im Griff zu sein - jedenfalls nach der offiziellen Mitteilung der Thüringer Landesregierung.



Am Sonntag schien die Lage im Kreis Sonneberg noch im Griff zu sein - jedenfalls nach der offiziellen Mitteilung der Thüringer Landesregierung. Im täglichen Bulletin aus Erfurt wurden hier für den Landkreis im Süden des Freistaats noch 136 bestätigte Corona-Infektionen gemeldet, obwohl der Landkreis bereits am Freitagabend mit 155 Fällen Alarm geschlagen hatte. Schließlich hängt an den Daten ja auch die Quote der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage, umgerechnet auf 100 000 Einwohner. Und diese wiederum entscheidet, ob es weitere Lockerungen oder eher sogar Verschärfungen bei den Kontakt-Beschränkungen gibt.

Die Staatskanzlei in Erfurt verweist darauf, dass es sich um die offiziellen, elektronisch übermittelten Meldungen der Kreise handele. Diese sind durch das Infektionsschutzgesetz verpflichtet, bestätigte Infektionen zu melden. Durch Dateneingabe und Übermittlung könne es jedoch zu einem Zeitverzug kommen. Übermittelt werden die Daten auch an das Robert Koch-Institut, das bundesweite Statistiken veröffentlicht. Diese wiederum unterscheiden sich von den Daten der amerikanischen Johns-Hopkins-Universität, die Zahlen auf andere Weise auch bei deutschen Behörden "abgreift".

Die Verwirrung wird am Ende auch dadurch komplett, dass die Landkreise ihre Zahlen auf ganz unterschiedliche Weise veröffentlichen - manche auch ganz darauf verzichten. Dadurch kam es in den vergangenen Tagen immer wieder zu sehr widersprüchlichen Daten - sogar bei der Zahl der Todesopfer. Ist diese plötzlich niedriger als am Tag zuvor gemeldet, bleibt die Frage, welche Aussagefähigkeit solche Statistiken noch haben. Aus diesem Grund hatte unsere Redaktion auch die tägliche Veröffentlichung der untenstehenden Übersicht vorübergehend eingestellt. Wegen zahlreicher Nachfragen greifen wir nun auf die Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) beziehungsweise die vorliegenden Meldungen der Landkreise zurück.

Widersprüche lassen sich allerdings auch hier nicht immer vermeiden - so meldete zum Beispiel der Landkreis Sonneberg am Montag das elfte Todesopfer, während die RKI-Statistik bis dahin noch bei neun stand und im Lauf des heutigen Tages nach der Weiterleitung der Landkreis-Meldung auf zehn steigen dürfte. Die Ursache dürfte hier darin zu suchen sein, dass ein Mann aus dem Landkreis Sonneberg im Coburger Klinikum gestorben und wohl dort in die Statistik aufgenommen worden war.

Neu in der Statistik ist die Quote der Neuinfektionen der letzten sieben Tage pro 100 000 Einwohner. Diese war mit der Festlegung von Bund und Ländern auf die sogenannte Notbremse der Lockerungen eingeführt worden. jwe

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 05. 2020
08:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Coronavirus 19 Daten und Datentechnik Elektronik und Elektrotechnik Infektionsschutzgesetz Neuinfektionen Robert-Koch-Institut Todesopfer
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Eine Ärztin zeigt einen Test für das Coronavirus

26.04.2020

Fast 2100 Infizierte und weitere Corona-Tote

Die Zahl der Menschen, die durch das Coronavirus sterben, steigt in Thüringen weiter. Die Auflagen zur Eindämmung der Pandemie werden weiterhin von der Polizei kontrolliert - nicht alle Thüringer halten sich an die Regel... » mehr

Coronavirus

26.04.2020

Fast 2100 Thüringer nachweislich mit Coronavirus infiziert - 73 Tote

In Thüringen sind bisher 73 Menschen gestorben, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wurde. Das geht aus Zahlen der Staatskanzlei vom Sonntag hervor. » mehr

Coronavirus - Virus SARS-CoV-2

Aktualisiert am 25.04.2020

Neun weitere Corona-Tote in Thüringen

In Thüringen sind bisher 74 Menschen gestorben, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wurde. Das geht unter anderem aus Zahlen der Staatskanzlei vom Samstag hervor. » mehr

Pflege

16.04.2020

Zahl der Corona-Toten steigt in Thüringen auf 45

In Thüringen sind bisher 45 Menschen gestorben, bei denen das Coronavirus nachgewiesen wurde. Das geht aus Zahlen der Staatskanzlei vom Donnerstag hervor. » mehr

Eine Virologin untersucht Proben auf das Coronavirus

08.05.2020

Greizer Krisenstab will am Montag über Corona-Maßnahmen entscheiden

Im Kreis Greiz - einem der bundesweiten Brennpunkte neuer Corona-Nachweise - will der Krisenstab am Montag über weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie entscheiden. » mehr

Coronavirus-Labor

31.03.2020

805 Thüringer mit Coronavirus infiziert - neuer Todesfall

In Thüringen ist ein 85 Jahre alter Mann an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben. Der Rentner aus dem Landkreis Greiz war zuvor im Greizer Krankenhaus intensivmedizinisch behandelt worden, wie das Landratsamt... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Autokino Konzert mit der Band Die Letze Rettung Meiningen

Autokino Konzert | 27.06.2020 Meiningen
» 24 Bilder ansehen

AfD Treffen in Suhl Suhl

AfD Treffen in Suhl | 26.06.2020 Suhl
» 27 Bilder ansehen

Brand in Schmalkalden Schmalkalden

Brand Carport Schmalkalden | 24.06.2020 Schmalkalden
» 5 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 05. 2020
08:14 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.